Neuigkeiten

Testbericht Nokia Lumia 800 – Teil 2 Das Display

So, weiter geht es mit unserem Nokia Lumia 800 Testbericht. Heute widmen wir uns nochmals der Verarbeitung, sowie dem Bildschirm. Da ich derzeit beruflich sehr eingespannt bin, wird es bis zum Wochenende nur tröpfchenweise vorangehen.

Den ersten Teil des Testberichtes könnt ihr hier lesen

Wann immer ich das Lumia in die Hand nehme macht sich ein WOW-Effekt bemerkbar. Das hat zunächst einmal nichts mit der Top-verarbeitung zu tun. Keine Spaltmaße, kein knarren. Obwohl das Gerät komplett aus Kunststoff gefertigt wurde fühlt es sich massiv und wertig an. Die „Kollegen?“ von Focus Digital haben in ihrem Bericht geschrieben, dass Nokia sei aus Metall gefertigt worden. Nicht der einzige Fehler in deren Testbericht, aber das nur am Rande.
Das Gehäuse des Nokia Lumia besteht aus Polycarbonat. Einem High-End Werkstoff der u.a. in der Rüstungsindustrie eingesetzt wird. Hier mal ein kurzer Auszug aus der Wikipedia

…Polycarbonat ist verhältnismäßig teuer. Es wird daher fast nur dort eingesetzt, wo andere Kunststoffe zu weich, zu zerbrechlich, zu kratzempfindlich, zu wenig formstabil oder nicht klar genug sind. Einsatzgebiete sind: … Dichtungsringe in militärischen Fahrzeugen (z. B. Panzer), Flugzeugfenster, Schutzscheiben in speziellen Fahrzeugen (z. B. Einsatzfahrzeuge der Polizei), einbruchhemmende Verglasung …Unterwassergehäuse für Kameras…

Also, aus einem Block dieses Materials wird das Gehäuse des Lumia rausgefräßt. D.h. sogar die kleinen Lautsprecherlöcher an der Unterseite des Gerätes sind einzeln gebohrt worden.

Das Gerät ist relativ flach mit seinen 12mm und wirkt bei der Draufsicht kantig. Das relativiert sich aber wenn man das Gerät von der Seite betrachtet. Die Seiten sind abgerundet. Somit liegt es perfekt in der Hand.

Für den Wow-Effekt sorgt aber etwas anderes. Der Bildschirm. Dieser ist zu den Seiten hin abgerundet und läuft (fließt) so perfekt in die Rundung des Gehäuses. Man hat das Gefühl der Bildschirm wächst aus dem Rahmen und spannt sich über das Gerät.

Wenn man den Bildschirm nun anschaltet wirkt er Plastisch. Alle Elemente des Betriebssystems scheinen einen geradezu anzuspringen. Der Schwarzwert ist gigantisch. Schwarz ist einfach nur schwarz. In Verbindung mit dem OS hat man das Gefühl die einzelnen Elemente des Betriebssystems in den Rahmen des Gerätes zu schieben. Ich habe in den letzten Monaten einige Handys getestete. Besitze selber ein halbes Dutzend. Aber so etwas wie diesen Bildschirm habe ich bisher noch nicht erlebt. Wie im ersten Teil schon angesprochen handelt es sich um einen AMOLED-Display welches mittels Folie das Spiegeln abgewöhnt werden sollte. Wie perfekt das gelungen ist kann ich, mangels Sonne in Hamburg, noch nicht sagen.

Es war in den letzten Tagen völlig egal wo das Gerät gelegen hat. Jeder der vorbei gekommen ist, wollte es in die Hand nehmen. Selbst die eingefleischtesten Apple-Fans waren begeistert vom Design und von dem Bildschirm. Dieses Display in Verbindung mit dem klaren stringentem Design ist ein absoluter Hingucker. Das schönste Smartphone derzeit auf dem Markt? Für mich eindeutig JA!

Aber, es gibt auch etwas Negatives zu berichten. Bisher war noch keines meiner Handys so anfällig was Fingerabdrücke angeht. Sei es nun der Bildschirm oder das Gehäuse. Ein Staubtuch sollte man immer dabei haben.
Auch habe ich das Gefühl das die Kamera, auf der Rückseite etwas zu tief platziert wurde. 1-2 cm weiter zum Gehäuserand wäre besser gewesen. Ich jedenfalls habe ständig beim Arbeiten den Finger auf der Linse. Das hätte man besser lösen können.

Zum 3. teil des Testberichtes

Über Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .
  • Stephan020793

    Mal ne kurze frage die einfach mal in den Raum werfen möchte: Denkst du als Tester das Nokia den richtigen weg eingeschlagen hat?

    Ich bin immer noch skeptisch was Nokia mit WP7 angeht, deswegen die frage.

  • Markus

    Voreingenommen ja, weil ich WP7 für das beste mobile os halte. Ich mag Android einfach nicht, wie im ersten teil schon berichtet. Ich habe hier (muss im Ferbuar gewesen sein) einen Artiklel geschrieben weshalb ich WP7 mag. Also noch vor Mango http://emmtee.de/allgemein/warum-mir-windows-phone-7-gefallt

    Unvoreingenommen auch JA, weil WP7 nächstes Jahr durch die Decke gehen wird. der Grund wird die perfekte Verschmelzung von mobilen OS mit stationärem Os sein. Windows 8 ( der Nachfolger zu Windows 7) wird auf dem Heimischen PC ganz neue Wege beschreiten. Es wird im Tablet-bereich zumindest zu Android aufschließen. Somit werden viele Menschen auf WP7 umsteigen da dieses OS perfekt mit Windows 8 zusammenarbeitet. Selbst die Alpha läuft schon unglaublich stabil wie man in Peters Testbericht lesen kann http://mobi-test.de/allgemein/mein-wetab-tagebuch-ram-umbau-und-die-installation-von-windows-8/

  • Stephan020793

    Ok danke.

    Das Windows 8 Stabil läuft kann ich bestätigen, habe es sehr lange als primäres OS auf einem Desktop-PC genutzt: http://www.faq4mobiles.de/forum/software/110796-testbericht-windows-8-dev-version.html
    Durch einen Umstieg auf ein Notebook habe ich den Test allerdings beendet.

  • Stephan020793

    Ach noch was, du hast geschrieben das es ein Hingucker ist, das sind zur zeit alle Geräte die von Nokia neu auf den Markt gekommen sind, ich werde öfters mal angesprochen was ich den da habe und wenn sie dann hören das es ein Nokia ist schauen die nicht schlecht.