Samsung Galaxy SIII – das erste Live Foto und weitere Details

Gestern erst haben wir euch ein Pressefoto des mit Spannung erwarteten Galaxy SIII gezeigt und schon findet ein erstes Live-Foto den Weg ins Netz. Dieses stammt vom selben Samsung Mitarbeiter, der auch das Plakat veröffentlicht hat. Also kann man davon ausgehen, das es sich hierbei um ein echtes Foto handelt. Und es wieder ein paar neue Infos.

Dieses mal zwar nicht zum Release Termin, aber dafür technische Daten:

  • Dual-Launcher Samsung TouchWiz und Stock Android
  • 4.7″ Super AMOLED HD Plus 720p Display
  • 2 GB RAM
  • 12 Megapixel Kamera mit Blitz
  • 8 mm dick
  • 2250 mAh Akku

Beim Prozessor scheint es aber Ungereimtheiten zu geben. Mister X nennt einen Quad-Core Exynos 4212 Prozessor, aber laut Datenblatt ist dieses ein Cortex A9 basierter Dual-Core Prozessor, der Taktraten von 1,2 bis 1,5 GHz erlaubt. Aber auch egal. Hauptsache er rennt.

Das Gehäuse oder zumindest das Backcover soll mit dem Micro Arc Oxidation genannten Verfahren hergestellt werden. So bekommt das sonst harte Keramik eine gummiartige und damit griffige Oberfläche. Man halt also aus den Rein-Plastik der beiden Vorgänger gelernt. Auch das HTC One S wird so gefertigt.

Alleine der Akku ist schon eine extra Erwähnung wert. In einem Galaxy Note befindet sich ein 2500 mAh Akku und damit komme ich ohne große Optimierungen locker 24 Stunden über die Runden. In diesem Bereich dürfte dann auch wohl das SIII liegen. Sehr erfreulich. Denn hier würde dann die Leistung und auch endlich mal die Laufleistung stimmen.

Und das Foto bestätigt den extrem schmalen Rahmen. Wenn man den Lautsprecher, Frontkamera und weglassen könnte, dann kommt man dem rahmenlosen Display schon sehr nahe. Wobei man sich dann die Frage stellen muss, wie man so ein Smartphone denn in der Hand halten will ohne mit den Fingern irgendwas zu drücken.

Fett sieht es aber schon mal aus und mit jedem Leak freue ich mich mehr und mehr darauf.

Quelle / via

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den „normalen“ Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen:

http://mobi-test.de/uber-uns/

Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen