Samsung Galaxy Tab – eine Übersicht aller Modelle

Es ist ja wirklich erstaunlich, wie viele verschiedene Tablets die Herren von Samsung mittlerweile so anbieten. An sich ja eine tolle Sache, da man sich in Ruhe das für sich passende Modell aussuchen kann. Nur leider sind bei den Südkoreanern die Unterschiede bei diversen Geräten derart gering, das man zweimal hinschauen muss um sich nicht zu verirren. Wir haben eine Übersicht erstellt und versuchen den Dschungel zu lichten.

Hersteller mit einer großen Vielfalt an Tablets gibt es schon einige. Ich denke da sofort an Archos oder ViewSonic. Hier bedient man alle Größen von 7″ bis hin zu 10,1″. Aber da unterscheiden sich die Geräte halt ganz klar voneinander. Samsung macht es da ein wenig komplizierter, denn vom Galaxy Tab in 7″ gibt es mittlerweile mehrere Modell und die Unterschiede sind nur minimal anders.

Dieser Vergleich soll nur eine Übersicht geben und vergleicht die wichtigsten technischen Eigenschaften. Mit dabei die aktuellen Straßenpreise (Stand 11. März 2012)

Das Galaxy Note habe ich bewusst mit aufgenommen, da es ja so eine Art Zwitter ist.

* günstigster Tagespreis vom 11. März 2012 ausgehend von der günstigsten Variante
** noch nicht offiziell erhältlich daher geschätzte oder bestätigte UVP

Wie man aus der Tabelle sehr leicht heraus lesen kann, gibt es gerade bei den 7- und 10-Zöllern ziemlich identische Geräte, die nur minimal voneinander abweichen. Minimal natürlich im übertragenen Sinne, also bitte nicht auf die Goldwaage legen.

Einige dieser Tablets haben wir bereits getestet:

Und hier noch mal die Links zu den Produktseiten bzw. Vorstellungen:

Man muss sich zuerst einmal Gedanken darüber machen, was man überhaupt vor hat. Daraus resultiert dann eigentlich schon die passende Größe. Ich persönlich finde die 5,3″ des Galaxy Note eine perfekte Symbiose aus einem Smartphone und einem Tablet. Für unterwegs halt. Zu Hause nutze ich dann meistens das Galaxy Tab 7.7, denn die 10-Zöller sind mir zu unhandlich. Am besten ist es sowieso, wenn man sich eine Art Lastenheft schreibt, was das Tablet auf jeden Fall können bzw. haben muss und dann sich die Datenblätter genau anschaut und auch bei den Kleinigkeiten genauer hinsieht.

Oder halt auch mal bei anderen Müttern umsehen, denn auch diese haben hübsche Töchter und bei dem ein oder anderen bekommt man dann sogar meistens mehr für sein Geld. Eine kleine Starthilfe zur Orientierung im riesigen Angebot gibt es hier -> Link

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen