Odys Space Android Tablet im Test – Teil 4: Telefonie, Internet und Konnektivität

Heute gibts den 4. Teil zu unserem Test des Odys Space 7″ Android Tablet, welcher bislang durchweg positiv verlief.

Im heutigen Teil geht es darum wie es sich mit einem `Brett´ telefonieren lässt, schauen uns die Verbindungsqualitäten an und surfen durchs Web.

 

Vorab die Übersicht der bisher erschienenen Teile:

 

Telefonieren

Irgendwie ja schon eine komisches Gefühl sich zum telefonieren ca. 23cm2  an das Ohr zu halten und den ein oder anderen Lacher hab ich mir damit im Kreise meiner Arbeitskollegen eingebracht, aber ein bischen Spaß muss ja sein. Das wählen einer Telefonnummer funktioniert dabei wie gewohnt über das eingeblendete Wählfeld, oder man sucht sich die gewünschte Rufnummer eben aus dem Telefonbuch. Auf dem Bild natürlich nur ein Beispiel, meine Kontakte muss ja nicht jeder sehen. 😉

Hat man die gewünschte Nummer nun eingegeben drückt man auf die Wähltaste und der Anruf kann los gehen. Verwendet man dabei kein Headset, sonder hält es sich wirklich an das Ohr, dann telefoniert man automatisch über die Lautsprecher, was in der Öffentlichkeit ja nicht sein muss. Die Gesprächsqualität ist dabei entscheidend wie die Netzauslastung gerade ist. Bei mir im Wohnzimmer welcher ein recht Empfangsarmer Raum ist klappt das ganz gut: Mit meinem Sensation und den meisten anderen Geräten komme ich gerade mal auf 2 Balken bei Gprs und mit dem Space habe ich vollen Gprs Empfang bis teilweise Edge.

Telefoniere ich jetzt also mit Gprs/Edge, dann ist die Gepsrächsqualität verständlich, allerdings mit leichtem rauschen, egal ob per Lautsprecher oder Headset. Bei vollem Umts Empfang gibts dann aber keine Klagen, vom Gesprächsteilnehmer wurde ich sehr gut verstanden und wurde von diesen auch gut vernommen. Der Sound ist dabei dann insgesamt besser, sei es über Lautsprecher oder Headset, alles klar und deutlich, so soll es sein.

Konnektivität

Durch den Teil Telefonieren wird klar, das Space verfügt über ein eingebautes 3G Modul mit dem man eben nicht nur über seine SIM-Karte telefonieren kann, sondern auch Surfen, Mailen, SMS/MMS schreiben, Chatten usw.. Desweiteren sind klar Wlan mit an Board und Bluetooth.

Wlan: Aber fangen wir erstmal mit dem Wlan an. Ist dieses eingerichtet was ja eigentlich immer recht fix erledigt ist, dann kanns auch schon losgehen. Der Empfang vom Wlan ist dabei erfreulicherweise sehr gut und es kommt hierbei zu keinerlei Verbindungsaussetzern, egal in welchem Raum ich mich befinde, selbst ein paar Meter draußen ist der Empfang noch da und die Übertragung ist immer noch schnell.

Mobilfunk: Nutzen wir nun das eingebaute 3G Modul, dann ist es wie beim normalen Android Smartphone auch, oben in der Statusleiste die Signalanzeige die uns zeigt wie stark der Empfang ist und in welchem Netz wir uns befinden. In den Einstellungsoptionen in Punkto Verbindungen haben wir dann nicht nur die Möglichkeit Wlan ein oder auszuschalten, sonder auch die Wahl ob im Mobilfunknetz über 2G oder 3G gefunkt werden soll, ebenso lassen sich hier dann auch noch weitere Details einstellen, wie automatische Netzsuche, anlegen von Apn´s und so weiter.

Bluetooth: Gibt es beim Space auch und sollte denke ich jedem klar sein wie es funktioniert, oder? Das Verbinden mit verschiedenen Smartphones klappte jedenfalls Einwandfrei und auch der Ausstausch von Dateien ging ohne Probleme von statten, Löblich!

SMS/MMS: Hier kommt wieder Android Standard an den Tag. Mit einer SMS Backup und Restore App habe ich sämtliche Nachrichten die auf meinem Sensation waren ruckizucki auf das Space übertragen und wenn ich nun ins SMS/MMS Menü gehe, dann ist die nun große Übersicht ein absolutes Plus. Auch das Antworten auf Nachrichten geht etwas flinker von der Hand sofern das Tablet vor einem auf dem Schoß oder Tisch liegt und man mit beiden Händen tippen kann.

Internet

Ich persönlich finde 7″ für sind für ein Tablet genau die Richtige Größe wenn es ums Surfen im Netz geht, die Wege der Finger bleiben beim scrollen recht kurz, Multitouch zum Zoomen klappt erste Sahne und auch die Übersicht ist sehr gut. Über Wlan ist die Datenübertragung angenehm schnell, sei es über den Standardbrowser oder dem Opera Mini, welcher seine Stärken ganz klar bei schlechtem Mobilfunkempfang hat und unter Gprs dann immer noch recht zügig arbeitet, im Gegensatz zum Standardbrowser. Alles in allem ist gerade das surfen mit so einem Tablet eine meiner meisten Tätigkeiten und mit ihm machts wirklich Spaß, dank des gutem Touchscreens ist es wirklich eine Leichtigkeit sich mit Info´s im Netz zu versorgen.

Navigation/Standortbestimmung

Im Space sind GPS/AGPS integriert und ich bin ja einer von der Sorte die sich sagen „Alle Wege führen nach Rom“… Navigation nutze ich in Form von echten Navigationsgeräten oder Smartphones mit Navi äußerst selten, da ich ich meine Ziele bislang meist immer so gefunden habe. Auf der Autobahn nutze ich es schon mal, da ich auf denen so selten Unterweges bin, kann es mir schon mal passieren das ich ich die falsche Abfahrt nehme und da ist sowas dann doch ganz Hilfreich.

Also mal sehen wie die Navigation hier so ist, also den Appdrawer geöffnet und nach der entsprechenden App gesucht und nix gefunden! Gibts doch gar nicht… Doch gibts, leider! Aber nicht weiter tragisch, zum Glück hatte ich ja noch meine Backups von Backup Everything und damit konnte ich dann Maps, Navi usw nachinstallieren und so läuft alles soweit. Maps hat meinen Standort trotz dessen das ich in der Wohnung war zügig gefunden und angezeigt. Bei Googles Navigation sucht er sich einen Wolf und so war es mir bislang noch nicht möglich einen Erfolg zu verkünden, aber mal sehen, ein paar Tage hab ich ja noch Zeit… 😉

Das war es erstmal mit dem 4. Teil, im 5. Teil teste ich dann mal die Alltagstauglichkeit. Seit also gespannt!

– Test Teil 5

[asa]B005M1WA6E[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen