[Offiziell] HTC öffnet mit einem Update die Bootloader mehrerer Geräte [Update]

HTC hat heute auf seiner Facebook Seite Infos zu einem geplanten Update veröffentlicht, mit dem bei einigen aktuellen Geräten der gesperrte Bootloader geöffnet werden soll. Dabei wird zuerst das Sensation im August per Firmware Update entsperrt:

 

„Wir wollen Euch ein Update zu HTCs Bemühungen geben, einen entsperrten Bootloader auf unsere neuesten Smartphones zu bringen. Wir wissen, dass einige von Euch mit großer Freude darauf warten, daher haben wir besonders viele Ressourcen darauf verwendet, diesen Wechsel so schnell wie möglich umzusetzen. Zunächst dachten wir, dass wir die Sperrung der Bootloader beim HTC-Portfolio auf einfache Weise aufheben können. Allerdings stellt sich diese Umstellung als komplexe Herausforderung dar, das eine komplett neue Software und ausgiebige Tests erfordert. Nur so können wir ein bestmögliches Kundenerlebnis gewährleisten.

Heute freuen wir uns, Euch mittzuteilen, dass der Rollout von Software-Updates, die die Entschlüsselung des Bootloaders unterstützen, für das HTC Sensation weltweit im August beginnt. Momentan befinden wir uns in der Testphase und gehen davon aus, dass Geräte, die die Software-Updates erhalten, ab Anfang September voll betriebsfähig sind. Wir werden damit fortfahren, den offenen Bootloader von Zeit zu Zeit für andere mobile Geräte zu veröffentlichen – als Teil von Wartungen und neuen Lieferungen

HTC setzt sich auch weiterhin für den offenen Bootloader ein und unterstützt die Entwickler-Community. Da uns diese Community sehr wichtig ist, könnt Ihr alle paar Wochen mit einem Update zu diesem Thema rechnen, immer dann, wenn wir Fortschritte bis zum Launch haben. Vielen Dank für Eure Geduld und Eure fortlaufende Unterstützung!“

Quelle

*** Update ***

Es gibt Neuigkeiten von der Bootloader Front. HTC fängt an sein Versprechen einzulösen und hat nun Details zum Verfahren auf seiner Facebook Seite bekannt gegeben.

Demnach wird es mit einer Ende des Monats zur Verfügung gestellten Software abgewickelt. Man verbindet das Handy, trägt eine existierende Mailadresse ein und bekommt dann per Mail einen Key zugesandt, der dann mit dem Tool den Bootloader entsperrt:

„**UPDATE 8/3/2011**
Seit unserem letzten Update haben viele von euch gefragt, wie die Entsperrung des Bootloaders tatsächlich funktionieren wird und warum gerade die neuen HTC Geräte noch einen gesperrten Bootloader haben. Hiermit wollen wir euch noch einmal versichern, dass wir unserem Ziel immer näher kommen, die ersten Software-Updates für das HTC Sensation im August zu veröffentlichen. Da bei der Öffnung des Bootloaders eine umfassende Kontrolle nötig ist und mit der Modifikation Betriebs- und Sicherheitsprobleme sowie eine Veränderung der Erfahrung einhergehen können, werden wir neue Geräte weiterhin mit geschlossenem Bootloader verschicken. Gleichzeitig stellen wird aber für die Smartphones ein neues Web basiertes Tool zu Verfügung, mit dem der Nutzer den Bootloader entsperren kann.

Wie das funktionieren soll? Das Web-Tool, das wir in diesem Monat herausbringen werden, erfordert das Registrieren mit gültiger Email-Adresse sowie das Akzeptieren der Haftungsausschlüsse, die darauf hinweisen, dass die Freischaltung ganz oder teilweise den Verlust der Garantie bedeuten kann.

Um die nötigen Zugriffsrechte zu erhalten, verbindet der Nutzer das Smartphone mit einem Computer, auf dem das Android-SDK installiert ist. Man erhält zunächst einen Zugangscode, der in das Web-Tool eingeben werden muss einen Zugangsschlüssel via Email zu erhalten. Diesen gibt der Nutzer dann in sein Smartphone ein und die Freischaltung wird angezeigt.

Wir freuen uns, den freigeschalteten Bootloader für Entwickler sowie Smartphone-Enthusiasten anbieten zu können und denken, dass wir eure Erwartungen mit dem neuen Web-Tool erfüllen werden. Denn wir wollen unsere Nutzern weiterhin die beste Smartphone-Erfahrung bieten.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen