Pearl X7G – Der Versuch mit dem Testbericht – Ein Update und einige Probleme

Eigentlich sollte es ja mit dem Testbericht zum Pearl Touchlet X7G weitergehen. Nur so recht weiß ich nicht wie ich es weiter führen soll. Viel ist in den letzten Tagen passiert. Für meinen Geschmack zuviel. Nachdem ich im ersten Teil ja recht positiv von dem X7G berichten konnte, hat sich nun das Bild etwas gewandelt. Von den Problemen möchte ich hier berichten.

Den ersten teil des Testberichte könnt ihr hier lesen
Den zweiten Teil des Testberichtes könnt ihr hier lesen
1.0GHz oder 1.2GHz die Frage könnt ihr hier verfolgen

Also, letztes Wochenende war ich beruflich unterwegs. Habe mein eePad zuhause gelassen und das Pearl X7G mit genommen. Abend wollte ich im Hotelzimmer, eine Runde Angry Birds spielen. Nach ungefähr 5 Minuten friert plötzlich der Bildschirm ein. Keine Möglichkeit das Gerät zu resetten. Also bis zum nächsten Morgen warten bis der Akku leer ist. Das Gerät tagsüber im Zimmer gelassen um es zu laden. Auf dem Heimflug dieselbe Geschichte. Beim schauen eines Filmes, plötzlich wieder ein freeze und aus.
Ziemlich wütend wollte ich das Gerät schon an Pearl zurückschicken, da bekomme ich von der Pressestelle eine Mail, dass das lange erwartete Update endlich zum Download bereit steht. Also, Update gedownloadet und versucht das Update zu installieren. Leider lässt es sich nicht installieren. Es kommt immer wieder ein Signatur-Fehler und das Update wird beendet. Zwischendurch immer mal wieder ein Absturz des Gerätes…

Also, wieder will es zusammengepackt werden um es an Pearl zurück zu schicken. Da kommt die nächste Mail von Pearl. Diesmal vom Kundenservice. Da ich ja vor kurzem ein Pearl Touchlet X7G gekauft habe? bieten sie mir nunmehr die neuste Firmware zum Download an. Was soll ich sagen, diesmal passt es . Die Firmware runtergeladen, Installation lief Problemlos.

Natürlich sofort die Systemtools angeworfen und siehe da, es wird ein 1,2GHz Prozessor angezeigt. Weshalb das so wichtig ist? Ganz einfach, der 1,2GHz Prozessor des Pearl X7 ist ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Preissegment. Und auch das Feature auf welches sich das Marketing von Pearl ausrichtet. Also sollten wir nun die 20% leistung die mehr zur Verfügung stehen auch merken…

Leider merke ich davon nichts. Das Gerät verhält sich genauso wie Geräte sich im Segment von €200 verhalten. Ok. das Pearl kostet nur €170.
Aber ich war schon etwas verwundert. Also mal einige Benchmarks laufen lassen…

Im Vellamo schneidet das Pearl schwächer ab als das Prestigio (494 – 498), in allen anderen Benchmarks liegt es gleichauf mit dem Prestigio. Das Prestigio besitzt übrigens nur einen 1GHz Prozessor.
Nun müsst ihr mir mal eine Frage beantworten. Wie kann es sein, das ein Gerät über 20% mehr Leistung verfügt und trotzdem nicht schneller ist als seine Mitbewerber. Noch viel gravierender, weshalb merke ich beim Gerät selber keine 20% Leistungssteigerung?
Ok, dass Gerät kostet €170. Das ist mal eine Hausnummer.

Aber derzeit bin ich noch sehr unschlüssig wie es mit dem Gerät weitergeht. Man muss natürlich immer den günstigen Preis beachten aber die Frage ob es ein Preiswertes Gerät ist kann ich ehrlich noch nicht beantworten. Mal sehen was die nächsten Tagen mit dem aufgebohrten Prozessor passiert.

Übrigens, das Update könnt ihr hier bei Pearl laden -Link

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

One comment

  1. Ich denke nicht, dass der Prozessor jetzt höher taktet.
    Das ist sicher ein „Apple“ Update, das heißt, der Prozessor läuft genau wie vorher und gibt sich jetzt nur als 1,2 GHz aus. 😉 So einfach ist das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen