Fitnesstracker, oder auch Fitness Armbänder genannt, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, denn es gibt hunderte davon von ganz billig bis ganz teuer. Damit steigt aber auch die Zahl derer, die ihren Fitnesstracker nicht per Bluetooth verbinden können und hier habe ich mal ein paar Lösungsansätze gesammelt.



Mittlerweile habe ich etliche Fitnesstracker getestet und die besten findet man stets in meiner Kaufberatung in drei Preisklassen. Damit einhergehend auch so einiges an Erfahrungen mit Verbindungsproblemen. Selten klappt es auf Anhieb und im Laufe der Zeit habe ich ein paar Lösungen dafür entwickelt. Genug geschwafelt. Da liegt es nun. Der nagelneue Fitnesstracker und man brennt darauf endlich loszulegen und sein Leben zu tracken. Wäre da nicht das Problem mit der Bluetooth Verbindung. Die verschiedenen Lösungsansätze sind eigentlich sehr einfach umzusetzen, nur sieht man oft genug den Wald vor lauter Bäumen (und Wutanfällen) nicht mehr.

Mal wird es gar nicht erst gefunden, dann sind angeblich mehrere Bänder in Reichweite oder es wird zwar mal verbunden, aber diese Verbindung geht immer wieder verloren. Wieso, weshalb, warum weiß niemand so recht. Die Probleme sind nicht so einfach reproduzierbar. Aber bei den Lösungen gibt es doch ein paar Tipps, die ich euch kurz beschreiben möchte. Alle Tipps funktionieren mit allen Mi Band Versionen, da die Funktionalität gleich geblieben ist. Ganz unten habe ich noch einen Lösungsansatz speziell für das Mi Band 2.

Achtung: das Mi Band muss nicht zwingend über das Bluetooth des Handys gepairt also verbunden werden. Das wichtigste ist die Verbindung über die original Mi Fit App (Link am Ende des Artikels) herzustellen.

Speziell für das Xiaomi Mi Band 2 und andere Tracker aus dem Hause Xiaomi und Amazfit, habe ich extra Artikel geschrieben und zwar hier einen und hier noch einen.

  • Die passende App installieren

Kein Witz. Einer der häufigsten Fehler ist die falsche App zu installieren. Zu jedem Tracker gibt es eine eigene App und die findet man über die Bedienungsanleitung. Dort ist eigentlich immer ein QR-Code zu finden, den mit einem QR-Code Reader lesen kann und direkt zur passenden App im Playstore führt.

  • Verbindung trennen bzw. entkoppeln:

Gerade bei gebraucht gekauften Fitnesstracker, oder wenn es bereits mal mit einem anderem Smartphone verbunden war, gibt es Probleme beim verbinden mit einem anderen Smartphone. Es erscheint oft die Fehlermeldung, dass es noch verbunden ist.

Hier muss man die Kopplung in der App auf dem vorherigen Smartphone getrennt werden. Und das funktioniert ausschließlich auf dem Smartphone, an dem es vorher verbunden war. Das dürfte vor allem dann zu einem Problem werden, wenn das Band gebraucht gekauft wurde oder das Gerät nicht mehr vorhanden weil z.B. defekt ist. Dafür gibt es aktuell auch keine Lösung, außer man schickt das Band dem Verkäufer und hofft darauf, dass er die Verbindung trennt. 

Sollte das Band nicht gebraucht gekauft worden sein, man also Erstbesitzer ist, das Band vorher aber mit einem anderem Smartphone verbunden war, dann muss das Mi Band noch mal mit dem vorherigen Gerät verbunden werden. Also die original Mi App installieren, einloggen, mit dem Band verbinden und dann unter „Profil“ -> „Meine Geräte“ das Mi Band auswählen und dann ganz unten auf „Bindung aufheben“. Ab und zu hilft es auch, diese Prozedur nach einiger Zeit zu wiederholen, denn auch bei mir ist es schon passiert, dass das Mi Band trotz aufgehobener Verbindung auf dem vorherigen Smartphone immer noch verbunden war. Ein zweites mal die Bindung aufheben, hat diese dann endgültig getrennt.

  • Bluetoothverbindung trennen

Oft wird ohne die Anleitung zu lesen der Fitnesstracker direkt per Bluetooth verbunden. Das ist aber in den allermeisten Fällen genau das Falsche. Die Verbindung wird über die dazu gehöreende App hergestellt und nicht extra noch per Bluetooth. Das schreit förmlich nach Problemen bei der Verbindung.

Also rein die Einstellungen, dort zu Bluetooth gehen und de Verbindung zum Tracker löschen.

  • Bluetooth aus- und wieder einschalten:

Der Klassiker, der in vielen Fällen schon helfen kann. Einfach im Smartphone mal das Bluetooth ausschalten und nach ein paar Sekunden wieder einschalten bzw. das Smartphone neu starten. 



  • Bluetooth LE Konnektivität testen:

Eigentlich alle Fitnesstracker haben mindestes Bluetooth 4.0 an Bord und damit auch LE, also Low Energy. Es kann durchaus vorkommen, dass das eigene Smartphone den Tracker nicht per Bluetooth finden kann. Im Playstore kann man sich mit der App Bluetooth 4.0 Scanner nach Bluetooth LE Geräten suchen lassen. Spätestens hier muss der eigene Fitnesstracker dann auftauchen. In der App oben rechts auf „Scan“ tippen und dann statt „Classic Scan“ den „Low Energy Scan“ aktivieren und den Suchlauf starten. Ist er gefunden worden, direkt versuchen mit der zum Tracker gehörenden App zu verbinden.

  • Handy neu starten:

Wenn das mit dem Bluetooth nicht funktioniert hat, dann kann man mal das Handy komplett neu starten. So ein Neustart wirkt bei vielen Problemen wahre Wunder und dauert nur wenige Sekunden.

  • Fitnesstracker neu pairen:

Kann man auch mal probieren. Die Bindung des Fitnesstracker mit der trennen. Dazu in der App nach der Möglichkeit suchen, die Verbindung zu trennen. Dieser Menüpunkt ist an den unterschiedlichsten Stellen der App zu finden, daher muss man sich auf die Suche machen und dann die Verbindung trennen. Anschließend das Smartphone neu starten und neu pairen.

  • App deinstallieren:

Auch eine Möglichkeit wäre, die App zu deinstallieren, das Handy neu zu starten und dann nochmals neu zu installieren.

  • Fitnesstracker aufladen:

Dieser Tipp kann evtl. auch helfen. Dazu den Fitnesstracker einfach mal ans Ladekabel hängen. Sobald es lädt, die App öffnen und versuche die Verbindung herzustellen.

  • Fitnesstracker zum Laden an den PC anschließen:

Vielleicht hat das Netzteil ja ein Problem, also mal das Ladekabel an einen PC oder Laptop anschließen.



  • Mit anderen Handy verbinden:

Wenn es partout nicht klappen will mit der Verbindung, dann probiert mal den Fitnesstracker mit einem Zweithandy oder Handy eines Freundes zu verbinden. Steht die Verbindung, dann diese in der App wieder trennen und dann auf dem eigenen Handy erneut versuchen. Damit könnte man einen Defekt schon mal ausschließen.

  • Auf den Werkszustand zurücksetzen / Reset:

Einen direkten Reset oder die Möglichkeit auf den Werkszustand zurück zu setzen bieten nicht viel Fitnesstracker, aber man kann mal schauen, ob es das eigene evtl. hat. Entweder direkt im Menü des Trackers oder in der App danach suchen und es auf den Werkszustand zurück setzen.

  • Umtauschen

Wenn es ums verrecken nicht funktionieren will und mal wirklich alles ausprobiert hat, dann kann man von einem Defekt ausgehen und sollte den Fitnesstracker umtauschen. Zudem greift das 14-tägige Rückgaberecht ohne Angaben von Gründen.

     

Über eine PayPal- oder Flattr Spende, oder einem Kauf über einen mit einem * gekennzeichneten Link unterstützt ihr mobi-test.de, da ich einen kleinen Prozentsatz des Bestellwertes erhalte, um so weitere Testobjekte zu kaufen. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Unterstützung.

2 KOMMENTARE

  1. Silver Crest HealthForYou
    Übelster Fehlkauf des letzten Jahres!!!
    Habe den Aktivitätssensor SAS80, die Waage SBF75 und das Blutdruckmessgerät SBM68 bei Lidel gekauft.
    1)Die Uhr SAS80 zeigt mir zwar die 6-stellige Pin-Nr. kann sie aber nicht auf meinem Smartphone eintragen und verbindet sich also nicht mit der App.

    2)Die WaageSBF75 zeigt mir nur mein Gewicht an Muskelanteil, Wasseranteil und Knochenmasse aber leider nicht, In der App würde nur beim ersten mal das Gewicht übertragen danach bekomme ich nur auf einem weißen Bildschirm das Gewicht und das Datum angezeigt in der App nichts mehr.

    3)Das Blutdruckmessgerät SBM 68 hat nach mehreren Anläufen die Daten übertragen.

    Habe alles ausprobiert Stundenlang. Bei nachfrage beim Support bekomme ich als Antwort rein technisch sollte alles Funktionieren wir haben es im Hause aber nicht getestet obwohl auf der Verpackung seht AB ANDROID VERSION 5.0 mein Handy Huawei Mate8 hat 6.0 es ist auch noch ein Link dabei mit Kompatiblen Gerät und da steht iPhone 5 bis 8 und Samsung galaxy S5 bis S8 und zwei LG und jetzt kommt der Hammer
    Kompatibilität mit weiteren Android Geräten Möglich wird aber nicht gewährleistet.

    Ich finde es ist ein absolute Frechheit so was auf dem Markt zu bringen blöderweise ist die Quittung verloren gegangenen.

    • Diesem Spruch von wegen Kompatibilität mit anderen Geräten als den genannten kenne ich sehr gut. Hatte Probleme mit meiner Fitbit Ionic. Wollte nicht mit meinem OnePlus 5 verbinden. Sehe ich als billige Ausrede, aber als Kunde ist man der Dummen.

      Gruß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here