Die Japaner haben es gut…das war mein erster Gedanke, als ich diese ziemlich coole Smartphone gesehen habe. Leider wird es wohl nur in Japan erscheinen, denn es wird von Panasonic exklusiv für den dortigen Provider Softbank hergestellt. Von den technischen Daten kann es sich absolut sehen lassen und würde auch dem deutschen Markt gut zu Gesicht stehen.

Denn mittlerweile gibt es bei uns ja kaum noch irgendwelche echte optische Hingucker. Alles irgendwie nur noch Nachfolger, die optisch immer gleich aussehen. Ich erinnere da nur an die Massen von neuen HTC Modellen, die man ohne genaue Kentniss gar nicht mehr auseinander halten kann oder den x-ten Galaxy Abkömmling von Samsung oder jetzt neu hinzugekommen der neue Nokia-Lumia Look für viele neue Modelle der Finnen. Und diese Liste lässt sich noch locker erweitern.

Das Softbank 102P ist da irgendwie anders.Klar, es ist 4-eckig, Display vorne, Kamera hinten, aber gerade die Silhouette macht es bislang ziemlich einzigartig. Und es sieht nicht nur so verdammt dünn aus. Mit 7,8 mm ist es das auch und nur knapp 1 mm dicker als der bisherige Hungerhaken-Spitzerreiter Huawei Ascend P1.

Technische Daten:

  • Android 2.3 Gingerbread
  • 4,3″ qHD EL Organic Display mit 540 x 960 Pixel
  • 1 GHz TI OMAP 4430 Dual-Core Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 8.2 Megapixel Kamera
  • Quad-Band W-CDMA GSM 850/900/1800/1900 MHz
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 2.1
  • microSD Slot
  • GPS
  • DLNA
  • Erbebenwarner (!!!)
  • Staub- und Spritzwassergeschützt
  • 123 x 62x 7,8 mm
  • 103 g
  • 1150 mAh Akku

Leider ist derzeit noch nicht absehbar, ob es ein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten wird. Kommen soll es im März, wohl aber nur mit Vertrag zu einem bisher nicht genannten Preis. Da es auch unser 900er und 1800 Mhz Band unterstützt, müsste es auch bei uns laufen. Aber ich werde versuchen, dieses Teil irgendwie zu bekommen.

Oder noch einfacher…Lieber Herr Panasonic. Bringe es auch zu uns nach Deutschland. Wir haben es verdient…

Quelle / via

2 KOMMENTARE

  1. Meines Wissens kommt dieses Smartphone im März nach Europa – sollte es zumindest… Die Exklusivrechte beziehen sich wahrscheinlich auf Japan. Nur fänd ich es schade, wenn es min März immernoch mit Android 2.3 erscheinen würde und der Akku tatsächlich nur 1150 mAh betragen würde – und bei der Kamera hätten 5 MP gereicht, gerade angesichts der fehlenden LED 

  2. Hoffentlich wird es in der Europa-Version einen größeren Akku geben, ansonsten hätte man daran wenig Freude.
    Ansonsten echt schickes Design! Mal was ganz anderes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here