Prestigio MultiPad 5080 Pro Test – Teil 3. Medien und Verbindungen

In diesem 3. Teil wollen wir uns mal die eBook Funktion, den Akku sowie die Medieneigenschaften des Prestigio MultiPad 5080 Pro genauer anschauen. Im Endeffektt ist alles Android 4.0 Standard beim Prestigio MultiPad. Wie ihr sicher mitbekommen habt, ist das etwas was wir sehr begrüßen da ICS ein wirklicher Sprung nach vorne ist. Aber eines der wenigen, von Prestigio installierten Apps, hat es wirklich in sich. Bereits in dem Testbericht zum Prestigio MultiPad PMP 5080 B hat Carmen darauf hingewiesen das Prestigio das Gerät auch als Ebook Reader sehen möchte.Dazu hatte Prestigio eine feine App installiert. Diese finden wir nun auch auf unserem Gerät. Die Schwachpunkte aus Carmens Testbericht wurden dabei komplett beseitigt.


Prestigio Testbericht Teil 1 – Unboxing und erster Eindruck
Prestigio Testbericht Teil 2 – Verarbeitung und Geschwindigkeit
Ebook Reader
Die App namens -eReader Prestigio- ist dabei nichts weiter als ein voll funktionsfähiger Online Store für Bücher. Was Carmen in ihrem Testbericht bemängelt hat, die Massenhaft vorhandenen, vorinstallierten Bücher in Kyrillischer Sprache sind nicht mehr vorhanden. Der Reader kommt praktisch nackt zu euch. Einzig eine Anleitung für den FBReaderJ ist dabei. Der Prestigio Reader versteht sich auf das Anzeigen von diversen Formaten. Ausprobiert habe ich ePUB und PDF. Aber auf fb2 sollen angezeigt werden können. Einzig DRAM geschützte Werke werden nicht unterstützt.

In dem übersichtlich aufgebauten Reader finden sich nun auch, online, diverse Deutsche Autoren und Bücher. Insgesammt sind es über 130000 Bücher die zu erhalten sind. Davon sind allerdings nur 679 kostenlos. Zumeist handelt es sich dabei um Bücher aus dem Projekt gutenberg.org.

Alleine die Auswahl der Themen sind über 15. Von Wissenschaft und Bildung, über Computer und Internet bis hin zu Prosa, Humor und Wirtschaft ist alles vorhanden. Den Prestigio Ebook Shop konnt ihr auch Online durchsuchen. Das ganze nennt sich Prestigio Plaza und hier ist der Link

Kommen wir mal zum wichtigsten. Wie ist das Lesen mit dem Prestigio 5080 Pro. Es ist eigentlich recht angenehm. Man kann sich seine Bücher entweder aus dem Prestigio Plaza laden oder natürlich seine Bücher auf das Gerät schieben. Da ja bei dem Prestigio der Play Store komplett offen ist, keine Selbstverständlichkeit bei günstigen Tablets, kann man sich aber auch jede beliebige App zum Lesen auf das Gerät laden.

Ich habe die letzte Woche das Gerät als Hauptreader genutzt. Mein Oyo blieb in der Zeit in der Ecke liegen. Ich muss sagen das die Qualität durchaus gut ist. Natürlich, aufgrund der Auflösung des 5080 Pro sehen die Buchstaben nicht aus wie gedruckt. Auch hat man mit den üblichen Problemen zu kämpfen die Reader mitbringen die kein INK Display besitzen. Der Vorteil eines echten Readers ist ja die Unabhängigkeit und das Lesevergnügen. Die Buchstaben sehen aus wie gedruckt. Der Akku hält ewig und kein Backlight stört die Augen beim lesen.

Wenn man all das in betracht zieht, ist das Prestigio Tablet durchaus geeignet um als Reader mal eine Zeit aufzuhelfen. Die Display Größe von 8″, ja immer noch ein eher außergewöhnliches Maß habe ich als sehr angenehm empfunden. Auch ist das Gerät nicht zu schwer um es dauerhaft zu halten. Wenn man die Bildschirmbeleuchtung runterdreht ist es auch für die Augen bei längerem Leseeinsatz nicht ermüdend. Aber ein voller Ersatz als Ebook Reader ist das MultiPad 5080 Pro dennoch nicht.

Audio / Video

Natürlich spielt das Prestigio auch Audio und Video Dateien ab.
Folgende Audio Formate werden unterstützt: AAC, VBR, MP3, WAV, OGG, FLAC
Folgende Video Formate werden unterstützt: AVI, 3GP, MP4, RM, RMVB, FLV, MKV, MOV, VOB, DAT, MPEG-4

Der Audio Player ist Android 4.0 Standard. Also nichts wirklich neues. Mir gefällt er nicht und deshalb nutze ich immer double twist. Wie dem auch sei. Ein dickes Manko muss beschrieben werden. Der verbaute Lautsprecher ist wirklich schlecht. Er klingt blechern, sobald man die Lautstärke etwas höher dreht, klingt es sofort blechern und er scheppert. Dies ist bei allen getesteten Playern der Fall und leider auch bei der Video Wiedergabe.

Denn das kann das Prestigio auch. Videos wiedergeben und gar nicht mal schlecht. Ich habe auch bei einem kurzen HD Film keine nennenswerten Ruckler bemerkt. AVI´s oder MPEG-4 spielt er mühelos ab. Die Bildqualität geht mehr als in Ordnung. Möchte sagen sie ist obgleich der recht geringen Auflösung wirklich gut. Das hat mich echt überrascht und war so nicht zu erwarten. Also, als Videoplayer ist das MultiPad top. Aber, ihr müsst beim Prestigio generell darauf achten das nicht zu viele Anwendungen und App gleichzeitig laufen. Wenn ihr also einen Film schauen wollt, schließt am besten die ein oder andere App, dann läuft es auch wie geschmiert.

Aber auch beim Videoschauen gibt es deutliche Abzüge was die Klang Qualität betrifft. Diese ist leider genauso schlecht wie beim Audio hören. Gute Kopfhörer schaffen übrigens Abhilfe.

Internet
Klar kommt man mit dem Gerät ins Internet. Allerdings aufgrund mangelnder Anschlussmöglichkeiten nur im W-LAn oder mittels Thetering. Beides funktioniert recht gut. Die Möglichkeit eine Sim-Karte zu nutzen um unterwegs zu surfen ist in dieser Preisklasse natürlich nicht gegeben. Irgendwo müssen halt Abstriche gemacht werden. Auch da es keinen echten USB Anschluss gibt kann man keinen Stick USB Stick nutzen.

W-Lan ist nach dem bekannten IEEE 802.11b/g/n Standard eingebaut. Abbrüche habe ich keine bemerkt. Aber das Gerät reagiert recht langsam in meinem heimischen W-Lan. Im Büro ist es noch schlechter.

Das Thetering funktioniert übrigens tadellos und somit steht auch einem mobilen Surfvergnügen nichts im Wege. Bedenkt aber das ihr somit über euer Mobil-Netz unterwegs seid und das die Daten nur so fließen. Eine große Flatrate sollte schon dabei sein.

Das Surfen im Netz funktioniert problemlos. Der Browser ist auch Android 4.0 Standard aber jeder wird sicherlich einen anderen aus dem Play Store nutzen. Aber, wie schon beschrieben ist es nicht das schnellste. Seiten baut das Prestigio etwas langsam auf. Besonders bei großen Seiten hat es zu kämpfen. Aber, das ist noch im Rahmen und kein vergleich zu anderen Tablets in der Preisklasse unter €200. Bei denen war an Surfen teilweise nicht zu denken. Also, bei dem Preis ist die Leistung des Prestigio durchaus beachtlich.

Apps und Akku
Besonders ist beim Prestigio nicht nur der Preis sondern auch die Dimension des Gerätes. 7 Zoll Große Displays sind in der Preisklasse unter €200 normal. 10 Zoll große Displays kosten zumeist ein Vielfaches. Mit dem Prestigio MultiPad 5080 Pro haben wir nun ein Gerät vorliegen welches ein 8 Zoll großes Display besitzt. Das heißt aber auch, dass es bei manchen Apps zu Verzerrungen kommt. Einige Apps scheinen in 7″ aufzulösen und strecken dann die Darstellung. Auch haben einige Spiele nicht funktioniert, wie z.B. GT Free. Die üblichen Klassiker wie Angy Birds oder Temple Run laufen schnell und flüssig ohne Einschränkungen.

Wie beim täglichen Arbeiten sollte auch bei spielen darauf geachtet werden das nicht zuviel Anwendungen gleichzeitig geöffnet sind. Auch wenn der Speicher mit 1GB recht groß ist, so stößt dann doch der Prozessor an seine Leistungsgrenze. Aber, auch grafisch aufwendige spiele sind gut spielbar.

Zum Akku kann ich nicht viel sagen. Er verrichtet seinen Dienst ohne irgendwelche außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er hält weder besonders lange noch geht im schnell die Puste aus. Mit 5000 mAh ist er nicht gerade überdimensioniert aber für einen Tag arbeiten reicht er locker. Aufgeladen wird das Prestigio übrigens nicht über die micro-usb Buchse. Diese dient in erster Linie zum verbinden mit dem Rechner. Aufgeladen wird das Gerät mit einem Mitgelieferten Netzstecker.

So, das war es für heute.  Im nächsten Teil widmen wir uns noch einigen Feinheiten und kommen zum Fazit.

[asa]B007WGMD4G[/asa]

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

3 comments

  1. Wieso sollte man keinen UMTS Stick nutzen können?
    Das geht mit USB-OTG wunderbar und ist doch auch offiziell beworben.

    Oder liegt das Problem darin, dass anscheinend nur eine USB-B Buchse verbaut ist und keine AB (kann man auf dem Foto schlecht erkennen und du hast nix dazu geschrieben) und deshalb viele Adapter nicht passen? Könntest du da noch was genaueres zu sagen?

    Wie siehts beim HDMI Betrieb aus? Schaltet das Display dann immer noch aus?

    • Das mit dem Ausschalten des Displays im HDMI Betrieb würde mich auch sehr interessieren. Wäre ein Grund mehr, das Nachfolgermodell zu kaufen 🙂

      Gruß,

      ErFi

  2. Suche seit einiger Zeit ein günstiges Tablet.

    Da für mich dabei vor allem ein HDMI Anschluss, ein Kartenslot zur (günstigen) Erweiterung des Speichers sowie ein für diese Preisklasse guter Bildschirm und eine gute Leistung im Bereich der Viedodarstellung wichtig sind, hab ich mich sofort für das Prestigio 5080b interessiert und wollte es schon kaufen. Da ich es auch als mobilen sowie stationären mp3 Player über meine Anlage nutzen möchte, hab ich allerdings noch gezögert, da ich nicht viel über die Qualität der Soundausgabe über den Kopfhörerausgang gelesen habe. 

    Hab mal zwei Fragen:

    1. Geht die Soundausgabe-Qualität über den Kopfhörerausgang in Ordnung? Möchte das Gerät darüber an meine Anlage anschließen – bisher hab ich dafür einen Laptop benutzt – bzw. mobil mp3s über Kopfhörer hören.

    2. Ist die Neuauflage des 5080b, also das 5080c pro, wirklich einfach nur in den angeprochenen Bereichen verbessert, oder bringen die Verbesserungen im Bereich der Leistung auch gravierendere Nachteile-  wie z.B. geringere Akkulaufzeit, höhere Wärmeentwicklung – mit sich? Das wäre bei der Kaufentscheidung für eines der beiden Geräte von Bedeutung.

    Viele Grüße,

    ErFi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen