Tipps zum sicheren leer räumen eines Smartphones und Tablets für den Verkauf

Android Datenschutz BannerWie ihr wisst, wechsel ich alle 3 bis 4 Wochen mein Smartphone und/ oder Tablet. Viele davon kaufe ich selber und verkaufe sie nach den Tests auch direkt wieder, um von diesem Geld neue Testkandidaten zu kaufen. Oft genug werde ich daher gefragt, wie ich es anstelle, alles absolut sicher zu löschen. Grund genug, hier euch mal meine Tipps und Tricks zum sicheren löschen aller Inhalte weiter zu geben.


Das ich so oft wechseln „muss“ kommt daher, dass ich alle Testgeräte wirklich als Hauptgeräte nutze. Also im Falle eines Smartphones lege ich meine Simkarte ein, meine Speicherkarte, richte alles ein und nutze es Tag für Tag. Bei einem Tablet dasselbe, nur eben ohne die Simkarte, da ich meist Wifi-only Modelle wegen des Preises kaufe. Aber wie stelle ich sicher, dass keine privaten Daten oder irgendwelche anderen Infos beim Verkauf auf dem Gerät bleiben? Da ich auch des öfteren Geräte über die ebay Kleinanzeigen kaufe, habe ich selber schon so einiges, wohl eher unbewusst, mitgeliefert bekommen. Zwar keine Nacktfotos von den Freundinnen, aber komplette Adressbücher, vollständig eingerichtete Mailaccounts oder Apps mit gespeicherten Logins. Ich informiere die Verkäufer dann und frage nach, ob ich das Gerät leer räumen kann oder ob sie noch irgendwelche Daten brauchen. Und da ich das bei mir verhindern will, habe ich mir ein kleine To-Do Liste angelegt, die ich vor dem Verkauf durchgehe. Es dauert keine 5 Minuten Zeit und ist komplett kostenlos. Dabei spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem man nutzt. Am Ende sind sie in diesen Punkten alle gleich. Nur das man es sich bei Android mit Hilfe zweier kostenloser Apps leichter machen kann.

Diese kommen später zum Einsatz. Aber jetzt der Reihe nach.

  1. Simkarte entfernen – man mag darüber lachen, aber auch ich habe meine Simkarte schon in einem verkauften Gerät vergessen…
  2. Speicherkarte entfernen – auch das ist ärgerlich von daher lieber noch einmal kontrollieren
  3. Cache löschen – betrifft eigentlich nur Nutzer von
  4. Android Müll entfernen (1)Android, denn bei iOS oder Windows Phone werden beim Deinstallieren auch diese Daten gelöscht. Bei Android sollte man sicherheitshalber selber Hand anlegen. Mit der App Clean Master, kann man per Klick sämtliche Caches, Logs und temporäre Dateien auf einmal löschen. Aber nicht nur das. Auch Reste von deinstallierten Apps, leere Ordner usw.
  5. Daten der Apps löschen – dieser Punkt gilt ebenfalls nur für Android-User. Man geht in die Einstellungen und sucht den Menüpunkt „Apps“ oder „Apps verwalten“. Gut möglich, dass dieser bei einigen Modellen auch anders benannt ist. In diesem Menü findet man alle installieren Apps. Man geht jetzt von oben nach unten jede einzelne durch und drückt auf „Daten löschen“. Damit werden alle Logins und Daten gelöscht. Auch der Cache, wenn da noch was von Punkt 3 übrig sein sollte.
  6. Apps deinstallieren – Hier kann der Android Nutzer auf  App Eater zurückgreifen. Einfach alle Apps auswählen und auf „Deinstallieren“ klicken. Der Rest geht schnell und mit wenigen Klicks. Bei iOS und Windows Phone muss man das bei jeder App von Hand machen. Aber ich empfehle es ausdrücklich
  7. Konten löschen – jedes Betriebssystem hat im Menü den Punkt mit den verbundenen Konten. Hier lösche ich jedes einzeln von Hand. Aber bitte auch wirklich alle. Zum zurücksetzen braucht man keines mehr.
  8. Bluetooth Geräte entfernen – einfach im Menü Bluetooth die vorhandenen Geräte auswählen und auf „Verbindung trennen“ tippen. Auch dieser Punkt kann vom Namen her abweichen.
  9. Bildschirmsperre zurück setzen – da ich es schon einmal erlebt habe, dass eine solche Sperre trotz dem Zurücksetzen noch aktiv war und der Verkäufer nicht erreichbar, sollte man diese deaktivieren oder auf Standard z.B. „Wischen“ zurücksetzen.
  10. Alle Ordner löschen – die Speicherkarte (falls vorhanden gewesen) sollte ja mittlerweile von euch entfernt worden sein. Wer jetzt aber meint, dass schon alles trotz Löschen aller Daten und Cache entfernt wurde, wird enttäuscht. Wenn ein Dateimanager vorinstalliert ist, sollte man dieses starten oder sich kurz einen kostenlosen aus dem Playstore herunterladen. Man wird sehen, dass dort noch etliche Ordner mit teilweise persönlichen Daten zu finden sind. Also löschen wir auch die. Einfach alle Ordner markieren und löschen. Android wird wichtige (dann leere Ordner) selbst wieder anlegen.
  11. WLAN Verbindungen löschen – sollte man machen. Sicher ist sicher und dauert wenige Sekunden
  12. Zum Abschluss das Gerät zurück setzen und alle Daten löschen lassen

Nun ist das gute Stück soweit sauber und kann ohne Bedenken abgegeben werden. Allerdings gibt es niemals 1000% Sicherheit. Wer genügend Know-how besitzt und an Daten kommen will, wird es schaffen. Außer man bohrt ein Loch in die entsprechenden Bausteine. Aber Otto-Normal-Nutzer werden da kaum bis gar kein Interesse oder Möglichkeiten haben. Ich hoffe die Tipps helfen euch ein wenig dieses wirklich heikle Thema in Zukunft etwas strukturierter anzugehen.


About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

4 Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen