Testbericht: LG Optimus Black P970

Einer unserer Handytester hat vor ein paar Tagen von uns ein LG Optimus Black zum testen erhalten und hier folgt nun sein Erfahrungsbericht:

Heute ist bei mir das LG Optimus Black angekommen.
Ich werde es bis zum 9.10 testen dürfen. Bis dahin wird es mein täglicher Begleiter sein. Vorab schon einmal einen großen Dank an LG und mobi-test, dass ich dieses Gerät zum Testen gestellt bekommen habe.

Zum Anfang erst einmal ein paar Eckdaten.

  • 1 GHz Single Core Prozessor
  • 4″ Nova Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixel (700cd/m²)
  • HSDPA, UMTS, EDGE und GPRS W-Lan im n Standard Bluetooth 3.0
  • Android 2.2 Update auf 2.3 soll laut LG kommen
  • 375h Standbyzeit
  • 360 min. Sprechzeit
  • 5MP Kamera (720p Videoaufnahme)+2MP Frontkamera
  • 1GB interner Speicher
  • Erweiterbar mit einer micro-SD Card
  • Abmaße 122x64x9,2mm
  • Gewicht 109g

Auspacken und Lieferumfang:

Das LG ist in eine hochwertig anmutenden Pappschachtel gehüllt. Von Anfang an erlangt man so einen guten Eindruck. Um diese Schachtel ist ein Umschlag gestülpt, wie man auf den Fotos erkennen kann. Die Schachtel wird durch einen Magneten zugehalten. Wenn man sie öffnet, kommt direkt das Handy zum Vorschein.

Unter dem Handy verbirgt sich das Zubehör :

  • LG Optimus Black
  • Ladegerät
  • USB Kabel
  • In-Ear Headset
  • 2GB micro-SD
  • Dokumentation

Der Erste Eindruck und Details:

Die Front des Optimus Black ist eben. Das Display ist zentral angeordnet. Unter dem Bildschirm sind die 4 Sensor Tasten(von links nach rechts: Menü, Home, zurück und Suche)
Am obersten Rand ist der Hörer, der mir ehrlich gesagt erst aufgefallen ist, als ich ihn gesucht habe.
Dort, wo bei den meisten Handys der Hörer sitzt, prangt das LG Symbol. Daneben ist die Frontkamera und der Annäherungssensor.

Auf der rechten und unteren Seite des Gerätes findet man keine Anschlüsse oder Knöpfe.
An der linken Seite ist die Lautstärke Wippe und eine G-Taste. Diese Kann man für Geste-Steuerung nutzen.
Auf der Oberseite sitzt der Klinkenanschluss in der Mitte der USB-Anschluss und daneben der Power-Button.
Der USB-Anschluss ist durch einen Schiebemechanismus geschützt. Die kleine Klappe lässt sich ohne Probleme verschieben und wirkt gut verarbeitet. So ist der Anschluss gut geschützt.
Die Rückseite ist eben und an den Seiten leicht abgeflacht. In der oberen rechten Ecke ist die 5MP Kamera und der LED-Blitz (leider nur eine einzelne LED) eingefasst. Darüber sieht man dezent das Google Logo. In der oberen rechten Ecke befindet sich der Lautsprecher.

Wenn man das Gerät zum ersten mal in der Hand hält, fallen einem 2 Dinge sofort auf.

1. Es ist leicht. Wirklich leicht! Meiner Meinung nach fast etwas zu leicht. Es liegt vom Gewicht her, nicht ganz so gut in der Hand, wie z.B. das HTC Desire HD oder das Apple iPhone 4.

2. Die Rückseite besteh aus Kunststoff. Sie ist leicht aufgeraut und fühlt sich aber auch etwas billig an. Sie passt einfach nicht zum Gesamtbild des Handys.

Es wäre vielleicht besser gewesen, wenn man die Rückseite aus Metall gemacht hätte. So wäre es etwas schwerer und zudem würde es sich hochwertiger anfühlen.
Aber sonst muss ich sagen, dass das LG einfach super verarbeitet. ist. Die Tasten haben einen sehr angenehmen Druckpunkt. Nichts wackelt nichts knarzt.
Der Display fühlt sich angenehm an. Man kann mit dem Finger leicht drüber streichen.

Der Erste Start:

Beim 1. Einschalten kommt erst eine hübsche Animation mit dem LG Logo. Danach kommt die Android typische Einrichtung.
Sprache wählen, Verbindungen einrichten und Konten einstellen. Alles wie bei anderen Android Geräten auch.
Wenn man es eingerichtet hat kommen wir zur typischen LG Oberfläche. Dazu später mehr.
Nach ein bisschen rumspielen mit dem Gerät merkt man, dass hier LG eine gute Arbeit geleistet hat. Es läuft super. Absolut flüssig und es gibt kein ruckeln.
Ein nettes kleines Gimmick ist, dass die Sensor Tasten, nachdem man sie gedrückt hat, kurz blau aufleuchten und danach wieder gewohnt weiß leuchten.
Der von LG besonders angepriesene Display erfüllt seine Erwartungen. Er kann äußerst hell eingestellt werden. Im Vergleich zu meinem Desire HD merkt man einen deutlichen Unterschied.
Zum Stromverbrauch kann ich noch nichts sagen.

Display:

Ein paar Worte würde ich gerne noch über das Display schreiben.
LG hat hier wirklich eine tolle Arbeit geleistet. Das Display soll ja sehr hell und Stromsparend sein.
Ja es ist es!!! Momentan dürfen wir ja einen wunderbaren Spätsommer genießen. Das heißt raus gehen sich in die Sonne legen und das Leben genießen. Bisher hatte ich da mit meinem HTC immer ein Problem. Ich konnte nichts auf meinem Display erkennen.
Jetzt ist es kein Problem mehr. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung kann man das  Display noch ablesen. Wirklich genial!
Zum Stromsparen. Es stimmt schon, dass das Display weniger Strom verbraucht.
Man kann wählen, ob man bei einer automatischen Helligkeitsregulierung einen optimierten Stromverbrauch will oder ein helleres Display. Ich habe das Display immer recht hell eingestellt, und der Akku hält ca 1,5 Tage

Der Musik Player:

Einer der für mich wichtigsten Funktionen an einem Handy ist der Musik Player.

Deswegen folgt jetzt der Test dafür.

Der Player erinnert mich sehr stark an den Honeycomb Musik-Player. Dies finde ich jedoch in keinster Weise schlecht.

Das Design ist Super und die Animationen sind schön anzusehen. Man wird wie bei jedem Player von der normalen Übersicht begrüßt. Titel, Alben, Interpret und Playlist. Das Widget für den Homescreen kann man auf dem Foto auch sehen(es ist im Format 1×4). Die 2. Variante hat eine Abmessung von 2×4.

Wenn man das Gerät in die Horizontale neigt, kommt eine tolle Alben Übersicht. Während man nun fröhlich durch die Alben scrollt, entsteht eine Ansicht, als wären die Cover auf einer Rolle angeordnet und diese würde sich drehen. Die Alben Cover laden beim 1. mal bereits sehr schnell. Wenn einmal die Ansicht erstellt ist, müssen die Cover im späteren Verlauf nicht mehr geladen werden. Durch die Leiste die man auf den Fotos sieht, behält man auch bei einer großen Musik Bibliothek die Übersicht und findet schnell das Wunschlied. Alles läuft super schnell und flüssig.

Wenn man in die Einstellungen geht, findet man eine geniale Funktion. Einen Sleep-timer!!!! Bei meinem HTC muss ich mir eine extra App dafür suchen. LG denkt mit und baut es direkt ins Handy ein. So kann ich friedlich mit meiner Musik einschlummern. Super Sache und einen Daumen hoch für LG!

Außerdem hat LG noch eine Funktion namens Dolby Mobil spendiert. Es ist eine Art Equalizer. Wenn man diesen aktiviert, wird die Musik tiefen lastiger. Jedenfalls empfinde ich es so. Ich persönlich finde es nicht allzu gut und stelle den Equalizer unter den Einstellungen lieber auf Rock.

Zum Handy legt LG noch ein In-ear Headset bei. Dieses wirkt recht stabil. Aber leider muss ich sagen, dass es die Tiefen sehr betont und die Höhen nicht grade ausgeprägt sind. Musik hören macht so nicht sehr viel Spaß, deshalb schließe ich lieber meine eignen In-ear Kopfhörer an.

Akku:

So bisher muss ich sagen, dass ich vom Akku mehr erwartet hätte. Beziehungsweise weniger Stromverbrauch des Handy. Ich bin es gewöhnt, dass mein Handy Abends an die Steckdose muss. Ab und an auch schon zum Nachmittag. Allerdings preist LG den sogenannten „Nova“-Display des Handys an, der 50% weniger Strom braucht und wie wir alle wissen, frisst das Display am meisten.
Jetzt hab ich gehofft, dass das Handy vielleicht mal den 2. Tag schafft, wenn man es normal nutzt. Pustekuchen.

Bei normaler Nutzung hab ich gegen Abend noch ein paar %. So zwischen 20% und 25%. Den zweiten Tag schafft man eigentlich nur, wenn man es nicht wirklich viel nutzt. Das schafft aber auch schon mein Desire HD.

Kamera und Galerie:

Immer wichtiger bei einem Handy wird die Kamera. Auch ich lege Wert auch gute  Schnappschüsse mit meinem Handy.

Die Kamera des LG’s bietet eine Auflösung von 5MP eigentlich ausreichend für ein Handy.
Das Gute daran ist, die Kamera liefert passable Bilder. Allerdings sollte man eine ruhige Hand haben und das Objekt sollte sich nicht schnell bewegen. Am besten sollte es sich gar nicht bewegen. Dann liefert sie scharfe und ansehnliche Bilder.

Die Kamera bietet einige sinnvolle Einstellungen und Effekte.
Eine Funktion die ich persönlich gut finde, ist die automatische Gesichts Fokussierung.
Es gibt auch so nette Funktionen wie Serienbild Aufnahme und Smile Shot. Beim 2. wird der Auslöser Automatisch betätigt, wenn er ein Lächeln wahrnimmt. Dies funktioniert aber nur sehr sporadisch.

Die Galerie stütz sich im Design auch auf der Honeycomb Galerie.
Die einzelnen Alben werden als „Fotohaufen“ angezeigt. Drückt man auf ein Album breiten sich die Fotos aus. Wenn man das Handy zur Seite neigt, ensteht eine Art von 3D-Effekt.

Eine sehr nützliche Funktion ist die Panorama Aufnahme. Sie funktioniert sehr gut, ich werde Morgen noch ein Panorama Bild als Beispiel Bild einfügen. Die Video Funktion liefert Videos in HD(720p). Die Farben sind gut und das Bild ansehnlich. Aber wie sagt man so schön, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Deshalb guckt euch mein Video an.

Telefon Funktion:

Die Definition eines Handys lautet wie folgt:
Ein Mobiltelefon (meistens Handy, auch Funktelefon, GSM-Telefon, Funker) ist ein tragbares Telefon, das über Funk mit dem Telefonnetzkommuniziert und daher ortsunabhängig eingesetzt werden kann.
(Quelle Wikipedia)

Kurz gesagt Handys sind zum telefonieren gedacht und das beste kommt auch noch. Mit dem LG Optimus Black kann man telefonieren! Manche von euch werden überrascht sein, aber ich habe es ausprobiert. Die Gesprächsqualität ist wunderbar. Von Mobil zu Mobil so wie von Mobil zu Fest.

Die Empfangsqualität ist im deutschen Vodafone Netz gewohnt gut und auch bei hohen Geschwindigkeiten im Auto, ist es kein Problem zu telefonieren (nein ich saß nicht hinter dem Steuer)

SMS Funktion:

Neben dem telefonieren kann man auch Simsen.  Der SMS Verlauf wird durch Sprechblasen dargestellt.

Man kann einstellen, dass man von den gesendeten SMS eine Empfangsbestätigung und eine Lesebestätigung erhält. Die Empfangsbestätigung funktioniert ohne Probleme. Allerdings funktioniert die Lesebestätigung nicht so ganz. Allerdings habe ich diese Funktion eben erst entdeckt und erst einmal ausprobiert. Sollte sich das ändern, sage ich Bescheid .

Ein paar Worte zur Tastatur. Die Tastatur ist Gewöhnungsbedürftig. Man vertippt sich oft und die Wortvervollständigung ist auch verbesserbar. Was ich bei der Tastatur extrem sinnlos finde ist, dass man direkt neben der Space Taste das Tastatur Layout ändern kann!!! Wieso?! Dafür muss man für ein Fragezeichen oder ein Koma auf die Zeichen Taste drücken. Das dauert und kostet Zeit beim tippen. Wieso hätte man diese Funktion, das man zwischen QWERTZ und QWERTY umschalten kann nicht in die Einstellungen packen können und ein , an diese Stelle setzen?

Leider haben sich 2 Probleme in den letzten Tagen aufgetan.
Das erste Problem ist, dass sich der Akku innerhalb von +-8h komplett entladen hat. Ohne das ich etwas damit getan habe und es war vorher bei 100% Akku. Das ging 2 Tage so. Ein Freund hat mir das einfachste auf der Welt geraten. ,,Starte es doch einfach neu.“ Da ich dachte das es ein etwas elementarere Fehler war, dachte ich es bringt nichts. Am 2. Tag habe ich es einfach ausprobiert und Schwups, der Fehler war weg.
Das 2. Problem war, dass der Hörer nicht ging. Ich dachte schon an eine Hardware defekt und war etwas genervt, da ich nur noch über das Headset telefonieren konnte.
Heute Morgen dachte ich mir ,,Wieso soll es nicht auch hier funktionieren?“
Also Backcover ab und Akku ganz raus. Kurz gewartet und wieder eingelegt. Direkt einen Freund angerufen und oh Wunder oh Wunder, ich konnte telefonieren.
ALSO: Solltet ihr eine Problem mit diesem Handy haben, startet es sofort neu. Auch wenn es banal klingt, aber es hilft Wunder.

Surfen:

Ein Smartphone kann heutzutage fast alles. Einer der wichtigsten Funktionen ist allerdings das Surfen im Web.

Natürlich bietet sich das LG mit seinem 4″ großem Display an. Der Browser den das LG bei sich hat ist wunderbar. Android Standard
Ich persönlich habe nicht grade zierliche Hände, das tut dem Spaß aber keinem Abbruch. Die Eingaben, die man tätigt, werden präzise erkannt. Ab und an wird nicht der Link geladen den man will, sondern der daneben, aber nach einer kurzen Eingewöhnungspahse geht alles super von der Hand.
Seiten sind schnell geladen und man kann sich auch in Seiten eingebettete YouTube Videos anschauen.
Bis die Startseite des Forums komplett geladen ist vergehen ca. 13sek. In der Mobilen Ansicht etwas weniger. Um die 9sek. Der Blog braucht etwas länger, um die 20sek.

Design:

Zu Letzt für den heutigen Tag würde ich noch gerne etwas zum Design des Handys sagen.
Eins der bekanntesten Handys dieser Welt stellt wohl die Firma Apple her.

Das aktuelle Model kommt gut an und wird viel verkauft. Unter anderem ist auch das Design dafür verantwortlich. Jetzt vergleicht mal bitte die zwei unteren Bilder. Mehr sag ich dazu nicht.

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt…

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen