Samsung Galaxy Tab A – die neue A-Klasse von Samsung soll preisbewusste Käufer anlocken

Samsung Galaxy Tab A Banner

Eben noch in Russland, jetzt schon auf unserer Showbühne. Das Samsung Galaxy Tab A kommt auch zu uns und das schon sehr bald. Die A-Klasse markiert vermutlich das untere Ende der Produktpalette und könnte die nummerischen Modellbezeichnungen ablösen. Hier habe ich mal alle wichtigen Daten und Infos zu Samsungs neuester Tablet-Produktlinie gesammelt.

Die Zielgruppe für das Galaxy Tab A hat Samsung in der Pressemitteilung klar definiert. Es richtet sich an alle preisbewussten Nutzer, die ihr Tablet bevorzugt zum Lesen, Surfen und für E-Mails nutzen. Somit ist die Zahl der potentiellen Kunden ziemlich groß, nämlich geschätzte 98% aller Interessenten. Denn nicht jeder will 400 € oder mehr für so ein plattes Brett hinblättern. Und schaut euch mal im Freundes- und Bekanntenkreis um. Die Mehrzahl nutzt so ein Tablet genau dafür. Ob allerdings die recht niedrige Auflösung den heutigen Kaufinteressenten wirklich anlockt, darf angezweifelt werden.

Technische Daten:

  • Android 5.0 Lollipop
  • 9,7″ IPS Display mit 1024 x 768 Pixel
  • 132 ppi
  • 1,2 GHz Snapdragon 410 Quad-Core Prozessor
  • 1,5 GB RAM (WiFi) / 2 GB RAM (LTE)
  • 16 GB interner Speicher
  • MicroSD bis 128 GB
  • 5 Megapixel Kamera mit 720p Videoaufnahme
  • 2 Megapixel Frontkamera mit 720p Videoaufnahme
  • LTE Cat.4
  • WLAN 802.11 a/b/g/n (2,4 + 5 GHz)
  • Bluetooth 4.1
  • GPS / GLONASS
  • 242,5 x 166,8 x 7,5 mm
  • 450 g
  • 6000 mAh

Produktseite: n/a

Das Samsung Galaxy Tab A kommt Ende April in Schwarz und Weiß zum Preis von 299 € UVP für die WiFi-only Version in den Handel. Die LTE-Variante wird 349 € UVP kosten. Im ersten Moment sehen die Preise alles andere als preisbewusst aus. Aber aus der Erfahrung weiß man, dass gerade bei Samsung die Preise in der ersten Zeit dramatisch fallen. Ich wette der Preis wird sich ganz schnell bei etwas über 200 bzw. 250 € einpendeln.

Pressemitteilung

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen