ROM, Hack und Co. – warum man besser etwas warten sollte…

Wer Windows auf seinem PC nutzt kennt sicher den Spruch, das man bei einer neuen Version lieber erst einmal abwarten sollte. Meist nicht zu unrecht, denn nicht selten werden ein paar Wochen die ersten groben Fehler ausgebügelt. Smartphones und Tablets sind heutzutage ebenfalls schon wie ein PC zu behandeln. Zumindest, was Updates angeht, aber auch ROMs, Hacks und dergleichen mehr. Aber die Windows Regel scheint hier nicht zu greifen. Warum?

Immer wieder berichten diverse Foren und Blogs, so auch wir, von den neuesten Updates für unsere geliebten Schätzchen. Mittlerweile ist daraus ein regelrechter Hype geworden. Aktuellstes Beispiel ist Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Seit der Veröffentlichung vergeht vor allem bei Facebook kein Tag, an dem nicht irgendeine Seite eines Herstellers mit Fragen zu diesem Update zugemüllt werden. Selbst für die ältesten Hobel wird nachgefragt und gerade in der Mobilfunkbranche ist ein halbes oder ein ganzes Jahr eine Ewigkeit und Geräte nach dieser Zeit für die Hersteller einfach nur noch Alteisen. Und von daher bekommen dann solche „Altlasten“ kurzerhand kein Update mehr. Das sollte sich mal Microsoft mit Windows wagen oder Apple…ist alles andere als schön und soll jetzt hier nicht das Thema sein.

Erstaunlich bei Facebook ist aber die Tatsache, das bei völlig anderen Themen wie z.B. zuletzt bei HTC auf der Seite , als diese nach den schönsten Fotomotiven gefragt wurde, ziemlich schnell eine handvoll Super-DAUs angekommen sind und angefangen haben nach Updates zu fragen. Völlig schmerzfrei und am Thema vorbei. Aber auch das ist nicht das Thema dieses Artikels, auch wenn ich mich genau darüber tagelang auslassen könnte.

Bevor ist jetzt ganz vom Thema abkomme, komme ich zurück zum Android 4.0 Update. Wir alle verschlingen News zu den geplanten Updates der Hersteller und viele können und wollen einfach nicht warten. Ich meine jetzt keine Updates, die Bugs beseitigen sondern wirklich nur von denen, die eine neue Version des Betriebssystem installieren. Eben so etwas wie Android 4.0. Bekanntlich brauchen unsere lieben Hersteller und Provider mehrere Monate, bis die so etwas auf die Reihe bekommen und so hoffen viele auf die Community. Hier sei vor allem das Forum der xda-developers genannt. Sobald dort nur ein Hauch von Info kommt, das man für Gerät X oder Y eine ROM basteln wird oder vielleicht schon in einer allerersten Alpha verfügbar ist, rennen viele los und installieren diese Hald über Kopf. Hauptsache drauf. Vorher lesen? Wozu? Ist doch was für Noobs…

Auch viele Blogs berichten sofort über das vorhanden sein solcher Alphas und weisen zu selten auf die wirklichen Gefahren hin. So kommt es dann oft vor, das in den Kommentaren herum geheult wird, weil das nicht mehr geht oder das, oder jenes. Obwohl ganz fett bei xda geschrieben steht. Wie war das mit den Noobs und lesen?

Was für die ganzen ROMs gilt, gilt natürlich auch für die unzähligen Hacks, die man vornehmlich für Android-basierte Smartphones und Tablets findet. Hier wird stumpf alles installiert oder verbloggt, was nicht bei 3 entfernt wurde. Gerade heute war es mal wieder so weit. Da wurde bei xda ein Hack mit dem tollen Namen „HQ Kamera for ONE X“ für das One X veröffentlicht, mit dem die Kamerafunktion mächtig aufgebohrt werden sollte. Ein findiger Tüftler hat die Kompression der ohnehin sauguten Kamera deaktiviert, so das die Fotos und Videos ohne jede Komprimierung gespeichert wurden. Davon mal ab, das die Qualitätsunterschiede nicht immer wirklich sichtbar sind, läuft man Gefahr sein Schätzchen in irgendeiner Art und Weise zu schrotten.

Das danach, wie in diesem Fall, bei vielen die Kamera nicht mehr wirklich funktioniert, ist ja noch verschmerzbar. Richtig ärgerlich wird es, wenn das Teil gar nicht mehr starten will. Da ist meist guter Rat teuer und nicht selten kann man es nur per Recovery zum Laufen bekommen. Inkl. kompletten Datenverlust, wenn man keine regelmäßigen Backups macht.

Wie oft habe ich solche Klagelieder in meinem alten Forum faq4mobiles.de lesen dürfen. Nur weil wieder einmal nicht abgewartet wurde, oder nicht richtig gelesen.

Und dieses ist nur ein Beispiel von vielen und einer der Gründe dafür, das wir hier im Blog nicht über alles sofort berichten, wenn irgendwo etwas veröffentlicht wird. In einigen Fällen ist bloggen silber, aber Abwarten reines Gold. Gerade bei Anleitungen, wenn diese wirklich mal mit aufgeschrieben werden, muss man höllisch aufpassen. Zu groß die Gefahr, das wirklich der ein oder Andere „Noob“ so etwas liest und sich unglücklich macht. Denn dann ist nicht xda oder der Entwickler schuld, sondern der Schreiber. Weil man nicht eindringlich gewarnt hat, weil man sich verschrieben hat oder was auch immer. Hunderte male selber erlebt und trotz offensichtlicher Beweislage, das man doch einen Warnhinweis schön dick, fett und in rot reingeschrieben hat, war man der Dumme.

Ich möchte das Thema ROMs und Hacks nicht schlecht reden, denn dafür ist es einfach zu spannend. Im Gegenteil. Nennt es einfach sensibilisieren.

Es ist immer wieder interessant zu sehen wie schnell die (nicht bezahlte) Community es immer wieder schafft die Fehler oder Beschneidungen der Hersteller zu beheben oder zu umgehen. Wie auch immer die Schritte dazu aussehen. Ich will nicht behaupten, das die Hersteller unfähig sind, denn das wäre zu einfach. Gerade die Hersteller können nicht mal so eben einen Fix zusammen schustern und veröffentlichen. Man darf nicht vergessen, das man im Gegensatz zu den Entwicklern auf xda für die einwandfreie Funktion der Geräte garantieren muss. Bei xda schreibt man halt „do it for your own risk“ was aber HTC und Co. nicht bringen können. Geht es schief, können sich die Hersteller nicht, wie in aktuellen Fall des Kamera Hacks die mit Bugs verseuchte Datei einfach entfernen, aus der Affäre ziehen es mit einem laschen „Shit happens“ abtun.

Und genau diesen Umstand vergessen viele einfach. Also wartet lieber immer ein paar Tage bis es erste Erfahrungen zu einem Update, einer ROM oder einem neuen Hack gibt, bevor ihr den Schritt wagt. Und bleibt immer kritisch wenn ihr von neuen Spielereien hört oder lest. Oft genug funktionieren solche Tipps oder Tricks nicht auf deutschen Geräten. Zu oft wird dieser Umstand im Eifer des Gefechts oder besser gesagt beim „Ich-muss-Content-Produzieren“ vergessen oder nur beiläufig am Rande erwähnt.

Aber freut euch…mir ist das alles auch schon ein paar mal passiert und wird ganz sicher wieder passieren…

Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

5 comments

  1. Sehr gute erklärung für die Up to dater 🙂

  2. Besonders anstrengend wenn man dann im Playstore Bewertungen zu, guten mühevoll programmierten, Apps lesen muss in denen sich Idioten darüber auslassen das die App mit diesem oder jenem Mod nicht läuft und einen Stern vergeben. So macht es kein Spaß 

    • Bei derartigen Comments zweifle ich auch immer ein wenig an der Intelligenz des Posters 😀

      • Ich zweifel da nicht mehr…da ich kein RTL2 schaue lese ich zur privaten Belustigung ab und an die 1-Stern Kommentare im Playstore…so anstrengend mancher Kunde auch sein mag, dort sehe ich immer das es noch viel viel dümmere Menschen gibt…

  3. Im Grunde Stimme ich dir voll und ganz zu, aber das sind halt die Jammerlappen. Ich bin seit Jahren im XDA Forum angemeldet, habe aber glaube ich nur 3 oder 4 Posts geschrieben, weil ich Mods und Hacks nur dann verwende, wenn ich ganz genau weiß wie hoch das Risiko ist.

    Auf meinem Galaxy Note verwende ich gerade imilkas unofficial CM9 vom SGSII mit dem chinesischen LP5 Kernel.
    Habe lange überlegt ob ich das mache. Aber jetzt rennt das System wie ne 1.

    Vellamo macht 1400 Punkte Quadrant macht über 4000. etc. Das System läuft einfach wie Hulle.
    Daran war mit dem Samsung Dreck gar nicht zu denken. Beim Scrollen ruckelte alles, Apps brauchten lange zum öffnen und TW ist der letzte Husten.
    Vellamo machte gerade mal 700Punkt Quadrant mühte sich auf gerade mal auf 2300-2500.

    Das ist auch der einzige Grund warum ich auf CM schwöre.

    Ich wollte aber auch wissen, was es mit den beats Audio Enhancement auf sich hat. Die Anleitung für die Audioverbesserung sah recht einfach aus. Also einfach drüber geflasht und siehe da, keine Audioausgabe über Bluetooth und nur noch Störgeräusche auf der Audio Buchse.

    Hab mir klugerweise   nen Backup vorher gezogen. Habe dann aber gemerkt, dass der chinesische LP5 Kernel keine Backups verträgt.

    Naja, die CM9 ROM neugeflasht und alles war wieder gut.

    Aber das alles habe ich auf eigene Gefahr gemacht und jammer nicht rum, sondern versuche das Problem zu lösen und FEDDICH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen