Nokia Lumia 800 Testbericht – Teil 3

Wenden wir uns mal dem Gerät selber zu. Es sei jetzt schon gesagt, dem Funktionsumfang steht es den anderen System (beinahe) in nichts nach. Darüber hinaus hat das Nokia noch einige Besonderheiten spendiert bekommen, von denen wir nur die sehr gute Navigation in vollem Umfang nutzen dürfen. Nokia Music nur in einer abgespeckten Version. Der tolle Dienst Nokia-Music-Mix ist in Deutschland offiziell nicht enthalten. Danke Gema. Ich zeige euch später im Artikel, wie ihr Nokia Music-Mix doch installieren könnt.

Die ersten beiden Teile könnt ihr hier nachlesen
Zum Testbericht Teil 1.
Zum Testbericht Teil 2.

Ich hatte in meinem Titan – Testbericht ja das stockende scrollen im Medien-Player bemängelt. Nun, nachdem ich immer mal wieder ein Nexus S mit Android als Vergleich hier hatte, muss ich sagen, dass ist jammern auf verdammt hohem Niveau. Von den stocken ist beim, Nokia Lumia nichts zu merken. Es arbeitet sehr flott und schnell. Die Verzögerung zwischen den einzelnen Apps ist kaum vorhanden.

Aber beginnen wir mal am Anfang.
Das Nokia Lumia läuft mit WP7. Meinem favorisierten Betriebssystem. Dieses ist erst seit einem Jahr auf dem Markt und besitzt natürlich nicht die Vielfallt an Apps wie sie Android oder iOs besitzen. Derzeit sind ca. 40000 Apps im Marketplace vorhanden. Auch wenn Peter in seinem Artikel der Meinung ist, das 99% davon Mist sind, bleiben immer noch 400 gute. Auch das halte ich für Übertrieben. Es sieht halt ähnlich aus wie im Android-Markt in dem auch nur ein ganz kleiner Prozentteil nutzbar ist.

Für das Nokia Lumia sind alle Apps, die ich benötige vorhanden. Facebook, Twitter, Xing, IM+, GoogleTalk, Evernote, Instafetch, Foursquare, Wikireader, WhatsApp, Maps, Wetter (Schaut euch mal weather duck an mit großartiger Live-Tile) etc. Die meisten Programmierer haben in dem letzten Jahr verstanden das WP7.5 anders aufgebaut ist als alle herkömmlichen Betriebssysteme und beginnen nun Style von WP7 zu nutzen.

Das beste Beispiel ist Foursquare. Die erste Foursquare App war genauso aufgebaut wie man es von Android kannte.

Daraufhin haben sich einige Programmierer aufgemacht die tolle App „4thandmayors“ zu programmieren, die das WP7 Design viel besser aufnimmt. Nun ist eine neue, offizielle FS-App erschienen die ebenfalls perfekt an WP7 angepasst ist.

Anders sieht es natürlich bei den Google-Diensten aus. Google Mail und der Kalender sind perfekt in WP7 eingebunden. Eine GoogleTalk App gibt es bereits auch eine Google-Maps App ist vorhanden http://wp7.apphab.com/gmaps-by-alexey-strakh/ Aber wozu brauchen Nokia Lumia Nutzer Google Maps wenn wir das sehr gute Nokia Navigation haben?

Für alle jene Neueinsteiger, die ihr Leben nicht unmittelbar mit Google verknüpft haben, dürfte der Umstieg auf WP7 kein Problem darstellen. Alle die aber außer Google nichts nutzen dürften Anpassungsprobleme bekommen.
Einen noch tieferen Einblick in WP7 werde ich in einen späteren Teil des Testberichtes geben.

Es gibt beim Nokia Lumia einige exklusive Apps die vorinstalliert sind.

Nokia Music: Hierbei handelt es sich um einen Music-Store der ähnlich funktioniert wie der Zune-Medienplayer. Bestandteil von Nokia Music ist Mix-Radio. Eine App die kostenlos auf 12000 Songs des Nokia Music-Stores zugreift. Es funktioniert wie bei einem Online-Radio-Sender mit dem Unterschied das man sich Playlisten anlegen kann. Man kann sich also Listen Seiner Lieblingskünstler zusammenstellen und bekommt diese codiert mit EAC+ und 32 kBit/s auf das Lumia gestreamt. Eine Playlist kann bis zu 200 Songs umfassen. Diese Playlisten werden auf mit der Zune-Desktopversion abgeglichen.
Leider ist diese App in Deutschland nicht installiert und auch nicht über den Marketplace zu finden. Grund ist mal wieder die Gema. Mit einem kleinen Trick ist diese App dann doch zu installieren. Wie es funktioniert habe ich hier im Forum beschrieben Link

Navigation: Das tolle Navigationssystem von Nokia bei dem die gewünschten Karten auf das Handy geladen werden. Es kann also als Offline Navigation eingesetzt werden. Das Ganze in 3D und mit vielen sinnvollen Features. Nokia Navigation ist in meinen Augen eines der besten Navis und mit Sicherheit das beste kostenlose Navigationssystem.

Werfen wir mal einen Blick auf die Arbeitsgeschwindigkeit des Lumia 800.

Das Nokia Lumia 800 ist ausgestattet mit einem einem Qualcomm MSM8255 (WCDMA)-Prozessor. Dieser arbeitet mit 1400MHz und wird dabei von 512MB SDRAM Speicher unterstützt. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist perfekt. Auch wenn mein HTC Titan im WP-Bench mehr Punkte einfährt ist die Subjektive Geschwindigkeit gleich. Im Medienplayer ist das Nokia sogar schneller.

Einzelne Apps öffnen sich beinahe verzögerungsfrei. WhatsApp ist nach 2 Sekunden einsatzbereit. So muss es sein.

Aber es gibt auch einige Negativ-Punkte zu vermelden. Die Empfangsstärke des Nokia´s ist nur Durchschnitt. Es ist nicht Schlechter als die des Titans oder des HTC Mozarts oder des HTC Desire. Sie kommt aber in keinem Fall an die Empfangsstärke des Palm Pre, des Samsung Nexus S oder meines Blackberrys ran. Das ist erstaunlich da ich bei einem Kunstoffkorpus doch von einem stärkeren Empfang ausgegangen bin. Es kann allerdings an den Problemen liegen welche ich mit Base hatte. Ich werde es weiter beobachten.

Weiterhin der Akku. Es gibt im Netz diverse Berichte über den sogenannten Akku-Bug. User berichten davon dass der Akku quasi über Nacht seine volle Ladung verliert. Das ist mir bisher nicht aufgefallen, aber, wenn man das Gerät mal ordentlich quält, also lange Mails schreibt, immer mal wieder das Navi anwirft, laufend Musik hört ständig twittert, dann geht er schon sehr schnell zur Neige.
Es scheint so als wenn Nokia nicht die volle Leistungsfähigkeit des Akkus ausnutzt. Aber dafür soll es Anfang Dezember ein Update geben um das „Problem“ in den Griff zu bekommen.

Im nächsten Teil werden wir uns mal die Kamera vornehmen. Wie immer werde ich einige Testbilder machen und anderen Geräten vergleichen. Soviel kann ich jetzt schon sagen, die Kamera macht durchaus gute Bilder aber seht selbst.

Die Bilder wurden nur mit der Autofunktion aufgenommen und auf 3megapixel reduziert. Warum? Das könnt ihr hier nachlesen. Link

Zum 4. Teil des Testberichtes

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

One comment

  1. Möchte hier mal was zur Empfangsstärke schreiben. Ich nutze das Lumia 800 mit Vodafone und habe oft noch Empfang und Internet, wenn es andere schon gar nicht mehr haben.

    Ansonsten finde ich das Phone und WP7absolut genial.
    Die aufgeräumte Oberfläche, die coolen Animationen, die tolle Performance und auch die prima Haptik – ich kann endlich wieder ein Smartphone einhändig bedienen, auch beim SMSen – begeistern mich tagtäglich.Außerdem ist das Lumia 800 wunderschön und ein regelrechter Handschmeichler.

    Hatte diverse Vorerlebnisse mit Symbian, Android & Co und deren diversen Abstürzen, Hängern, ihren unübersichtlichen Oberflächen und Menüs und anderen Kaspereien…
    Auch die Apps sind inzwischen zahlreich und für mich mehr als ausreichend!

    WP7 ist für mich das Ei des Kolumbus und ich bin gespannt, was da noch so kommt… Ich denke auch, dass es ein OS mit großer zukunft ist.Wenn MS es mit Windows 8 auch so genial schafft, dann wird die Konkurrenz ganz schön ins Schwitzen kommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen