[Tipps und Tricks] Probleme beim Google Play Music Geräte deaktivieren und deren Lösung

google-play-music-zu-viele-geraete-banner

Vor kurzem habe ich ein neues Smartphone eingerichtet und damit dann auch Google Play Music, da ich dort ein Familienabo nutze. Beim Herunterladen meiner Playlisten zeigte sich eine Fehlermeldung. „Fehler beim Musikdownload“ und weiter hieß es „Maximal 10 Geräte pro Bibliothek“. Beim lösen dieses Problems gab es weitere Probleme bei der Deaktivierung der alten Geräte. Aber ich habe sie alle gelöst. Und wieder einmal ist die Lösung nur einen Anruf entfernt…





Kein Witz. Um diese Probleme zu lösen hat am Ende ein Anruf genügt und keine Stunde gedauert. Aber der Reihe nach. Vor ein paar Wochen habe ich bei Google Play Music ein Familienabo abgeschlossen. Und da ich alle drei bis vier Wochen auf ein neues Smartphone umsteige und dort natürlich auch meine Playlisten von Google Play Music runterladen möchte, zeigte sich plötzlich in der Benachrichtigungsleiste eine Fehlermeldung:

google-play-music-fehler-beim-download

Also was neues gelernt. In der Tat gibt es diverse Limits und die sehen folgendermaßen aus:

  • Pro Konto dürfen insgesamt 10 Geräte vorhanden sein, von denen bis zu 5 Smartphones sein dürfen
  • Man selber darf pro Jahr bis zu vier Geräte deaktivieren
  • Der Google Support darf die Liste einmal pro Jahr zurücksetzen, also alle vorhandenen Geräte löschen

Klingt zunächst einmal seltsam, soll aber verhindern, dass eine Person seine Accountdaten weitergibt und mehrere Personen gratis davon profitieren. Deaktivieren kann man die vorhandenen Geräte per Smartphone oder PC. Zumindest theoretisch:

Link zur Deaktivierung per PC -> Google Play Music – Meine Geräte

In der App geht man links oben in die Einstellungen -> „Meine Geräte verwalten“. Dort klickt man auf das zu deaktivierende Geräte und dann kommen meist die nächsten Fehlermeldungen „Das ausgewählte Gerät konnte nicht deaktiviert werden“ oder „Du hast zu viele Geräte deaktiviert“

google-play-music-zu-viele-deaktivieren

Jetzt ist guter Rat teuer und um ein Google Problem zu lösen, bemüht man natürlich erst einmal Google selbst. Milliarden Treffer, aber viele Infos führen ins Leere, sind mittlerweile überholt oder unvollständig. Cache löschen hilft nicht, alles neu installieren schon gar nicht und auch der berühmte Root oder eine Custom ROM flashen klappt nicht. Wie so oft ist die Lösung sehr einfach und vor allem braucht man keinerlei Know-How.

Die Lösung nennt sich Google Play Support und die sprechen sogar deutsch. Ein kostenloser Anruf aus dem Festnetz genügt:

0800 723 5105

9:00 bis 21:00 Uhr (Montag–Freitag)

10:00 bis 18:00 Uhr (Samstag–Sonntag)

Kurz das Problem schildern (die kennen das Problem nur zu gut) und kurze Zeit später kommt eine Mail mit der Bestätigung, dass die Liste gelöscht wurde…

[abx product=“33983″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen