Testbericht Simvalley SP-140 Teil 4 – Medieneigenschaften

Der heutige 4. Teil des Testberichtes wird ein eher kurzer werden denn ich möchte euch nur von den Medieneigenschaften des Gerätes berichten. Auch will ich noch kurz auf ein Feature eingehen welches ich in den letzten Testberichten Sträflich vernachlässigt habe, und doch ist es eine lieb gewonnene Zutat des Simvalley SP-140. Es wird dann noch Anfang/Mitte nächster Woche die Kamera besprochen werden und dann kommen wir auch schon zum Fazit. Bisher kann ich sagen das mich das Gerät voll überzeugt hat. Auch wenn dieser Teil eher Unterdurchschnittlich ausfallen wird.

 


Die weiteren Teile des Testberichtes könnt ihr hier lesen:

Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck
Teil 2 – Duale Sim Karten Funktion
Teil 3. Das SP-140 im Alltag

Also, beginnen wir mal mit einem weiteren Highlight von dem ich bisher nicht berichtet habe. Das SP-140 verfügt über eine Benachrichtigung LED. Diese ist rechts über dem Bildschirm angebracht. Sie leuchtet grün bei verpassten Anrufen oder Kontakten wie Mails, Facebook Nachrichten etc. Rot leuchtet sie bei niedrigem Akku Stand oder wenn das Gerät geladen wird. Eine feine Sache die ich bei den meisten meiner anderen Geräte vermisse.

Medieneigenschaften
Ok, es mag Zeitgenossen geben die ihre Smartphones zum Video Schauen benutzten. Der Sinn und Zweck erschließt sich mir nicht. Zu klein sind die Bildschirme. Selbst auf dem Galaxy Note bin ich nie auf die Idee gekommen mir Filme auf dem Gerät anzuschauen. Wozu gibt schließlich Tablets. Übrigens mein Hauptargument gegen ein Nexus 7 und ähnliche 7 Zöller. Wenn ich mobil Filme betrachten möchte, weshalb ein 7″ nutzen wenn ich auch ein 10″ haben kann. Und erst ab der größe macht es meiner Ansicht nach Sinn.

Das SP-140 kan folgende Medien Dateien wiedergeben

Videos

  • MPEG4,
  • H.263,
  • WMV,

Audio

  • MP3,
  • MIDI,
  • AAC,
  • eAAC+,
  • AMR,
  • OGG,
  • PCM,
  • WAV,

Mit den Audio-Dateien ist, soweit ich es kontrollieren konnte, alles im grünen Bereich. Abspielen läuft und wenn man von dem unsäglich unansehnlichen Android Musik Player auf eine Alternative wechselt, die es dutzendfach im Playstore gibt, dann ist alles gut. Ich bevorzuge seit jeher den double Twist Player. Die Grundversion ist kostenlos. Alles weitere, wie die tolle Air-Sync Funktion oder der EQ kosten halt Geld. Man sollte sich nicht von den Idioten und deren Bewertungen verunsichern lassen. Gutes kostet auch gutes Geld.

Apropo gut.
Gut ist die Video Eigenschaft leider nicht.
Bei normalen AVIS oder MPEG´s ist alles im grünen Bereich. Das SP-140 macht das was es soll, es spielt diese Filme ruckelfrei ab. Aber wehe wir kommen in der Bereich der HD-Videos. Leider ist das schauen von HD-Videos auf dem Gerät nur unter Aufbietung aller Kräfte möglich. Nämlich der eigenen. Man muss schon ein sehr tiefen entspanntes Gemüt sein um das durchzuhalten. Die Filme ruckeln, es kommt zu Bildaussetztern etc. Wenn wir uns dann ein Full-HD Video anschauen wollen. Vergesst es.

So macht es kein Spaß. Der Grund dürfte in der Zusammenarbeit von 1GHz Prozessor und 512MB RAM liegen. Das ist für HD-Videos, wie auch bei Aufwendigeren Spielen, einfach zu wenig.

Aber weshalb sollte ein €200 Gerät etwas können an dem selbst ein €600 Gerät verzweifelt. Ich zitiere mal aus Peters Testbericht zum Samsung Galaxy Note 2.

Aber mit dem richtigen Material kan man auch diesen Prozessor an die Grenze bringen. Dazu braucht es nur ein Full-HD Video in bester Qualität. Ok, ist auch auf einem Note 2 nicht wirklich prickelnd anzuschauen, aber warum nicht? Wer also auf beste Qualität nicht verzichten kann oder möchte, muss auch hier Abstriche machen.

Alles in allem, kann gesagt werden. Wenn ihr Filme betrachten möchtet, dann nutzt eine geringere Auflösung als HD. Dann funktioniert es perfekt.
Der eingebaute Lautsprecher des SP-140 ist übrigens im großen und ganzen OK. Er ist mehr als ausreichend Laut. Natürlich tönt er nicht nicht in der Klasse eines iPhones (das macht auch kein anderes Gerät) aber er ist gut nutzbar. Nur wenn ihr das Geät zu laut macht, egal ob bei Filmen oder Musik, kippt der Sound und bekommt etwas Quakendes. Aber wie gesagt, bei dem Preis voll ok.

Also, Musik und Filme sind gut bis sehr gut möglich. Mit dem passenden Player bringt es auch richtig Spaß. Den Vorteil einer Speicherkarte habe ich, wieder, sehr zu schätzen gelernt. Somit wird auch mein nächstest Haus und Hof Gerät eine Speicherkarte besitzen.

Im nächsten Teil widmen wir uns dann ausgiebig der Kamera

Günstig erwerben kann man das SP-140 übrigens hier bei Pearl

Den 5. Teil könnt ihr hier lesen

About Markus

Seit Jahren tummel ich mich in der mobile-gadget Szene und wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss ich es haben. Als Peter mir die Idee eines eigenen „Newsblog“ vortrug, war ich natürlich begeistert. Innerhalb kürzester Zeit haben wir mobi-test.de aus dem Boden gestampft. Folgen könnt ihr mir auf Twitter oder ihr schaut auf meinem privaten Blog, emmtee.de vorbei .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen