Pearl Simvalley SPX-5 im Test – Teil 5: Das Fazit

Neben dem Samsung Galaxy Note bietet auch der Hersteller Pearl mit dem Simvalley SPX-5 eine Mischung aus Smartphone und Tablet mit einem 5 Zoll großen Touch-Display an. Im Gegensatz zum Note kostet das SPX-5 nur einen Bruchteil des Kaufpreises, doch kann es auch mit der teureren Konkurrenz mithalten oder sollte man lieber die Hände davon lassen? Dieser uns anderer Fragen gehen wir in der nächsten Zeit in diesem Testbericht auf den Grund. Hier nun das Fazit.

Teil 1: Technische Details, Vergleich zum Galaxy Note und erster Eindruck

Teil 2: Unboxing, Betriebssystem, Bedienung, Performance & Browser

Teil 3: Touchscreen & Display, Ton, Kamera & Akku

Teil 4: Standby, Verbindungen & Telefonie

Das dieser Teil ein wenig länger gedauert hat, liegt vor allem daran, dass ich noch einiges an Pro und Contras hin und her wälzen musste, um auf ein Ergebnis zu kommen, ob das SPX-5 nun unser Gütesiegel erhält oder nicht.

Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich das Gütesiegel nicht vergeben werden.

Das hat vor allem einen Grund: Die allgemeine Prozessorleistung ist wirklich viel zu schlecht. Die 650 MHz sind einfach für die Größe des Gerätes zu wenig, es ruckelt, es hakelt, es reagiert teilweise erst auf das zweite oder dritte Tippen und schafft kaum zwei Dinge gleichzeitig. Kurz um, es macht einfach gar keinen Spaß, das SPX-5 als Alltagsgerät des täglichen Gebrauchs zu nutzen.

Natürlich ist das große Display und die Möglichkeiten eine Wucht und ich bin ehrlich traurig, dass Pearl bzw. Simvalley die Möglichkeiten durch den mickrigen Prozessor so verschenkt hat. Ich erwarte ja für knapp die Hälfte des Preises kein Samsung Galaxy Note, aber ich erwarte für 230 € – die ja trotzdem verhältnismäßig viel sind – dennoch was anständiges, mit dem sich vergleichweise vernünftig arbeiten lässt. Und das lässt es sich mit dem SPX-5 nunmal so überhaupt nicht.

Die Dual-SIM-Funktion läuft ja 1a und wirklich problemlos, schon allein deswegen hätte das Gerät ein bisschen mehr Power verdient gehabt. Ich bin seit dem letzten Testberichtteil wieder auf mein iPhone 4 umgestiegen, da die Gefahr zu groß wurde, das SPX-5 vor Wut in irgendeine Ecke zu knallen oder im See zu versenken. Ich habe lange versucht, dem Gerät trotz der vehementen Schwäche des langsamen Prozessors etwas Positives abzugewinnen, aber irgendwann nervt das ständige Gehänge und Geruckel nur noch und man will einfach etwas anderes, vor allem besseres.

Aber natürlich war nicht alles schlecht. Neben dem wirklich schönen großen Bildschirm fühlt sich das SPX-5 deutlich hochwertiger und angenehmer an als das Galaxy Note. Wer es gerne laut mag, kann sich auf das Gerät verlassen, so laut wie dieses, geht es kaum bei Geräten dieser Klasse. Auch Kamera und Akku zeigen eine gute Leistung und übertreffen den Konkurrenten Galaxy Note sogar.

Das alles macht die schwächelnde CPU aber nicht wett, so dass auch diese Apekte das SPX-5 nicht retten können.

Da ich auch gar nicht lange auf der Leistung, die dem SPX-5 mehr oder minder trotz guter anderer Aspekte, das Genick bricht, hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung:

Positiv:

  • gute Akkuleistung
  • gute Kamera mit vielen Möglichkeiten
  • sehr lauter Ton
  • schönes großes 5,2 Zoll Display
  • gute Dual-SIM-Funktion
  • angenehme Haptik

Negativ:

  • viel zu langsamer Prozessor und allgemeine Leistung
  • schafft kaum 2 Befehle gleichzeitig, geschweige denn mehr
  • Touchscreen reagiert träge oder hängt
  • System ruckelt

Alles in allem ist die Leistung im normalen Betrieb zu gering, um ein anständiges Arbeiten zu ermöglichen. Wer gern auf sein Telefon wartet oder ihm genügend Zeit geben mag, die Eingaben zu verarbeiten, wird sich sicher auch mit dem SPX-5 anfreunden können. Aber diejenigen, die ein Galaxy S2 oder ähnliches gewöhnt sind oder erwarten, werden maßlos enttäuscht sein. Einem Galaxy Note kann das SPX-5 auf keinen Fall das Wasser reichen. Wer als ein Note erwartet, sollte sich lieber ein Note kaufen.

 

About Carmen

Handys waren schon immer meine Leidenschaft, die ich durch Zufall vor einigen Jahren zum Beruf machen konnte. Bis heute lässt mich die mobile Welt mit ihren Handys, Smartphones, Tablets und was der Markt sonst noch so her gibt, einfach nicht mehr los.

One comment

  1. toller bericht. habe seit gestern dieses smartphone allerdings in der version ohne umts. finde es bisher nichtschlecht und bin nach deinem bericht auch vorgegangen was die sim aktivität angeht. danke 😉 wlan konnte ich auch einrichten. aber wie bekomme ich meine gmx internet auf meiner karte aktiviert? soweit bin ich noch nicht. kannstdu da helfen ?
    unabhängiug davon danke für deinen ausführlichen test.

    Michael  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen