Wie war das damals das erste Handy oder Smartphone? – Die besten Geschichten unserer Leser

So nun ist es soweit. Wer sich noch an diesen Artikel erinnert, weiß worum es geht, wer ihn noch nicht kennt, kann mir gerne noch seine Story mitteilen. Ich möchte nun die drei besten Geschichten aus von unseren Lesern vorstellen. Klein angefangen haben ja alle mal.

 

 

Der Anfang macht „Chris“, dessen Stil mir sehr gefällt. 🙂

Bei mir ging es damals in der 5. Klasse mit einem Nokia 3310 los. Schon immer war ich begeistert von den Geräten. Oft hatte ich auch schon mit dem Nokia 3210 meiner Nachbarin rumgespielt. Vor allem mit Snake beschäftigte man sich sehr lange. Aber auch mit der teilweise lustigen Autokorrektur hatten wir so unseren Spaß.
Als ich dann endlich mein Nokia 3310 hatte war ich vollkommen begeistert. Snake II war natürlich der Dauerrenner und das Gerät wurde Anfangs kaum aus der Hand gelegt. Das SMS schreiben war dabei eher uninteressant, die 20 Frei-SMS pro Monat waren allerdings trotzdem fast jeden Monat weg.

 

Danach ging es mit einem Nokia 3510i weiter. Wow, Farbdisplay, verschiedene farbige Hintergründe. Und Skydiver. 😀 Damals war noch die Entscheidung zwischen Nokia und Siemens, aber Siemens war irgendwie nicht so meins. Und langsamer waren die Teile auch.

 

2 Jahre Später: Endlich bekomme ich mein heiß ersehntes Sony Ericsson W800i. Von meinem selbst zusammen gesparten Geld hab ich mir das Gerät gekauft. Total begeistert, eine 2MP-Kamera, MP3-Player und 512 MB Speicher für das alles. Selbst nach einem kleinen Motorradunfall (bei dem das Gerät den „Sturz“ teilweise abgefangen hat), sieht mein W800i zwar ziemlich ramponiert aus, funktioniert aber immer noch einwandfrei (sogar noch heute!), bis auf den Joystick, welcher bei den SE-Geräten ja allgemein ein kleines Problem darstellte.

Bei der nächsten Vertragsverlängerung gab es ein Nokia N73. Im Vergleich zu meinem SE war das Gerät jetzt kein überaus Große Verbesserung, bis auf das größere Display und die etwas bessere Kamera.

Den Einstieg in die Touchscreen Geräte hatte ich mit einem Nokia N97. Schon lange hatte ich auf die Veröffentlichung gewartet und als es mein Vertragshändler endlich hatte, war ich einer der ersten der es gekauft hat. Anfangs ziemlich begeistert, verließ mich die Begeisterung nach einer weile. Irgendwie war Symbian nicht mehr so toll. Bis auf die Volltastatur hatte ich die „Lust“ an dem Gerät mehr oder weniger verloren. Also wagte ich den Einstieg in Android mit einem HTC Desire.

 

Darauf wurde ziemlich viel rumgeflasht und nachdem nach einem Jahr wieder eine Vertragsverlängerung Anstand wollte ich ein iPhone probieren. Dieses nutze ich bisher immer noch und bin eigentlich ganz zufrieden. Das iPhone 4 mit 32 GB verrichtet seit einem knappen Jahr zuverlässig seine Dienste und im Sommer werde ich mir vermutlich eine Nokia N9 zulegen.

 

Da gibt es also durchaus Paraellen zu meiner Weltwarnehmnung, ein Nokia 3510i hatten wir auch fällt mir gerade ein. Das war was, plötzlich gab es Farbdisplay, da war ich echt stolz mit meinem Nokia 6230 mit seinen 65.536 Farben, während die meisten anderen nur 4.096 hatten und das merkte man, aber das ist wieder was anderes. Vielen Dank für diese tolle Story.

Und diese Siemens Nutzer gab es wirklich, Stephan war so ein Kandidat und was er schon so alles in der Hand hatte, erfahrt ihr in seiner Geschichte:

Erstes war ein Siemens S25 in der 4. Klasse (Besorgnis meiner Eltern, das auf dem Schulweg etwas passiert) danach ein S45 und anschließend das S55 mit Farbdisplay (freu) danach vergingen erstmal einige Jahren dann das erste zusammen gesparte Handy ein Nokia 6233 (würde ich auf jeden Fall wieder kaufen) das Ding ist nun 5 Jahre alt und funktioniert immer noch, zwischendurch hatte es mein Bruder und jetzt liegt es im Schrank und noch VOLL funktionsfähig.

 

Dann kam das iPhone auf den Markt das 6233 musste nach 2 Jahren Benutzung ersetzt werden aber nicht mit dem iPhone etwas billigeres musste her, durch dummen Zufall bin ich aufs Nokia 5800 gekommen, sofort gekauft geiles teil damit fing alles an, erst hacken und dann CFW erstellen die heute noch genutzt werden.

 

Anschließend kam letztes Jahr ein Nokia E7-00 das bis vor 2 Monaten in Gebrauch war und durch Hardwarefehler zurzeit gegen mein altes 5800 ersetzt wurde, morgen hohle ich nun das Geld vom Media Markt ab das mir aufgrund des Rücktritts vom Kaufvertrag vom E7 zusteht (es war 2 mal in Reparatur und dann darf ich zurücktreten), als nächstes fliegt das HTC HD2 ein und wird WP7 drauf gebügelt, was danach kommt steht in den Sternen 😉

 

Auch hier scheint das ganze ziemlich durchwachsen zu sein. Danke für deine Geschichte.

Unser treuer Leser „Crazyburn“ hat dann auch noch was geschrieben:

Bei mir fing alles mit einem 3310. Highlight war hier das Wechseln der Oberschalen und natürlich Snake an… Ähnlich wie bei Patrick…
Danach folgte ein Motorola RAZR v3 in schwarz. Damals sah es schon nobel aus… Ein schönes flaches Klapphandy nur leider ohne Speicherkartenslot. Nachdem meine damalige Freundin es mit gewaschen hat, war mein nächstes Handy schon „fast“ ein Smartphone… Das Samsung GT-S5230. Das Handy ist heute noch im Betrieb und hat zur Zeit mein Bruder. Mittlerweile habe ich ein Samsung Galaxy S I9000 und bin auch noch Glücklich damit…

 

So das waren ein paar Geschichten die mir persönlich vom Stil sehr gut gefallen haben, falls euch so was interessiert, oder ihr auch eure Handy Seele ausschütten wollt, könnt ihr natürlich weiterhin von euren Anfängen berichten. 🙂

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. Freut mich das es meine Geschichte geschafft hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen