Sony Xperia S – das LT26i “Nozomi” ist offiziell

Neben dem Sony Xperia ion stellte man gestern auf der CES unter dem Label Sony nun auch das Xperia S vor. Es ist das Erste Modell der neuen Xperia NXT Serie von Sony. Bisher war es uns unter dem Codenamen LT26i aka Nozomi bekannt. Hier nun alle technischen Daten und diverse Videos.

 

Technische Daten:

  • Android 2.3 Gingerbread (Update auf 4.0 im 2. Quartal)
  • 4,3″ TFT Reality Display mit und Mobile Bravia Engine und 1280 x 720 Pixel
  • 1,5 GHz Qualcomm MSM8260 Dual-Core Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 16 GB / 32 GB interner Speicher
  • 12 Megapixel Kamera mit Autofokus, LED Blitz und Exmor R Sensor
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • 3,5 mm Headsetbuchse
  • FM Radio mit RDS
  • NFC (Near Field Communications)
  • DLNA
  • HDMI
  • BRAVIA Sync
  • Bluetooth 2.1
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • GPS
  • PlayStation Certified
  • 128 x 64 x 10,6 mm
  • 144 g
  • 1750 mAh Akku

Es kommt im März in den Farben Schwarz und Silber. Ein Preis wurde bisher nicht genannt.

Deutsche Produktseite: http://www.sonyericsson.com/cws/products/mobilephones/overview/xperia-s?cc=de&lc=de#view=overview

Offizielle Whitepaper: http://blog.clove.co.uk/wp-content/uploads/2012/01/Xperia_S_LT26i_Whitepaper.pdf

Das offizielle Video:

Hands-On:


Pressemitteilung:

HD-Flaggschiff Xperia S heißt das Erste Sony Smartphone

10 Januar 2012

Hochauflösend
HD-Display und HD-Videoaufnahmen

Vernetzt
Zugriff auf das Sony Entertainment Network

Starker Kern
1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, NFC-Chip,
12 Megapixel-Kamera

Düsseldorf / Las Vegas, 10. Januar 2012 – Im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) wird das erste Sony Smartphone aus der neuen Xperia NXT-Reihe vorgestellt. Das Xperia S steht ganz im Zeichen von High Definition und besticht durch ein 4,3“ HD-Display, 12 Megapixel-Kamera für HD-Videoaufnahmen (1080p) und HD-Frontkamera (720p).

Als erster Vertreter der nächsten Xperia-Generation ist das Xperia S mit einem
1,5 GHz Dual-Core-Prozessor ausgestattet. Dadurch können HD-Filme flüssig und in gestochen scharfer Qualität auf dem ebenfalls HD-fähigen 4,3“ Reality Display mit Mobile BRAVIA Engine abgespielt werden. Die eingebaute 12 Megapixel-Kamera mit Sony Exmor R Sensor ermöglicht darüber hinaus, Videos in Eigenregie in bester HD-Qualität zu drehen. Unvergessliche Momente lassen sich aber auch blitzschnell per Foto festhalten – die Kamera ist innerhalb von nur 1,5 Sekunden aus dem Standby-Modus für jeden Schnappschuss bereit. Durch einen NFC-Chip (Near Field Communication) ist das Smartphone zusätzlich gewappnet für die Zukunft und die wachsende Anzahl an NFC-Anwendungen und -Services.

Sony Entertainment Network

Dem Nutzer des Xperia S erschließt sich die komplette Sony-Erlebniswelt durch den Zugriff auf Sony Entertainment Network-Dienste wie z. B. Music Unlimited und Video Unlimited mit über 12 Millionen Musiktiteln weltweit und einer großen Auswahl an Blockbustern. So lassen sich die Inhalte auf dem Xperia S, dem Fernseher, auf Tablet oder Notebook genießen. Per HDMI-Kabel oder kabellos über WLAN können eigene Videos, Fotos, Musik und vieles mehr von einem Gerät ganz einfach auf ein anderes übertragen und abgespielt werden. Dank der Auszeichnung „PlayStation Certified“ steht für das HD-Flaggschiff auch eine breite Auswahl an Spielen bereit, die laufend erweitert wird.

Als erstes Smartphone aus der Xperia NXT-Reihe gibt das Xperia S auch die Richtung für das schlichte, einprägsame Design in Form der „Iconic Identity“ vor. Das transparente Element im unteren Drittel des Smartphones betont das Display, trennt es optisch von den Antennenkomponenten und trägt maßgeblich zum hohen Wiedererkennungswert bei. Die Benutzeroberfläche wurde ebenfalls angepasst, um den Ansprüchen des minimalistischen Designs gerecht zu werden.

„Das Xperia S ist das erste Smartphone aus der neuen Xperia-Generation und der Auftakt für die Xperia NXT-Reihe. Mit dem 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor gibt es den Takt vor und erschließt das komplette Sony-Netzwerk, in dem Dienste übergreifend von unterschiedlicher Hardware genutzt und ganz einfach vernetzt werden können“, sagt Gerhard Sturm, Vice President und Head of Sony Ericsson Central Europe.

Das Xperia S wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2012 in den Farben Schwarz und Weiß für 499,- Euro (UVP) mit Android 2.3 (Gingerbread) erhältlich sein. Ein Upgrade auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) wird im Laufe des zweiten Quartals bereitgestellt.

Passend zum Xperia S wurden drei praktische Extras angekündigt, die das Android-Erlebnis für den Benutzer erweitern.

Xperia SmartTags

Die Xperia SmartTags haben die Form und Größe einer Münze und funktionieren mit allen NFC-fähigen Smartphones wie z. B. dem Xperia S. Sobald dieses in der Nähe eines SmartTags platziert wird (ca. 2 cm), aktiviert das Smartphone ein vorinstalliertes Profil. Ein SmartTag kann z. B. auf dem Nachttisch liegen und automatisch die Weckfunktion aktivieren und WLAN abschalten. Im Auto dagegen wird die GPS-Navigation gestartet und Bluetooth aktiviert. Die jeweiligen Profile können auch individuell angepasst werden und bringen so einen echten Mehrwert für den Alltag. Die UVP liegt bei 15,- Euro (2 Stück).

Smart Wireless Headset pro

Das kabellose Bluetooth-Stereoheadset für Android-Smartphones bietet eine große Bandbreite an Funktionen inklusive bestechendem Audioerlebnis. So zeigt das Display des Smart Wireless Headset pro z. B. SMS und eingehende Anrufe an und bietet Zugriff auf den Kalender. Auch wenn das Headset nicht mit einem Telefon verbunden ist, funktioniert es eigenständig als Radio und MP3-Player mit eigener
2 GB Speicherkarte. Die UVP liegt bei 119,- Euro.

SmartWatch

Als Mikrodisplay wird SmartWatch über Bluetooth mit einem Android-Smartphone verbunden. So lassen sich unauffällig und diskret SMS und Social Media Updates lesen, eingehende Anrufe erkennen oder Musik steuern, ohne das Telefon aus der Tasche nehmen zu müssen. Das Touch-Display kann außerdem als Armbanduhr getragen und mit verschiedenen Apps aus dem Android Market erweitert werden. Die UVP liegt bei 119,- Euro.

Quelle / Quelle / Quelle

Ähnliche Artikel:

  • Peter

    Man hats nicht leicht…
    nachdem ich eigentlich nur noch den 5. Teil des Razr Tests und das Fazit abwarten wollte um dann zuzuschlagen, setzt mir nun Sony dieses unglaublich schöne Smartphone vor die Nase. Und das erst noch in weiss. Jetzt muss ich wohl oder übel noch diesen Testbericht abwarten. Hoffentlich bekommt Ihr bald eines in die Hände. Das war fast wie Liebe auf den ersten Blick :-0.

    Was ich noch nicht in Erfahrung bringen konnte ob das Gerät WLAN im 5 GHz Bereich unterstützt (für mich wichtig) und welche Bluetooth Version da drauf ist. Hoffe mal 4.0. Wenn das mal jemand findet bin ich für ne Info dankbar.

    • http://www.mobi-test.de Peter W.

      Habe jetzt Details zum WLAN gefunden. Funkt im b/g und n. Du meinst a oder?

      Bluetooth ist erstaunlicherweise noch das alte 2.1

      • Peter

        Komisch, jetzt habe ich Dir eine längere AW gepostet und die ist aber irgendwie einfach weg… Also nochmals, aber nur noch in Kurzform:

        Nein, ich meine nich a, sondern b/g/n im 2.4 UND 5 GHz Bereich. Modernere Geräte wie die Fritzbox 7390 und neuere USB Sticks und Telefone können neu auch im 5 GHz Bereich funken. Dieser ist deutlich weniger störanfällig als das überlaufene 2.4 GHz Band. Beispielsweise gibt Motorola für das Razr unter “Daten” explizite an dass es im 5 GHz Band funken kann. Diese wichtige Info wird derzeit leider nur von wenigen Herstellern aufgeführt. Ob all die andern Geräte das nicht können, oder es einfach nicht erwähnt wird entzieht sich meiner Kenntnis.

        http://www.motorola.com/Consumers/DE-DE/Consumer-Products-and-Services/Mobile-Phones/ci.MOTOROLA-RAZR-DE-DE.alt#anchor

        • http://www.mobi-test.de Peter W.

          Dann ist Xperia S für dich eine Überlegung wert, denn es beherrscht diese.

    • Anonymous

      Den Testbericht bezüglich der Navigation des RAZR – Google Maps Navigation kannst du hier nachlesen, er wurde ausgegliedert da er ja für alle Android-Geräte interessant ist. 
      http://mobi-test.de/allgemein/im-test-google-maps-navigation-furs-handy-mit-offline-navigation/ So, dass am Sonntag nur noch das Fazit zum RAZR geschrieben wird. 

      • Peter

        Danke für den Hinweis!