PEARL FreeNavigator – die kostenlose Onboard Navigation für iOS im Kurztest

Seit gestern gibt es in Apples Appstore eine weitere Navigation für iOS. Sie stammt von PEARL, dem bekannten Versandhaus für so ziemlich alles. Interessant ist diese Navi aber vor allem, weil sie kostenlos ist, ein waschechtes Onboard-System und dazu noch für iPhone und iPad erhältlich ist. Und da ich heute sowieso mal eine neue KFZ Halterung für Tablets testen wollte, habe ich den PEARL FreeNavigator doch gleich mal einem Kurztest unterzogen.

Onboard heißt soviel wie das die Karten vorab auf dem Gerät installiert werden. Man braucht unterwegs also keine Internetverbindung. Von daher ist der Download mit 287 MB angemessen. Dafür ist halt gleich ganz Deutschland dabei. Weitere Karten können per In-App Kauf jederzeit hinzugekauft werden. Die Preise liegen dabei mit 4,99 € bis 9,99 € absolut im Rahmen.

Apropo Extras. Über einen Klick auf den Einkaufswagen gelangt man in den Shop, in dem man zahlreiche Extras kaufen kann. Eines davon ist kostenlos. Die Datenbank mit stationären Blitzern in Deutschland. Für 9,99 € kann man das ganze auch tagesaktuell bekommen inkl. mobilen Blitzern. Wer gerne besondere Gebäude in 3D sehen möchte muss dafür zwischen 2,99 € und 3,99 € zahlen. Für 2,99 € bekommt man statt dem blauen Pfeil eine Auswahl an Fahrzeugmodellen geliefert.

Das Menü ist sehr einfach gehalten, bietet aber trotzdem alle wichtigen Funktionen. Da können sich selbst kostenpflichtige Navis eine Scheibe abschneiden. Es ist wirklich so gut wie alles vorhanden. Automatische Tag-Nachtumschaltung, einstellbare Tempowarnungen, die üblichen Routenoptionen inkl. einer „grünen Route“ für umweltbewusste Planer usw. Und das alles wirklich sehr einfach zu bedienen. Das verdient Lob.


Die Suche nach Zielen gestaltet sich ebenfalls sehr einfach. Adresse eingeben (mit jedem Buchstaben erscheinen mögliche Treffer), per Google im Netz suchen (braucht halt Internet) oder nach Sonderzielen suchen (von denen es leider nicht wirklich viele gibt. Aber die Wichtigsten sind vorhanden) Natürlich kann man sich auch zu seinen Kontakten aus dem Adressbuch des iDevice führen lassen. Selbst eine Aufzeichnung von Routen ist möglich.

Bei kostenlosen Apps hat es sich ja eingebürgert, das Werbung eingeblendet wird. So auch hier. Allerdings nur beim Navigieren wenn die Route berechnet wird (geht sehr schnell) und während der Navigation unten am Bildschirmrand in Form eines Pearl Schriftzug. Also nichts blinkendes oder sonstwie nervendes was ablenken könnte. Wer möchte, kann die Werbung gegen Zahlung von 3,99 € entfernen.

Dann geht es auch schon auf die Erste Tour, die mich über knapp 40 km durch blitzerverseuchte Städte führt, über Landstraßen und Autobahnen.

Und jetzt mal ganz ehrlich. Die Navi funktioniert richtig gut. Das behaupte ich jetzt einfach mal, denn gerade das Thema Navi interessiert mich schon seit Jahren und ich probiere s gut wie alle aus. Viel davon habe ich auch gekauft und nutze sie alle immer wieder mal, um bei Neuerungen direkt einen Blick darauf zu werfen. Und da muss sich Pearl absolut nicht verstecken. Ich erinnere kurz daran, das dieses hier die allererste Version ist.

Links unten gelangt man in das Menü. Rechts unten kann man die Anzeige umschalten. Dabei unterscheidet die App zwischen einer laufenden Navigation, bei der dort dann die Ankunftszeit, Restfahrzeit und aus der Distanz zum Ziel gewählt werden kann. Sobald man nicht aktiv navigiert wird dort die aktuelle Geschwindigkeit, das aktuell geltende Tempolimit oder Zeit eingeblendet. Rechts oben findet man ein (über das Menü konfigurierbare) Schnellmenü über welches man wichtige Funktionen schnell erreichen kann.

Die Grafik ist schön gezeichnet und ruckelt nur minimal auf meinem iPad 3. Leider ist es nicht für das Retina-Display optimiert, aber das stört kaum oder ist besser gesagt nicht wirklich sichtbar. Während der Fahrt nach Pixel zu suchen ist übrigens auch verboten 😉

Auf Autobahnen zoomt es automatisch heraus, um dann beim Verlassen derselben wieder in die Karte hinein zu zoomen. Einen Kreuzungszoom oder Erleichterung für komplizierte Autobahnauf- bzw. Abfahrten kann man derzeit nicht aktivieren obwohl im Menü vorhanden (ausgegraut) und wohl auch nicht für Geld oder gute Worte bekommen. Vielleicht wird diese wirklich nützliche Funktion mit einem Update aktiviert.

Was ebenfalls negativ auffällt ist die Wortkargheit der Routenansage. Ab und an gibt es mal einen Abbiegehinweis, aber oft tut sich lange Zeit gar nichts, obwohl es es genug zu erzählen gäbe. Leider sind die Karten mit Stand von 2010 mittlerweile etwas veraltet. Zwar kein Beinbruch, kann aber für ärgerliche Umwege sorgen.

Als Fazit bleibt mir eigentlich nur eines zu sagen:

Empfehlenswert

Auch wenn es noch ein paar verbesserungswürdige Punkte gibt wie z.B. die alten Karten, die fehlenden Stauinfos und noch ein paar Kleinigkeiten. Da gibt es im Appstore so manch schlechteres Navi, wofür man noch zahlen muss.

+ sehr einfache Bedienung
+ optisch ansprechend
+ stationäre Blitzer kostenlos
+ integrierte Google Suche
+ Zusatzpakete vergleichsweise günstig

– veraltete Karten von 2010
– keine Staumeldungen

[asa]B007IV5O1Y[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen