Sony Xperia Tablet Z – gelingt mit diesem Tablet das Comeback?

Sony Tablet Z BannerSony probiert es noch einmal mit einem Tablet. Nachdem man ja mit dem Tablet P (Testbericht) und den Tablet S ziemlich auf die Schnauze gefallen ist, möchte man es mit dem jetzt vorgestellten Xperia Tablet Z besser machen. Und die Chancen dafür stehen gar nicht mal so schlecht. Hier haben wir mal alle Infos dazu gesammelt.


Schaut man sich die bisher bekannt gewordenen Daten einmal näher an, dann platziert es sich ein wenig unterhalb des Nexus 10 und dem iPad 4. Es löst zwar nicht so hoch auf, dafür ist es erheblich leichter und dünner als die beiden genannten Konkurrenten.

Technische Daten:

  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 10,1″ HD Reality TFT Display mit 1920 x 1200 Pixel
  • 224 ppi
  • 1,5 GHz Qualcomm Quad-Core-Prozessor
  • Adreno 320 GPU
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • microSD bis 64 GB
  • 8,0 Megapixel Kamera
  • 2,0 Megapixel Frontkamera
  • WLAN 802.11 a/b/g/n (2.4 GHz/5 GHz)
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • DLNA
  • microUSB 2.0
  • GPS
  • LTE
  • Staub- und Wasserdicht nach IP55 und IP57
  • 266 x 172 x 6,9 mm
  • 495 g
  • 6000 mAh

Produktseite (deutsch): http://www.sonymobile.com/de/products/tablets/xperia-tablet-z/

Nach wie vor faszinierend finde ich ja die Tatsache, dass das Tablet Z bis zu 30 Minuten unter Wasser genutzt werden kann.

Bei Cyberport.de kann es bereits zum Preis von 499 € in den beiden Farben Schwarz und Weiß vorbestellt werden. Sicher werden in absehbarer Zet dann auch die Preise bei Amazon und Co. auf dieses Niveau angepasst werden.

Die Form gefällt mir, aber ich befürchte, dass es dadurch eher unhandlich sein wird. Solche Ecken hinterlassen in der Hand eher unschöne Abdrücke und das schon nach wenigen Minuten.

Hands-On:

http://www.theverge.com/2013/1/21/3902066/xperia-tablet-z-hands-on
http://www.phonearena.com/news/Sony-Xperia-Tablet-Z-hands-on

Quelle / via

[asa]B00AXSXE7U[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen