Immer mehr Smartphones unterstützen das kabellose Aufladen per Qi-Standard. Der Markt für solche Qi Ladegeräte ist ziemlich unübersichtlich und die Preisunterschiede extrem. Bei 5 € geht es los und sind nach oben hin offen. Nur was taugen diese günstigen Teile? Lohnt es sich hier vielleicht ein paar Euro mehr zu investieren oder auf einen Markennamen zu setzen? Das kläre ich in diesem Test und es gibt einen ganz klaren Gewinner.




Zunächst einmal ein paar grundlegende Infos zu diesem Qi Standard. Qi ist ein proprietärer Standard des Wireless Power Consortiums. Was Apple bei der Einfünrung des iPhone 8 und iPhone X als Neuheit angepriesen hat, ist in Wahrheit ein alter Hut. Denn Samsung hat es schon 2012 beim Galaxy S3 eingeführt. Bei dieser Technik wird die Energie mittels einer elektromagnetischen Induktion zwischen zwei Spulen drahtlos übertragen. Eine Spule befindet sich im Ladegerät, die andere im Smartphone.

Dabei spielt es keine Rolle, wie das Smartphone auf dem Ladepad liegt. Hauptsache die beiden Spulen im Ladegerät und Smartphone bekommen eine Verbindung. Aktuell ist derzeit Version 1.2.2, mit der erstmal auch Qi Fast Charge eingeführt wurde. Dabei wird die Leistung von 5W auf 15w angehoben. Also ähnlich Quick Charge 3.0 beim kabelgebundenen Laden. Um diese Technik zu beherrschen, muss ein Smartphone damit ausgerüstet sein so wie z.B. das Samsung Galaxy S8, welches schon über Qi Fast Charge verfügt und mit dem ich den Test auch durchgeführt habe.

Vorteile:

  • kein Kabelgefummel
  • kein Verschleiß an der Buchse bzw. Abdeckung
  • internationaler Standard

Nachteile:

  • lädt langsamer als ein original Ladegerät mit Kabel
  • nimmt man das Gerät in die Hand bricht der Ladevorgang ab
  • Qi Ladegeräte sind teurer als ein herkömmliches Ladegerät
  • man braucht noch ein extra Ladegerät mit Quick Charge 3.0 für die volle Leistung

Für den Test habe ich mir bei Amazon insgesamt 6 solcher Ladegeräte bestellt. Vorgaben hatte ich eigentlich nur zwei. Es muss unter 20 Euro kosten und schon eine gewisse Zahl an Rezensionen haben. Bevorzugt natürlich die Bestseller, die man bei Amazon immer an einem kleinen Banner erkennt. Darunter auch zwei mit Wireless Fast Charge. 




Vorab noch als Info, dass dieses kabellose Laden am besten ohne Hülle funktioniert. Ich habe auf meinem Galaxy S8 ein Spigen Hybrid Case und damit hat es schon nicht mehr funktioniert. Also muss das Smartphone zum Laden raus aus der Hülle. Eine gewisse Erwärmung des Qi Ladegerät und des Smartphone ist übrigens völlig normal. Damit das Qi Ladegerät auch seine volle Leistung entfaltet, sollte man immer ein USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 nehmen wie z.B. dieses von Aukey für 9,99 €*.

  • Verarbeitung vor allem bezüglich der Anschlüsse
  • Wie hell sind die verbauten LEDs -> störend in der Nacht?
  • Hitzeentwicklung im Ladegerät und Smartphone
  • Geräusche beim Laden wie Summen / Pfeifen / Surren
  • Rutschsicherheit des Smartphones
  • Schaltet das Ladegerät nach erreichen von 100% ab oder nicht

Getestet habe ich ohne irgendwelche Messgeräte ganz praxisorientiert. Da bei keinem Qi Ladegerät ein Netzteil mitgeliefert wird, aber ein Micro-USB Ladekabel, habe ich das original Netzteil von meinem Samsung Galaxy S8 genutzt. Dieses ist Fast Charge kompatibel und liefert die Leistung eines mit Quick Charge 3.0. Unmittelbar vor dem Ladevorgang habe ich den Akkustand des Galaxy S8 aufgeschrieben und es dann exakt eine Stunde geladen. Danach habe ich wieder den Akkustand des Galaxy S8 notiert und geschaut, um wie viel % der Akku meines Galaxy S8 in dieser Stunde geladen wurde.



Holife Wireless Charger:

Den Anfang macht der Holife Wireless Charger, der mit 10,40 € auch der günstigste Vertreter in diesem Vergleichstest ist. Bei Amazon ist aber ein falsches Produktfoto drin, weshalb ich etwas verwundert war, als ich das Qi Ladegerät ausgepackt habe. Es ist extrem flach, hat eine umlaufende LED, die in der Nacht sehr hell leuchtet und pulsiert, sobald das Handy geladen wird. Im Standby leuchtet es hingegen nicht. Also eher nichts für das Schlafzimmer.

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A
  • Output 5V / 1A
  • 5W
  • 100 x 100 x 7 mm
  • 60 g

Die Verarbeitung geht in Ordnung und es ist optisch sehr ansprechend. Allerdings muss man das Smartphone schon sehr genau in der Mitte positionieren, damit es geladen wird. Im Test war es in Punkto Wärme- und Geräuschentwicklung unauffällig. In einer Stunde wurde das Samsung Galaxy S8 um 35% aufgeladen. Für den Preis kann man absolut nichts falsch machen.

Amazon: Wireless Charger, Holife induktive drahtlose ladestation*

VINSIC Powerport Qi Induktionsladegerät mit 3 Spulen:

Das Vinsic Powerport kostet 16,99 € und verfügt als einzigstes Qi Ladegerät über drei Spulen. Damit ist man flexibler, was das Auflegen angeht. Egal wie und wohin man das Smartphone legt. Eine Spule erwischt man immer. So zumindest die Theorie. Es ist ebenfalls sehr flach, hat aber eine extrem helle LED an der rechten Außenseite. Die Oberfläche ist allerdings sehr glatt und damit rutschig. Schon eine minimale Neigung reicht aus, damit das Smartphone herunter rutschen könnte, was bei mir auch passiert ist. 

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A
  • Output 5V / 1A
  • 5W
  • 145 x 82 x 8 mm 
  • 98 g

Die Verarbeitung ist ansonsten in Ordnung. Nur das mit den drei Spulen scheint eher Marketing als Realität zu sein. Denn man muss das Smartphone in den Kreis legen und am besten auch der Länge nach, sonst tut sich da mal gar nichts. Da sind die anderen Ladegeräte mit weniger Spulen flexibler. In einer Stunde wurde mein Galaxy S8 damit um 30% aufgeladen und damit das zweit schlechteste Ergebnis im Vergleichstest. Abnorme Geräusche oder Wärmeentwicklung gab es keine.

Amazon: Powerport Qi Induktionsladegerät VINSIC 3 Spulen Wireless Charger*

CHOETECH Wireless Charger:

Diesen Namen kennt man. Laut Amazon ist der Choetech Wireless Charger T511 der Besteller Nr. 1 und mit einem Preis von 14,99 € absolut im Rahmen. Allerdings gibt es widersprüchliche Angaben bezüglich der Leistung. Überall liest man was von max. 1A Output bei 5V, was rechnerisch 5W entspricht. In dem beipackzettel liest man dann aber as von 7,5W. keine Ahnung, woher die anderen 2,5W kommen sollen.

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A
  • Output 5V / 1A
  • 5W
  • 91 x 91 x 9 mm 
  • 98 g

Die Verarbeitung geht absolut in Ordnung. Es ist oben komplett mit einer Softgrip Oberfläche beschichtet und hat unten vier Gummifüße. Die LED ist zwar relativ groß, aber nicht zu hell. Im Standby leuchtet diese nicht. Positiv ist hier, dass das Smartphone auf einer vergleichsweise großen Fläche erkannt und geladen wird. In einer Stunde um exakt 34% und damit im Rahmen. Ohne eine nennenswerte Wärme- bzw. Geräuschentwicklung.

Amazon: Wireless Charger, CHOETECH [Qi-Zertifiziert]*

Spigen Induktives Ladegerät [Ultra Dünn]:

Auch Spigen ist ein bekannter Hersteller. Von denen habe ich das Case für mein Galaxy S8 und bin von der Qualität begeistert. Entsprechend hoch sind dann auch meine Erwartungen an das 13,99 € teure Qi Ladegerät Model F302W. Im Lieferumfang befinden sich zwei Gummistreifen, die man wohl oben draufkleben soll. Warum ist das nicht schon ab Werk drauf? Aber egal. Es fällt auf, dass es ultraflach ist und genauso leicht. Also ideal zum verreisen. 

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A
  • Output 5V / 1A
  • 5W
  • 84 x 75 x 5 mm 
  • 68 g

Die Verarbeitung ist in Ordnung, allerdings ist die Oberfläche sehr glatt und man sollte tunlichst die beiden mitgelieferten Gummistreifen aufkleben. Da es so klein ist, liegt das Smartphone zwangsläufig richtig. Die LED blinkt beim Laden, was nachts ziemlich stört. Mit nur 12% Ladung in einer Stunde war es der absolute Verlierer dieses Vergleichstests. Um Fehler meinerseits auszuschließen, habe ich es noch zweimal ausprobiert. Beide male mit demselben miserablen Ergebnis. Ein totaler Reinfall. Da hilft es auch nicht, dass es keine Geräusch- oder Wärmeentwicklung gab.

Amazon: Induktives ladegerät, Spigen [Ultra Dünn]*

UGREEN Fast Wireless Charger:

Der Ugreen Wireless Charger CD134 ist mit 19,99 € der teuerste Vertreter im Testfeld. Auch dieses ist laut Amazon der Bestseller Nr. 1 somit haben wir schon zwei Nr. 1. Schon seltsam oder? Aber egal. Es fällt schon mal positiv auf, dass das mitgelieferte Micro-USB Kabel hochwertig erscheint. Auch das Ladepad besteht nicht aus Plastik, sondern vollständig aus Aluminium und ist top verarbeitet. Alleine die geschliffene umlaufende Kante macht einiges her. Allerdings ist die Oberfläche entsprechend rutschig. In dem riesigen Karton wäre sicher noch Platz für zwei Gummistreifen zum aufkleben gewesen. Erwähnenswert ist wohl noch, dass der Hersteller dieses Fast Charge nur für das Samsung Galaxy Note 8, S8, S8 Plus, S7, S7 Edge, Note 5 und S6 Edge Plus. Alle anderen werden nur normal geladen. Also mit 5W.

mobi-test.de Gütesiegel klein

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A oder 9V / 1,67A
  • Output 5V / 2A
  • 10W
  • 100 x 100 x 8 mm 
  • 110 g

Die LED ist im Standby aus, beim Laden leuchtet die relativ kleine LED aber ziemlich hell. Das nervt im Schlafzimmer. Und auch hier muss man das Smartphone schon sehr genau in der Mitte platzieren, um es zu laden. Dann gibt es aber volle Power dank Fast Wireless Charge und in einer Stunde wurde der Akku des Galaxy S8 um 47% geladen. Auch hier gibt es keine unnormalen Wärme- oder Geräuschentwicklungen. Im Vergleichtest ist das mein Testsieger.

Amazon: UGREEN Wireless Charger*

Holife Fast Wireless Charger【Schlaf Freundlich】:

Große Augen bekam ich, als ich dieses Modell auspackte, welches bei Amazon 17,98 € kostet. Das kenne ich doch und es gleicht dem weiter oben getesteten Holife zu 100%, außer dass dieses hier Fast Wireless Charge unterstützt. Also mit 10W aufwarten kann. Auch dieses ist extrem flach, hat eine umlaufende LED, allerdings leuchtet diese nur in den ersten Sekunden des Ladevorgangs und erlischt danach. Somit alles dunkel im Schlafzimmer und dafür gibt es von mir den Daumen hoch. 

Technische Daten:

  • Input 5V / 2A oder 9V / 1,3A
  • Output 5V / 2A
  • 10W
  • 100 x 100 x 7 mm
  • 60 g

Die Verarbeitung geht in Ordnung und es ist optisch sehr ansprechend. Allerdings muss man das Smartphone schon sehr genau in der Mitte positionieren, damit es geladen wird. Im Test war es in Punkto Wärme- und Geräuschentwicklung unauffällig. Enttäuscht war ich aber von der Leistung. Der Akku meines Galaxy S8 wurde in einer Stunde um 35% geladen. Also exakt dasselbe wie das baugleiche Modell ohne Fastcharge für 10 €. Keine Ahnung, wo da das Fast Charge geblieben ist. Auch dieses Qi ladegerät habe ich noch zweimal ausprobiert und beide male waren die Ergebnisse nach einer Stunden laden identisch mit denen ohne Fast Charge. Von daher nicht empfehlenswert. Das Geld kann man sich sparen und das baugleiche von ganz oben für 10 € kaufen.

Amazon: Fast Wireless Charger, Holife*

 

Fazit:

Für mich ist das Ugreen Wireless Charger CD134* eindeutig der Testsieger. Obwohl es dass teuerste Ladegerät im Test ist, hat es die beste Ladeleistung, die beste Verarbeitung und auch sonst ist alles im grünen Bereich. Einzig die glatte Oberfläche ist zu bemängeln, was man aber mit einem flachen Stück Moosgummi sehr leicht beheben kann.

Auf den zweiten Platz kommt das Choetech Wireless Charger T511* für 14,99 €. Es hat zwar kein Wireless Fast Charge, aber die Leistung ist für den Preis absolut top. 

     

Über eine PayPal- oder Flattr Spende, oder einem Kauf über einen mit einem * gekennzeichneten Link unterstützt ihr mobi-test.de, da ich einen kleinen Prozentsatz des Bestellwertes erhalte, um so weitere Testobjekte zu kaufen. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Unterstützung.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here