Bei den wmpoweruser ist eine Roadmap zu Windows Phone aufgetaucht, auf der man den Fahrplan für 2012 sehen kann. Allerdings gibt es eine dicke Überraschung, die man zwar schon im groben kannte, aber mit den jetzt gezeigten Details zum Tango Update macht sich vor allem im Nokia Lager tiefe Enttäuschung breit.

Tango soll ja zusammen mit Nokia auf der MWC vorgestellt werden und viele hatten gehofft, das es ein wirkliches Update werden wird und vielleicht das heißeste Gerücht mit dem Namen Nokia Lumia 900 damit ausgestattet sein könnte.

Wirft man jetzt aber einen Blick auf die Roadmap sieht man, das es sich bei Tango nicht um ein wirkliches Update mit neuen Features handelt oder eine speziell für Nokia entwickelte Version, sondern Windows Phone auch auf Einsteiger-Geräten zum laufen bringen soll. Also genau das Gegenteil. Aber der Schritt erscheint nur logisch, denn bisher ist dieses Segment mit Symbian und Android geflutet. Und wenn man vernünftige Zahlen erreichen will, dann muss man eben auch dort präsent sein. Spötter nennen Tango jetzt schon „Billig-Windows-Phone“ oder „Windows Phone für Arme“

Erst mit dem Apollo Update im 4. Quartal 2012 legt Microsoft eine Schippe drauf und macht es fit für die kommenden „Superphones“ was auch immer das bedeuten mag. Als Name wird dann wohl Windows Phone 8 verwendet.

 

 

 

 

Na, wenn das mal nicht alles ein bisschen zu spät kommt. Was meint ihr dazu?

Quelle / Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here