Parrot Bebop Drone – noch mehr Fun mit dem neuen WLAN Quadrocopter

Parrot Bebop Drone BannerKennt ihr die Parrot AR.Drone 2 (Testbericht) ? Ein Quadrocopter, der sich per Smartphone bzw. Tablet steuern lässt? Nicht? Dann kennt ihr nicht das coolste Gadget mit dem ich heute noch gerne mal eine schnelle Runde drehe. Das Teil macht Laune ohne Ende denn es funktioniert mit iOS, Android oder Windows Phone. Und nun gibt es von Parrot ein neues Spielzeug. Die Parrot Bebop Drone und hier habe ich alle wichtigen Infos gesammelt.

Ich bin absoluter Hubschrauberfan und versuche mich schon ewig daran, so ein ferngesteuertes Teil zu beherrschen. Mangels Talent eher ein schwieriges Unterfangen. Die Parrot AR.Drone 2.0 machte es seinerzeit auch Nichtkönnern, wie mir, spielend leicht so einen Copter zu fliegen. Zwar ist die AR.Drone 2 mit gut 300 € nicht billig, aber der Funfaktor ist unbezahlbar. Gerade mein 4-jähriger Sohn fährt völlig darauf ab und fliegt das Ding mit dem iPod.

Parrot Bebop Drone1Da die Drohne einen eingebauten WLAN Hotspot aufbaut, ist die Verbindung zum Smartphone/ Tablet ein Kinderspiel. Per App lässt sich der Copter dann steuern, in dem man es einfach in die entsprechende Richtung kippt. Verschiedene Sensoren überwachen zu jederzeit die aktuelle Lage und verhindern schlimmeres (zumindest meistens). Gestartet und gelandet wird vollautomatisch per Klick. Bricht der Funkkontakt ab oder geht der Akku zur Neige, geht sie in den Schwebeflug oder landet von selbst. Eben fliegen für Dummys. Man kann in der App sogar Flugrouten mit GPS Positionen erstellen und diese dann abfliegen lassen. Mit an Bord ist eine 14 Megapixel Kamera mit Fisheye-Optik, mit der man Fotos machen kann, die aber auch Video in Full-HD aufnimmt. Damit es nicht zu sehr verwackelt ist zum einen die Technik an sich weich gelagert und verfügt die Kamera über einen Stabilisator. Insgesamt 8 GB Speicher stehen dafür zur Verfügung, der aber per microSD Speicherkarte bis 64 GB erweitert werden kann. Der 1200 mAh Akku soll für bis zu 12 Minuten Flug inkl. Videoaufnahme gut sein. Ein realistischer Wert, den meine größere AR.Drone 2 ebenfalls erreicht.

Parrot Bebop Drone3

Die Bebop Drone ist kompatibel mit dem ebenfalls neuen Parrot Skycontroller. Eine Art Monitor mit Joysticks, mit der die Drohne ebenfalls gesteuert werden kann und per HDMI das Bild direkt weitergeben könnte. Durch eine extra-starke WLAN Antenne sollen Reichweiten bis zu 2 km möglich sein.

Der Quadrocopter misst  32 x 28 x 3,6 cm und wiegt mit montierten Rotorschutz exakt 400 g. Ohne diesen  Schutz sind es 380 g.

Leider ist noch nicht bekannt, wann die Drohne in den Handel kommt und was sie kosten wird, aber eines ist klar. Das Teil wird gekauft und ausprobiert.

Produktseite: http://www.parrot.com/de/bebop-drone

Offizielles Video:

Pressemitteilung

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen