Nokias Vision für die NFC-Technologie

Die NFC-Technologie steckt noch in den Kinderschuhen. In Zeiten, in denen fast jeder ein internetfähiges Smartphone mit sich herum trägt, ist es jedoch nur noch ein kleiner Schritt zur großflächigen Nutzung des berührungslosen Informationsaustausches. Welche Möglichkeiten die NFC-Chips haben, zeigt Nokia auf spielerische Art und Weise.

Unter NFC versteht man den kontaktlosen Austausch von Informationen über kurze Distanzen. Anders als der bereits bekannte Übertragungsstandart Bluetooth wird die NFC-Übertragung vor allem für den mobilen Zahlungsverkehr eingesetzt. Das bargeldlose Bezahlen von Tickets und gleichzeitige papierlose Vorzeigen der Karten beim Schaffner über das Mobiltelefon sind eine Nutzungsmöglichkeit, die bereits in einigen Ländern gang und gebe ist. Vor allem im asiatischen Raum werden NFC-fähige Smartphones schon selbstverständlich zur Zahlung von kleineren Beträgen in Geschäften und an Automaten genutzt.

Das die Technologie nicht nur so langweilig und bieder genutzt werden muss, sondern auch Möglichkeiten für Spaß und Unterhaltung bietet, zeigt nun das Nokia Research Center.

Das BetaLab des finnischen Handyherstellers veröffentlichte jüngst drei auf der NFC-Technik basierende Spiele, die eine mögliche Zukunft unserer Smartphones zeigen:

Nokia World Flags:

Im Grunde handelt es sich hierbei um eine Geek-Version des bekannten Memory.

Man verteilit mit einem NFC-Code ausgestattete Spielkarten auf dem Tisch, auf denen nichts weiter als der Code zu sehen ist. Fährt man jedoch mit dem Smartphone über die jeweiligen Codes, zeigt das Display pro Karte eine Staatsflagge an. Ziel des Spieles ist es, wie beim üblichen Memory, zwei Karten mit der gleichen Flagge zu finden.

Nokia Shakespeare Shuffle:

Auch hier fährt man mit dem Smartphone über verschiedene Karten und hört berühmte Zitate aus den Werken Shakespeares. Aufgabe des Spielers ist es nun, diese Zitate in die richtige Reihenfolge zu legen. Der Gegner ist die Zeit, die kontinuierlich abläuft

Nokia Nursery Rhyme Shuffle:

Dieses Spiel stellt quasi die Kinderversion des Shakespeare Shuffles dar. Wer seinen Kindern keine Shakespeare-Kost antun möchte, hat hier die Möglichkeit, sie spielerisch die richtige Reihenfolge von Kinderreimen herausfinden zu lassen. Auch hier erfährt man die einzelnen Textbausteine, in dem man mit dem Handy über Karten fährt.

Alle drei Spiele sind im BetaLab downloadbar: BetaLabs

Für einen Tipp, wo man die notwendigen Spielkarten her bekommt, sind wir sehr dankbar, eine Bezugsquelle haben wir nämlich leider noch nicht gefunden.

Wer ebenfalls an dieser Hürde scheitert oder kein Nokia mit NFC-Chip besitzt, kann sich das Spielprinzip in diesem Video ansehen:

Quelle

About Carmen

Handys waren schon immer meine Leidenschaft, die ich durch Zufall vor einigen Jahren zum Beruf machen konnte. Bis heute lässt mich die mobile Welt mit ihren Handys, Smartphones, Tablets und was der Markt sonst noch so her gibt, einfach nicht mehr los.

One comment

  1. Man braucht keine speziellen Spielkarten.

    Einfach nur irgendwelche NFC tauglichen Karten, ob blanko oder beschrieben ist wurscht.
    z.B. solche hier:
    http://www.buynfctags.com/nfc-card-mifare-ultralight-c/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen