Quad-Core Prozessoren oder 4,8 Zoll Riesendisplays – entwickeln die Hersteller am Bedarf vorbei?

Wenn man sich mal so die News der letzten Wochen und Monate anschaut, dann wird man das Gefühl nicht los, das wohl rgendein Wettrennen wie seinerzeit bei den PCs bekommen hat. Für Ende 2011 werden die ersten Tablets mit 4-Kern Prozessoren erwartet und im September kommt das erste Smartphone mit einem 4,8″ Display auf den Markt. Lieber Hersteller…brauchen wir das? Wollen wir Kunden das? Gibt es nicht andere, dringendere Probleme z.B. Akku?

Kal-El, so lautet der Name des neuesten Nvidia Tegra 3 Prozessors, der 4 Kerne beheimatet und damit unseren Tablets und Smartphones ab Ende 2011 für Power sorgen soll. Die bereits veröffentlichten Videos sind beeindruckend und versprechen Leistung satt in allen Lebenslagen. Asus hat erst die Tage verkündet, das deren EeePad Transformer 2 wohl das erste Tablet mit diesem Kraftprotz werden wird.

Aber wer braucht das? Zumindet jetzt in diesem Moment und wohl auch in den nächsten Monaten? Bis heute gibt es gerade mal eine handvoll Apps und Games, die überhaupt erst mal die Leistung von Dual-Core Prozessoren ausnutzen. Das einige Geräte dabei auch ein wenig warm werden ist der Physik zu zuschreiben, aber wie wird das erst mit Quad-Core? Brauchen wir dann Lüfter in den Tablets oder Handys?

Seien wir doch mal ehrlich. Wer braucht solche Power? Ok, die Hardcore-Zocker, Grafik- und Videoprofis. Wer noch? Und man muss jetzt nicht gerade ein Pessimist oder chronischer Nörgler sein um zu behaupten, das diese Gruppen auf ihrer Wunschliste für derartige Aufgaben ganz sicher kein Tablet notieren werden.

Ähnliches bei den Displays. Es ist noch nicht lange her, da wurden Handys plötzlich immer kleiner und stießen auf begeisterte Kundschaft. Klein, aber oho. Überall mitnehmen können ohne das es auffällt. Die Preise waren für damalige Verhältnisse extrem hoch, aber sie wurden verkauft.

Und heute? Da kündigt Acer mit dem Iconia Smart ein Smarttablet oder Tabletphone mit einem 4,8″ Display an. Das sind 121 mm, also 12,1 cm. Ich persönlich stehe ja auch große Displays, aber für ein Handy scheinen derzeit 4,3″ eine vernünftige Größe zu sein, damit es noch „handlich“ genug ist, aber viel Platz für Inhalte bietet. Aber 4,5″ oder 4,8″

Da kann man gleich zum 5″ Tablet greifen, denn auch damit kann man per Bluetooth Headset vortrefflich telefonieren ohne sich so einen 4,8er Backstein ans Ohr halten zu müssen. Hier sollte man mal einen Blick in den Obstkorb riskieren, denn der Hersteller mit dem Apfel als Logo wird sein neuestes Machwerk wohl, man höre und staune, mit einem 4″ Display ausstatten. Wobei das bisher nur Gerüchte sind. Als diese Gerüchte aufkamen konnte man das breite Grinsen der HTC- oder Samsungjünger förmlich heraus lesen, denn hier zählt diese Größe zum Mittelklasse Standard.

Wobei man Samsung jetzt mal kurz in Schutz nehmen muss, denn hier wird das Display nicht immer nur größer, sondern auch immer besser. Erst jüngst wurde gemeldet, das man demnächst die ersten Super AMOLED HD Displays auf den Markt bringen wird. Und bei wem leuchten nicht die Augen, wenn auf einem Display „Super-AMOLED“ steht. Und das noch als HD Ausführung mit 1280 x 720 Pixel. Da wird es auch ein nahezu perfektes Retina-Display schwer haben.

Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, das ich mir das 4,8-Zoll-Bricket Acer Iconia Smart ganz sicher mal zu Gemüte führen werde. Aber einfach aus dem Grund für die Entscheidung ob ich dann nicht gleich ein 5″ Tablet nehmen sollte…

Was man bei dem ganzen technischen Firlefanz nicht vergessen darf…Quad-Core und Riesendisplays brauchen Strom. Viel Strom. Noch mehr als die heutigen Generationen. Und sind Standby-Zeiten von knapp unter 1 Tag bei den aktuellen Topgeräten nicht eher die Regel als die Ausnahme? Da kann ich mittlerweile ganz gut mitreden. Hättet ihr euch vor ein paar Jahren ein Handy mit unter 24 Stunden Standby gekauft? Ganz sicher nicht. Ich auch nicht. Heute nennen wir solche Leistungen schon „ganz ok“ oder „könnte ein bisschen besser sein“. Hallo…ein bisschen besser? Was wäre das 36 Stunden? 48 Stunden? Heute wird mit 2 Tagen Standby bei High-End Geräten geprotzt, aber auch nur dadurch erzielt, das man es nicht wirklich nutzt oder derart kastriert, das man eigentlich auch ein Einsteiger Featurephone hätte kaufen können. Oder man redet sich plötzlich ein, das man heute ja überall eine Steckdose in der Nähe hat. Ich mir übrigens auch und daher habe ich auch auf meiner Arbeit ein eigenes Ladegerät liegen für den kleinen Stromhunger zwischendurch…

Es gab mal Ansätze für Brennstoffzellen als Handyakkus, aber genau so schnell wie solche Berichte kamen, verschwanden sie wieder und wurden nie mehr gesehen. Jeden Tag berichten Fanastilliarden Seiten über neue Tablets und Smartphones mit immer tolleren Finessen, aber wann habt ihr das letzte mal was über innovative Akkutechnologien gelesen?

Wie geht es euch? Wie seht ihr die neuesten Entwicklungen der Hersteller? Ist es euch egal, Hauptsache höher, schneller, weiter, heller oder weiß der Kuckuck was. Oder macht ihr euch auch darüber Sorgen das man bald ein Solarcover kaufen muss, damit das Handy von der heimischen Steckdose bis runter ans Auto durchhält…

Schreibt eure Meinungen, diskutiert darüber und vielleicht wacht mal einer bei den Herstellern auf und startet eine Umfrage unter den Kunden was denn so die Wünsche sind.

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den „normalen“ Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen:

http://mobi-test.de/uber-uns/

Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. Oder macht ihr euch auch darüber Sorgen das man bald ein Solarcover kaufen muss, damit das Handy von der heimischen Steckdose bis runter ans Auto durchhält…
    Dem ist nichts hinzu zu fügen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen