Windows Phone 8.1 – alle Neuerungen im Überblick und wie man es jetzt schon bekommt

Windows Phone 8.1 BannerMicrosoft hat damit begonnen das Update auf Windows Phone 8.1 aka Cyan an Entwickler zu verteilen. Es gibt jede Menge Veränderungen, von denen ich euch mal ein paar auf Screenshots von meinem Lumia  625 zeigen möchte. Und das Update jetzt schon zu installieren ist wirklich ein Kinderspiel. Alles hier erklärt, dazu völlig gratis und gefahrlos.

Zuerst einmal muss man sich das Update auf Windows Phone 8.1 installieren. Wo andere Hersteller riesige und teilweise auch teure Hürden in den Weg stellen, macht es uns Microsoft bzw. Nokia einfach. Übrigens bleiben alle Daten, Apps und Einstellungen nach dem Update erhalten. Man muss sich einfach nur einen kostenlosen Account auf  der App-Studio einrichten. Wer bereits einen Microsoft Account hat, kann diesen nutzen. Bisher scheint das aber nur mit den Nokia Lumias zu funktionieren. Sobald ich herausgefunden habe, wie man es auch bei Samsung und HTC installiert, werde ich das einfügen.

Dann klickt man rechts oben auf „Start new project“…

Windows Phone 8.1 Update (1)

und dann den Link „OS preview for developers„…

Windows Phone 8.1 Update (2)

Weiter unten findet ihr dann den Download Button, der euch zur App führt.

Windows Phone 8.1 Update (3)

Ja, das Update ist eine App. Man kann es auch direkt aus dem Store runterladen -> Link

Aber das klappt nicht so ohne weiteres. Die App kontrolliert wohl, ob ihr als Developer angemeldet seid und gibt euch erst dann das Update. Sobald die App installiert wurde, einfach den Haken bei „Enable Preview for Developers“ setzen und auf „Done“. Das wars auch schon. Nun in den Einstellungen des Handys nach einem Update suchen lassen und kurze Zeit später erscheint die Nachricht über ein Update. Nach ein paar automatischen Neustarts habt ihr dann Windows Phone 8.1 auf dem Gerät.

Die wichtigsten Änderungen in Windows Phone 8.1:

Der Chnagelog ist riesig und enthält wirklich viele einzelne Punkte. Ich habe mir mal die wichtigsten heraus gepickt und per Screenshot sichtbar gemacht.

  • Lockscreen besser individualisierbar – es lassen sich noch mehr Apps anzeigen und was genau sie anzeigen dürfen. Also ob einen Banner, Sound, Vibrieren. Alles für jede App einzeln einstellbar.
  • Mehr Kacheln – wer noch mehr Live-Tiles in der Breite auf dem Screen haben will, kann dieses in den Einstellungen -> „Startseite + Design“ aktivieren. Noch sind nur sehr wenige Apps in der Lage die komplette Breite zu nutzen. Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit. Wer eine große Uhr wie bei HTC haben will, kann sich das mit der kostenlosen App Clock Hub installieren.
  • Individuelles Bild als Hintergrund – ab sofort kann kann man ein beliebiges Bild als Wallpaper setzen. Geht ebenfalls unter Einstellungen -> „Startseite + Design“. Dieses Wallpaper wird beim scrollen ebenfalls mit gescrollt. Sieht natürlich am besten aus, wenn man transparente Live-Tiles hat. Viele Apps erhalten deswegen ein Update. Das geschickt zu umgehen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder schiebt man alle transparenten Tiles nach oben und gruppiert die nicht transparenten ganz unten. Seit ein paar Tagen gibt es auch die Möglichkeit per App. Mit dem kostenlosen Tilesparency kann man sich beliebig viele transparente LiveTiles erstellen.
  • Benachrichtigungs Center – Die hier „Action Center“ genannte Leiste zum herunter ziehen ist nix neues. Kennt man schon von Android und iOS, aber es ist ein Anfang und der taugt auch. Die Buttons ganz oben kann man austauschen und deren Reihenfolge ändern. Dort wird auch der Akkustand in % angezeigt. Zwar recht klein, aber immerhin.
  • Permanente Anzeige der oberen Leiste – früher wurde die Leiste mit dem Akku, Empfang, WLAN usw. automatisch ausgeblendet. Diese ist nun dauerhaft sichtbar.
  • Apps und Bilder auf der microSD-Speicherkarte – ab sofort kann Windows Phone seine Apps, Fotos, Videos usw. dank „Data Sense“ direkt auf der Speicherkarte installieren und ablegen. Das spart jede Menge Platz gerade bei nicht ganz so aktuellen Modellen mit wenig internen Speicher.
  • Battery Power Sense – In den Einstellungen unter „Stromsparmodus“ kann man sich anzeigen, welche App so am Akku saugt. Hier kann man Akkukiller mit einem Blick entlarven.
  • Wi-Fi Sense – Mit Wifi-Sense kann man sich in nun noch einfacher in gesicherte und ungesicherte WLAN einloggen lassen, indem man Daten wie z.B. die Mailadresse vorab speichert und die Nutzungsbedingungen automatisch bestätigen kann. Sein eigenes WLAN zu Hause kann man Freunden freigeben, ohne das sie die Logindaten sehen können. Hoffe ich habe das richtig verstanden.
  • Wifi-Direct – im Menü kann man bei „Externe Anzeige“ per MiraCast seine Medien nun kabellos ohne einen Access-Point teilen.
  • NFC mit Verbesserungen – bisher musste man bei jeder Aktion der entsprechenden App erlauben zu starten. Nun kann man solche Apps authorisieren und starten automatisch.
  • Neue Kamera – auch diese hat einige Neuerungen bekommen z.B. einen Burst-Modus, bei dem in schneller Folge mehrere Fotos hintereinander gemacht werden.
  • Verbesserter Kalender – im Kalender gibt es jetzt jeden Tag schön übersichtlich mit allen Einträgen. Die Kalender lassen sich auswählen genauso die Farben. Der Google Kalender, auch mehrere davon, werden nun ohne herum hantieren mit CalDAV direkt unterstützt.
  • Swipe Tastatur – kennt man ja schon von den anderen. Sliden zum schreiben. Soll die schnellste der Welt sein.
  • Schneller Stumm schalten – bisher musste man immer in das Menü. Ab sofort drückt man die Lautstärke-Taste und drückt einmal auf die erscheinende Leiste. Schon kann man die Lautstärken getrennt einstellen und auch die Vibration an- oder ausschalten
  • Automatische App Updates – das mit den Updates der Apps war ja immer so eine Sache. Meist hat man Updates erst entdeckt, wenn man im Store direkt die App aufgerufen hat. Nun werden alle Apps auf Wunsch (auch nur per WLAN auswählbar) automatisch aktualisiert und dieses in der Benachrichtigungsleiste angezeigt. Im App Store unter „Downloads“ kann man sich den Verlauf mit den letzten Updates und Installationen anschauen.
  • Neu installierte Apps werden gekennzeichnet – und zwar direkt in der Liste der Apps mit einem farbigen „Neu“
  • verbesserter App Store – auch dieser wurde überarbeitet. Außer an der Optik gibt es nun eine Option „Meine Apps“, bei der alle bisher installierten und gekauften Apps angezeigt werden. Von hier kann man diese direkt installieren. Auch mehrere auf einmal. Und es gibt persönliche Vorschläge, was einen so an Apps interessieren könnte.
  • HERE Maps und HERE Drive+ – ebenfalls neue Funktionen gibt es für diese beiden Apps. Das Update der Karten alleine für Deutschland ist 800 MB groß und bietet weitere 3D Gebäude und neue Fingergesten. So lässt sich die Karte jetzt unter anderem mit 2 Fingern drehen. Favoriten können als Sammlungen gespeichert werden. Und Here Maps+ soll laut Nokia kostenlos für alle werden. Wohl auch für Nicht-Nokia Nutzer von Windows Phone.
  • Internet Explorer 11 – auch der wurde überarbeitet. Er speichert nun Passwörter, kann unendlich Tabs öffnen, einen Privaten Modus nutzen der keine Spuren hinterlässt, beliebige Webseiten auf den Homescreen pinnen, durch silden nach links oder rechte kann man Vor- und Zurück gehen. Videos werden jetzt eingebunden angezeigt. Und wer den Explorer auch auf Windows 8.1 einsetzt, freut sich sicher darüber, dass ab sofort die Favoriten, Tabs und der Verlauf synchronisiert werden. Wer eine Internetseite besser lesbar machen möchte, tippt einfach auf das eingeblendete Buch-Icon in der Adressleiste. Schon wird gründlich aufgeräumt. Unter anderem wird Werbung entfernt, unnötige Grafiken usw. Die Schriftgröße kann in den erweiterten Einstellungen des IE 11 eingestellt werden.
  • Getrennte Lautstärken – sobald man ein Headset anschließt wird nun die eingestellte Lautstärke für das nächste mal gespeichert. Ist man per Bluetooth verbunden, kann man dessen Lautstärke nun getrennt vom Rest über die Lautstärketaste einstellen. Für Apps kann man auch eine eigene Lautstärke einstellen.
  • Kurzwahltasten – einfach bis zu 30 Kontakte in diese Liste setzen und schon kann man sie schneller anrufen.
  • Screenshots erstellen – bisher über die Home und die Power-Taste machbar hat sich nun geändert. Ab sofort drückt man die Power-Taste und die Lautstärke-Hoch Tastw
  • Zurück-Button –  tippt man nun auf den Zurück-Button wird eine laufende App nicht mehr geschlossen, sondern läuft im Hintergrund weiter.
  • Optimierter App Store – optisch ein bisschen überarbeitet, bietet er nun einen Punkt „Meine Apps“ in der alle bisher installierten und gekauften Apps angezeigt werden. Hier werden auch Updates angezeigt.
  • Cortana – der neue Sprachassistent ala Siri spricht bisher nur Englisch. Wer es ausprobieren möchte, muss das Handy bei der Sprache auf US-Englisch umstellen und neu starten.

Und hier nun ein paar Screenshots, die euch die genannten Neuerungen zeigen.

 

Das ist nur ein kleiner Auszug von allen Neuerungen. Einen wirklich kompletten Changelog findet ihr hier -> Link

Und wer lieber Videos schaut, bekommt viele Neuerungen vom neuen Microsoft Chef Joe Belfiore persönlich gezeigt:

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One Comment

  • Sven S. sagt:

    Was ich auch als eine wichtige Verbesserung empfinde ist, dass man NFC-Apps „vertrauen“ kann. Wer z.B. (wie ich) die Nokia-Ladestation DT-910 hat, kann beim Aufruf der Wetter und Uhrzeit-App per NFC bestätigen, dass der App vertraut werden kann und braucht das danach nicht wieder zu tun, d.h. die App startet direkt. Find ich wirklich gut. Ob das vorher schon ging, weiß ich nicht. Mir ist es erst mit dem Dev-Preview aufgefallen.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen