Man sagt Apple Besitzern ja immer wieder nach, dass sie alles hinnehmen, was Apple ihnen so antut. Sei es überteuerte Hardware oder Zubehör oder auch die teilweise etwas höherpreisigen Apps. Nun hat Apple aber offensichtlich an der Preisschraube bei den Apps gedreht. Aber nicht weltweit…


…sondern nur in einzelnen Ländern. So auch bei uns in good old Deutschland. Kosteten die günstigsten Apps bisher 79 Cent, findet man dort nun ein Preisschild mit 89 Cent. Und das entspricht einer Preiserhöhung von dezenten 12%:

  • vorher 79 Cent – jetzt 89 Cent
  • vorher 1,59 Euro – jetzt 1,79 Euro
  • vorher 2,39 Euro – jetzt 2,69 Euro
  • vorher 2,99 Euro – jetzt 3,59 Euro
  • vorher 3,99 Euro – jetzt 4,49 Euro
  • vorher 4,99 Euro – jetzt 5,49 Euro
  • vorher 5,49 Euro – jetzt 5,99 Euro

Würde das mit den Spritpreisen oder Brot passieren, würden alle auf Barrikaden gehen, aber in diesem Fall scheint es niemanden wirklich zu interessieren. Oder warum ist alles so ruhig?

Ein Grund mehr noch einmal auf unseren ultimativen Spartipp beim Kauf von Apps hinzuweisen -> Link

Quelle

6 KOMMENTARE

  1. Es herschen die Gesetze des freien Markts, wenns dir nicht gefällt dann kauf dir ne andere App oder ein anderes Telefon.

    Es geibt leider keinen Soli für iphone Besitzer

  2.  @552e7f52c273006e3ecccafd7e958423:disqus  übertreiben muss du jetzt auch nicht. Er wollte uns nur Aufmerksam machen wegen  den neuen Preisen. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here