Samsung Galaxy S Advance – der Mittelklasse Androide steht ab März in unseren Regalen

Samsung und seine unendliche Galaxy Serie. Diese wird nun um eine Variante erweitert. Dem Galaxy S Advance I9070. Interessant wird hierbei sein, wie es sich z.B. gegen das Galaxy S Plus behaupten wird. Optisch lehnt es sich durch sein leicht geschwungenes Design an das Galaxy Nexus an. Hier haben wir mal viele wichtige Infos, technischen Daten, Preise und Hands-On gesammelt.

Technische Daten:

  • Android 2.3.6 Gingerbread
  • 4″ Super AMOLED Display mit 800 x 480 Pixel
  • 1 GHz ST-Ericsson NOVATHOR U8500 Dual-Core Prozessor
  • 768 MB RAM
  • 8GB / 16GB interner Speicher
  • microSD Slot
  • 5 Megapixel Kamera mit LED Blitz
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • GPS
  • NFC (optional)
  • Bluetooth 3.0
  • WLAN 802.11 a/b/g/n
  • 123,2 x 63 x 9,69 mm
  • 120 g
  • 1500 mAh Akku

Es ist in den nächsten Tagen zum Preis von 494 € ohne NFC und für 499 € inkl. NFC erhältlich. Amazon hat beide zu diesem Preis bereits gelistet und getgoods.de ruft aktuell 365,99 € auf, also glatte 130 € weniger…

Hands-On:

http://www.engadget.com/photos/samsung-galaxy-s-advance-hands-on/#4857859

Pressemitteilung:

Kurvig, kommunikativ und leistungsfähig: das Samsung Galaxy S Advance

Donnerstag, 1. März 2012

Stylisches Design vereint mit schnellem 1 GHz Dual-Core-Prozessor und vielen Social Network Features machen Konnektivität erlebbar

Schwalbach/Ts., 01. März 2012 – Attraktiv, leistungsstark und vielseitig: Das Samsung Galaxy S Advance bietet mit Zugang zu den Entertainment-Hubs und Messaging-Diensten besonders nutzer- und bedienungsfreundliche Eigenschaften. Der 1 GHz starke Dual-Core-Prozessor ermöglicht schnellen Internetzugang und nahezu verzögerungsfreie Anwendungen. Durch komfortablen Web- und Datenzugriff, schnelle Bildverarbeitung und nahtlosen Multitasking-Einsatz ist das Smartphone der ideale Begleiter im Alltag.

Selbst in hellem Umgebungslicht bietet der 10,16 cm große Bildschirm, mit seinem großzügigen Super AMOLED-Display, brillante und farbintensive Ansichten mit hoher Auflösung. Das leicht gewölbte Design des Galaxy S Advance liegt perfekt in der Hand und erlaubt bequemes Telefonieren. Hochwertige Fotoaufnahmen liefert die 5,0 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht. Auch eine 1,3 Megapixel-Frontkamera steht zur Verfügung, sowie eine Videokamera-Funktion in HD-Qualität (1280 x 720 Pixel).

Unterhaltungs- und Kommunikations-Offensive
Das Samsung Galaxy S Advance kommt mit Android 2.3-Plattform auf den Markt. Mit der TouchWiz-Benutzeroberfläche hat der Nutzer komfortablen Zugriff auf abwechslungsreiche Unterhaltungs-möglichkeiten. Inhalte in Hülle und Fülle gelangen über die Entertainment Hubs auf das schlanke Smartphone, während Apps für jeden Bedarf im umfangreichen Sortiment des Android Market bereit stehen.

Wer sein Samsung Galaxy S Advance verloren hat, muss sich dank der „Find my Mobile“-Funktion keine Sorgen mehr machen. Um den Dienst zu nutzen, sollte das Gerät bei www.SamsungDive.com registriert und die Option für den Fernzugriff eingeschaltet sein. Nach der Anmeldung kann der Lost Phone Management Service über jeden PC genutzt werden. Auf einer Karte wird dann angezeigt, wo sich das GALAXY S Advance befindet. Auch praktisch: Der Fernzugriff ermöglicht das Auslösen des Klingelns, um das Gerät einfacher zu finden. Im Notfall können die persönlichen Daten per Fernzugriff auch einfach gelöscht oder gesperrt werden.

Auf Wunsch ist das neue Smartphone auch mit Near Field Communication verfügbar. Die NFC-Variante ermöglicht den schnellen und einfachen Austausch beliebiger Daten zwischen kompatiblen Geräten, durch einfaches Aneinanderhalten in kurzer Distanz. So kann das Samsung Galaxy S Advance beispielsweise in Bus und Bahn oder beim Einkauf für die bargeldlose Bezahlung eingesetzt werden.

Das Samsung Galaxy S Advance ist ab März in Deutschland erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 494 Euro.

Quelle

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen