Sicherheitslücke bei Siri und keinen stört es…

So oder so ähnlich waren meine ersten Gedanken, als ich über die jetzt entdeckte Sicherheitslücke bei Apples neuesten Wurf mit dem Namen Siri gelesen habe. Ich glaube kaum, das man Siri nicht mehr näher erklären muss. Auch der hinterste Hinterwäldler hat mittlerweile von dieser Funktion gehört, bei der man sein iPhone 4S vollquatschen kann.

Diverse Sicherheitsexperten haben Apple an den Pranger gestellt, weil diese nette Dame aus den iPhones heraus selbst bei aktivierter Tastensperre so allerhand anstellen kann. Und das ohne Wissen des Besitzers.

Ich erinnere mich an den Aufschrei in Sachen Facebook und Datenschutz oder Google Streetviews und ähnliche Geschichten und nicht zuletzt das Aufzeichnen von diversen Daten in den modernen Smartphones fast aller Hersteller.

Aber dieses Thema scheint niemanden so wirklich zu interessieren. Zumindest liest man nicht so viel davon und im TV ist davon auch weit und breit nichts zu hören bzw. zu sehen.

Dabei belabert man Siri mit allem privaten oder geschäftlichen Dingen, sei es Termine mitsamt Orten, wann man so geweckt werden will, wo man sich gerade befindet und was so in der Nähe ist usw.

Also absolut lupenreine und perfekte Profile des eigenen Lebens. Es gibt Firmen die würden dafür Unsummen ausgeben um an dieses Infos zu kommen.

Und das es rege genutzt wird, belegen die Serverprobleme, auf denen das gesprochene Wort in einen Text oder Aktion umgewandelt wird.

Schon mal daran gedacht, das ein böser Bube diese Nachrichten abgreifen könnte? Noch schlimmer, das man durch die Lücke Zugriff auf alles wichtige in einem Gerät erlangen könnte? Also SMS, Mails, Adresse, Telefonnummern etc. Wir speichern ja mittlerweile alles im Handy und nicht mehr im Kopf.

Oder kennt ihr noch mehr als 10 Telefonnummern auswendig? Oder Adressen?

Wie viele iPhone 4S Nutzer kennen die Möglichkeit, Siri bei aktiver Tastensperre zu deaktivieren? Sicher nicht viele, weil nirgends beschrieben.

Apple hat bisher noch nicht auf die Vorwürfe reagiert und so wundere ich mich also weiter über die endlosen Diskussion zum Thema Datenschutz bei Facebook und Co.

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

2 comments

  1. Das kann Android auch, also einfach für den Lockscreen aus machen und gut ist…
    Wenn man einmal physischen Zugang zum Handy hat ist es eh vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen