Smartphones sind so langweilig, alle sind irgendwie gleich

Ja mir ist wieder was aufgefallen und ich denke das merken schon viele seit langer Zeit. Es wurde hier auch schon mal am Rande thematisiert. Jeder hat ein iPhone und wenn nicht dann halt ein Samsung, natürlich stimmt das nicht, aber schaut man sich so in der Masse in der Stadt oder Straßenbahn an sieht man sowas ständig und naja es kotzt mich an.

Wieso stört es mich? Weil die Teile alle gleich aussehen. Das Galaxy sah ja schon immer sehr nach iPhone aus und das wird immer schlimmer, aber wer unterscheidet dann noch zwischen den ganzen Galaxy Modellen? Weiß der Besitzer überhaupt noch was er hat? Jeder sagt nur Samsung Galaxy, aber irgendwie sind sie ja dann doch unterschiedlich.

Samsung Galaxy S und Samsung Galaxy S Plus, es gibt Unterschiede, aber wohl eher nur in der Hardware, wenn schon Facelift, dann auch optisch, das machen sie doch bei den Autos auch und dort gehen denen auch nie die Ideen aus, obwohl es Autos ja schon etwas länger gibt.. 😉

Jetzt sagt mir mal sofort welches im folgenden Bild, das S ist und welches das S Plus?

Erkennt man ja sofort oder?

Und ich meine das SII ist zwar größer als iPhone, aber wenn man die  beiden nicht direkt nebeneinander hat, dann merkt man das ja auch nicht so richtig. Alles gleich einfach..

Ich werde wir als nächstes Smartphone dann eben bewußt etwas holen, was ein wenig anders aussieht. Erinnern wir uns doch an die gute alte Zeit, wo Nokia noch toll war und es Sony Ericsson gab, da konnte man jedes Modell von dem anderen unterscheiden, allein schon die Nachfolger waren völlig anders. 3210 und 3310 oder K750i und K850i.. 😉

Alles soll nur dünner und schöner werden, früher hatten wir auch so ein dickes Teil dabei und es war irgendwie nicht ganz so schlimm. Natürlich ist es schöner so flach und dünn, aber irgendwann ist auch gut. Die Kameras von den ganzen Flachzangen kommen meiner Meinung nach gar nicht an die von meinem K850i ran und das sind immerhin schon über 4 Jahre. Ich will nicht sagen früher war alles toll und klar gibt es bei so einem Touchscreen nicht viele Möglichkeiten aber trotzdem, es gibt welche vorallem sehen viele Geräte hinten auch sehr gleich aus, muss das sein?

Schauen wir uns mal die iPhone Serie an:

Ja klar ist das iPhone schick, aber so langsam, ich weiß man sieht es überall jeder hat es irgendwie, irgendwo und das Design wird langsam langweilig. Das kommt wohl davon wenn man jedes halbe Jahr was neues bringen muss, mit neuere Hardware, da bleibt nicht soviel Zeit für das Design? Apple jedenfalls hatte ja immer etwas Zeit, aber wie sieht es mal mit Farben aus? HTC hat ab und zu ein paar Farben im Angebot, oft aber dann wieder nicht in Deutschland, meine Frage warum nicht? Und warum eigentlich immer schwarz oder weiß? Nur weil Apple es so macht?

Hier noch ein Vergleich von einem Galaxy Ace und einem Galaxy S:

Das HTC Desire schaut ja noch ein wenig eigen aus oder das HTC Legend. Coole Form, keine Standard Farbe und nette Tasten. Das es anders geht zeigt Sony doch mit seinem Arc oder Xperia S. Ja vielleicht ist das Gerät nicht besser oder super und okay der Akku des Xperia S ist wohl nicht der Hammer, aber genau weil es eben so anders aussieht und schick ist würde ich es trotzdem gerne kaufen.

Schauen wir uns mal das Samsung Galaxy S und das SII an:

Es hat sich was getan, aber bis auf die Größe auf den ersten Blick fast nichts. Minimal andere Form. Okay jetzt kann man denken die Hersteller haben doch Erfolg warum ändern, vielleicht gefällt es dann nicht mehr. Probiert es doch mal irgendeiner. Sind nicht immer die erfolgreich die was völlig neues bringen? Ich denke die Zeit kommt langsam, wo viele keine Lust mehr drauf haben immer das gleiche zu sehen. HTC setzt ja schon einige Akzente auf der Rückseite der Geräte. Ist es nicht wie damals? Alle Computer waren grau und öde, war zunächst egal, aber irgendwann kam dann was buntes was anders war und jeder wollte es haben. 😉

Für mich ist es einfach so, wenn ich mir ein neues Smartphone hole wird es mich vermutlich 2 Jahre begleiten müssen und so ist bei vielen normalen Nutzern bestimmt auch und da möchte ich nach einem Jahr oder nach fast zwei Jahren immer noch sagen „boa, sieht das gut aus“ und nicht gelangweilt sein und ein neues wollen weil alle jetzt so eins haben, für mich spielt Design einfach eine große Rolle, es muss zu meinem Stil passen und mir gefallen. So ist es einfach bei meinem Sony Ericsson K850i immer noch ich schaue es mir an und sage „Wow, da haben die echt gute Arbeit geleistet“. Beim HTC Desire genauso. Möchte ich jetzt ein schönes Gerät was vernünftige Hardware hat sieht es etwas mau aus, irgendwie kaum Unterschiede.

Es muss einfach wieder frischer Wind rein in das ganze sonst sehe ich schwarz kann doch nicht sein sowas. Ja ich schimpfe wieder viel und einige werden mich kritisieren, aber könnt ihr mich verstehen? Was haltet ihr davon? Alles grauer Alltag.

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

9 comments

  1. Aber genau das HTC Desire hat meiner Ansicht diesen Mist ausgelöst. HTC war der Hersteller der ein Design zum erbrechen in jedes neue Produkt hat einfließen lassen. Keine Innovation, immer dasselbe. Wenn man es ganz genau nimmt hat sogar das X one wieder das Design aufgegeriffen welches sich seit dem Desire durch die Produktpalette zieht. Habe dazu nochmal diesen alten Artikel gesucht. 
    http://mobi-test.de/allgemein/das-mobi-test-htc-model-ratespiel/ 

    Und anders heißt nicht besser. Motorola und Sony sind einfach nicht schön, egal welches Gerät man nimmt. Übrigens, davon ab, auch wenn ich deine Meinung teile, ist es heute ungleich schwerer ein „outstanding“ Design zu entwickeln als früher da wir kaum noch möglichkeiten haben das Design anzupassen. Dort wo früher Knöpfe saßen und durch die Anordnung dieser ein eigenes Aussehen entwickeln konnten, haben wir heute einen Bildschirm. Der ist nun mal aus Glas, Flach und so groß wie die Geräte… An der Form der Geräte kann man auch nichts ändern da sonnst viel Apps nicht mehr drauf laufen…

  2. Ich sehe das ähnlich, sehe aber zumindest bei Nokia das Problem definitiv nicht. 😉
    Da ist IMHO noch ordentlich Design Bandbreite innerhalb der Smartphones.

  3. Ich muss da Markus zustimmen, aber Motorola hat es ja auch geschafft mit dem neuen Razr sich von der großen Masse abzuheben vom Design… Also geht es doch. Aber wiederum ist es heute schwerer etwas neues zu entwickeln, da das Display ja wie Markus schon gesagt hat, den größten Teil eines Smartphones ausmacht.

    • Also das es da nicht soviele Möglichkeiten gibt, habe ich ja selber auch beschrieben, aber allein schon auf der Rückseite wo kein Display ist oder bei der Form gibt es einige Optionen und ich meine, das zeigen ja einige, dass es anders geht. Wie wäre es mit Kamerlinse, die eine eklektrische Klappe hat, so wie es beim K850i der Fall ist?

  4. Ich habe mich ja auch schon ausgelassen über die Designs von HTC, im Vergleich mit einem iPhone, Sony Xperia S oder Nokia Lumia. Und ich sehe es genau so wie Markus. Keine Innovationen, nichts. Trotzdem habe ich (selbst für mich überraschend) letzte Woche beim HTC One X zugeschlagen, das im Vergleich zu oben genannten, immer noch das altbewährte HTC Design hat (relativ Plane Oberfläche, nach hinten abgerundete Kanten, Rückseite leicht gewölbt, abgerundete Ecken). Warum?

    Versuch einer Analyse:

    Nach letzten Vergleichstests mit dem iPhone, Motorola Razr, Nexus, SII, Xperia S etc. musste ich sagen, diese gefallen mir vom Design her zwar alle gut, liegen aber nicht annähernd so gut in der Hand wie ein HTC. Das kantige, kopflastige, dünne Razr zum Beispiel war unmöglich einhändig zu bedienen. Es flog mir schlicht ständig aus der Hand (und ich habe nicht ganz so kleine Hände). Auch die andern waren von der Haptik her nicht optimal.

    Das HTC hingegen schmiegt sich trotz seiner Grösse irgendwie einfach angenehm in die Hand. Das Gefühl hatte ich bei keinem andern „Design Phone“. Das hat mir, nebst der technischen Ausstattung natürlich, den Entscheid fürs One X erleichtert. Durch die Materialwahl und die Farbe weiss finde ich es auch trotz der altbekannten HTC Grundform sehr schön, und ich denke es wird mir auch wieder lange gefallen. HTC hat sich meines Erachtens mit dem One X etwas rehabilitiert. Man hat die nie bestrittene angenehme Haptik der HTC Geräte beibehalten, und hat mit der Materialwahl, den Farben und den Details am Gerät ein durchaus attraktives Produkt gemacht. Ich hoffe, HTC macht weiter so, pflegt eine kleinere Produktpalette, und optimiert diese soweit noch möglich. Denn es bleibt wohl immer die Frage, was soll man denn noch optimieren wenn etwas eigentlich nicht mehr gross optimierbar ist?

  5. Mist, warum sehen alle Autos gleich aus? Immer 4 Räder und einen Motor 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen