Neuigkeiten
Sony Xperia Z – Quad-Core Bolide mit Jelly Bean geleakt

Sony Xperia Z – Quad-Core Bolide mit Jelly Bean geleakt

Im Netz sind Hinweise auf ein wirklich dickes Ding von Sony aufgetaucht. Sony Xperia Z soll es heißen und bedeutet, dass nun auch Sony im absoluten High-End Segment mitmischen wird.

Leider weiß man bisher nicht viel außer diesen Daten und es gibt auch keine Infos zum Design.

Technische Daten:

  • Android 4.1.1 Jelly Bean
  • 4,6″ HD Display mit 1280 x 720 Pixel
  • Quad-Core Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera
  • 1080p HD Videoaufnahme
  • Frontkamera mit 720p Aufnahme
  • microSIM
  • NFC
  • 140 g

Quelle / via


Über Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
  • Holger_S

    Nur 16 Gig RAM? Also damit tut sich Sony Mobile keinen Gefallen!

    • Axelviii

      Wenn dann schon “Nur 16 Gig ROM” ;-)

      Zumal noch gar nicht raus ist ob es SD Karten schluckt. Wenn ja sind 16gb wohl mehr als genug.

      • Holger_S

        Nein, ich meine RAM. Das ist der Bereich, in dem Apps installiert werden. ROM ist der Bereich, in dem früher(!) das Betriebssystem installiert wurde, bevor es günstigen Flash-Speicher gab. Du mußt aber zwei Arten von RAM unterscheiden: 1.) das RAM, in dem die Apps (und Widgets) laufen, üblicherweise zwischen 512 MB und 1 Gig “groß” und 2.) das RAM, in dem Du die Apps installierst. “Wo ist mein Wasser?” braucht dann halt mal gerade ca. 60 MB.

        Leider wird der zweite Bereich aber auch vom Betriebssystem verwendet, so daß von den 16 Gig vielleicht gerade mal so 12-13 Gig für Apps bleiben. Klingt zwar immer noch viel, aber dort speicherst Du auch MP3s, MP4s (also Filme, auch mit der Smartphonekamera aufgenommene), Bilder (ebenfalls auch mit der Smartphonekamera aufgenommene) und ruck zuck ist der Speicher weg.

        Also tut sich Sony Mobile keinen Gefallen, wenn sie ein Gerät, welches Bilder mit einer Auflösung von 13 Megapixel “schießt” und Videos in 1080p HD Qualität aufnimmt, lächerliche 16 Gig “spendiert”. Minimum sind da eigentlich 32 Gig.