NFC Ring – damit hat man den Sesam öffne dich immer zur Hand

nfc-ring-banner

Ringe sind bei Männern ja mittlerweile nichts besonderes mehr. Ich selber trage zwar keine, aber ich bin jetzt über ein Gadget gestolpert, bei dem ich es mir überlegen könnte. Und zwar spreche ich von einem NFC Ring. Mit so einem kleinen Teil kann man einiges anstellen. Hier findet ihr alle wichtigen Daten, Infos und Links.





NFC (was ist das eigentlich?) habe ich eine lange Zeit zum schalten von diversen Aktionen im Handy genutzt z.B. Profile umschalten (Link zur Anleitung). Ist ja auch sehr bequem, nur leider gab es seinerzeit mehrere Standards und die Handyhersteller waren sich etwas uneins, welcher es letztlich werden würde. Irgendwann hatte ich zig verschiedene NFC-Tags, so nennen sich die benötigten Chips, aber kein Handy, welches deren System unterstützte. Somit nahmen die Teile ihren Platz in meiner Alteisen-Schublade Platz. Mittlerweile hat sich einiges getan. Die nfc-ringSmartphones unterstützen alle bekannten Systeme, die NFC-Tags werden kleiner aber trotzdem leistungsfähiger, die benötigten Apps ebenfalls immer besser und jetzt kommen so langsam auch passende Gadgets. Eines davon ist eben der NFC Ring, welcher seinerzeit von John McLear „erfunden“ wurde. Was der alles kann? Also er besitzt zunächst mal eine öffentliche und eine private Seite, sprich in ihm sind zwei NFC Chips verbaut. Mit der öffentlichen Seite kann man z.B. seine digitale Visitenkarte an andere weitergeben oder irgendwelche Aktionen am Handy ausführen lassen wie eben ein Profil wechseln. Mit der Privaten Seite könnte man eine Tür öffnen, denn es gibt auch die ersten NFC gesteuerten Türen oder sein Handy entsperren, was seit Android 5.0 per Smart Unlock möglich ist. Aber auch das Bezahlen ist mit diesem Ring an immer mehr Stellen möglich. Über die App NFC Ring lassen sich die Aktionen bequem anlegen und verwalten. Auf Youtube gibt es jede Menge Videos, in denen diverse Aktionen gezeigt werden, die mit dem Ring möglich sind -> Youtube

Beim Material setzt man auf Edelstahl, Titan oder Keramik, beim NFC Chip auf den NTAG203 Standard und damit dem am weitesten verbreiteten. Aufgeladen werden muss er nicht, da die Chips rein passiv arbeiten. Wasserdicht ist er natürlich auch und das bis zu 50m Tiefe.

Wie so oft bei Gadgets ist auch der Ring per Kickstarter finanziert worden. Im Herbst 2013 haben über 7200 Unterstützer das Ziel von 30.000 £ um fast das zehnfache übertroffen. Seit einiger Zeit ist die offizielle Homepage überarbeitet worden, denn die 2016er Modelle sind da und auch der Onlineshop ist aufpoliert worden. Es gibt die Ringe in allen möglichen Größen, Materialien, Farben und Designs. Die Preise beginnen bei 17 € und somit alles andere als teuer.

Ich werde mir so einen auf jeden Fall mal bestellen, aber zuerst muss ich herausfinden, welche Ringgröße ich brauche, denn die Größen entsprechen den USA.

Homepage: nfcring.com

Wie so oft gibt es bei Amazon, ebay und Co. etliche Nachahmer, die optisch identisch aussehen. Ich werde mir meinen Ring aber bei nfcring bestellen. Ich wollte es nur erwähnt haben, weil ich beinahe darauf reingefallen bin.

nfc-ring-alle

 

[abx product=“34306″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen