Xiaomi Mi Band 2 – die besten Apps für den besten Fitnesstracker

Das Xiaomi Mi Band 2 ist ein Verkaufsschlager. Nicht umsonst, denn es kostet unter 20 € und bietet mehr als so viele erheblich teurere Konkurrenten. Aber dieses Fitnessarmband hat etwas, was sonst keiner hat. Eine riesige Auswahl an Apps passend zum Mi Band 2 und hier stelle ich euch die drei besten vor.



Nach wie vor bin ich ein riesiger Fan des Xiaomi Mi Band 2 (Testbericht), auch wenn ich primär ein Fitbit Blaze trage und zur Zeit das Amazfit Pace im Dauertest habe. Das Mi Band 2 hat alles, was andere, erheblich teurere Tracker auch haben und das zu einem unschlagbaren Preis von unter 20 € z.B. bei Gearbest*. Es misst äußerst präzise und hat einen Pulsmesser mit an Bord, ein tolles Display usw. Aber das alleine ist es nicht einmal, denn es gibt jede Menge Zubehör von Drittanbietern wie z.B. unzählige Wechselarmbänder* in allen Farben, Designs und Farben oder Ladegeräte, Schutzfolien oder, oder, oder. Und nicht zuletzt Apps. Die Konkurrenz hat jeweils nur eine einzige App. Nicht so beim Mi Band 2. Dahinter gibt es eine riesige Community, die immer wieder neue Apps veröffentlichen. Etwa eine, um den Button nach belieben neu zu belegen, einfach nur zum Auslesen des Bandes oder eben auch Apps, die noch einiges mehr aus dem Band herausholen. Denn man mag es kaum glauben, aber im Inneren des Mi Band 2 schlägt ein beachtenswertes, potentes Herz und das will entdeckt werden. Und genau darum geht es in diesem Artikel. Ich stelle euch die drei besten Apps dafür vor. 

Übrigens habe ich hier noch ein paar Tipps und Tricks Artikel speziell zum Mi Band 2 auf Lager:

Xiaomi Mi Band 1, 1S und 2 – so löst man Verbindungsprobleme und die Sache mit dem Reset

Xiaomi Mi Band 2 – eine weitere Lösung bei Problemen mit der Verbindung

Aber genug geredet. Wie schon erwähnt gibt es unzählige andere und viele davon habe ich ausprobiert. Aber diese drei haben mich besonders begeistert.

Mi Fit:

Das original von Xiaomi ist besser als viele denken. Gerade weil mittlerweile alle Bugs der alten Versionen behoben wurden. Nun verbindet sich die App prompt und liefert sehr übersichtlich alle wichtigen Infos. Leider nutzt sie nicht das komplette Potential des Bandes aus, aber gerade Einsteiger sollten mit dieser App beginnen. Sie ist übersichtlich, komplett in deutscher Sprache und bietet alles, was wirklich wichtig ist. Viele andere Apps benötigen übrigens ein fertig eingerichtetes Mi Fit. Denn daher holen sich die anderen Apps die benötigten Infos. Erfreulicherweise funktioniert nun auch die GPS Aufzeichnung eines Lauftrainings einwandfrei und zeigt am Ende auch brav die passende Karte an. Selbstverständlich gibt es auch eine Synchronisation mit Google Fit, Benachrichtigungen auswählbarer Apps, einstellbare Ziele usw. 

google-play-badge

no images were found

Mi Band Master:

Etwas mehr Funktionen als die original Mi Fit App bietet Mi Band Master. In der kostenlosen Version gibt es zwar Werbung, die ist aber verschmerzbar. Wer die nicht haben möchte, kann sich diese werbefreie Pro-Version für 2,99 € per In-App Kauf holen. Mit dem Kauf bekommt man dann noch ein paar Funktionen mehr. Aber auch ohne Pro bekommt man schon sehr viel geboten. Rein optisch präsentiert sich der Master etwas platzverschwenderisch. Zumindest im Startbildschirm. Alle Infos sind am unteren Rand zusammengepfercht. Tippt man auf eines dieser Felder, gelangt man in die jeweiligen Details. Interessant ist aber das Menü. Denn unter „Puls“ kann man z.B. sehr genau einstellen, wann der Puls so gemessen werden soll. Nur tagsüber oder auch Nachts? Oder permanent? Alles einstellbar inkl. Warngrenzen. Der Wecker beherrscht das intelligente wecken. Heißt, dass das Band den Schlaf überwacht und bis zu 30 Minuten vor dem eigentlichen Wecktermin den Träger sanft weckt. Klingt zunächst verrückt, aber ist wissenschaftlich durchaus ernst zu nehmen. Denn die letzten Minuten unruhigen Schlaf kann man sich sparen und genau darauf zielen diese intelligenten Wecker ab. Klappt perfekt und ist eine tolle Sache. Natürlich können sich wiederholende Alarme eingestellt werden nebst Erinnerungen, um z.B. seine Tabletten einzunehmen. Wer möchte, kann jedem Wecker noch ein eigenes Symbol hinzufügen, welches auf dem Display angezeigt wird. Anrufe von verschiedenen Personen können personalisiert werden. Entweder durch ein Icon, eine bestimmte Vibrationsfolge, Anzahl der Wiederholungen usw. Dasselbe auch für SMS und Apps. Alles einstellbar. Ein besonders Extra ist die Funktion „Tasten Aktion“. Mit ihr lässt sich die Taste mit diversen Funktionen belegen. So kann man z.B. durch dreifaches drücken der Taste die Musikwiedergabe auf dem Smartphone starten bzw. pausieren, einen Timer starten uvm. Bis zu 10 verschiedene Tastenaktionen sind einstellbar. Oder die „Ereignisse“. Was passiert, wenn z.B. der Akkustand unter einen bestimmten Wert fällt?

In den Einstellungen der App kann man dann noch so Sachen einstellen wie z.B. einen Nicht-Stören-Modus, ob sich das Band bei Inaktivität melden soll, was, wo auf dem Display angezeigt werden soll, ob sich die Anzeigen beim Drehen des Handgelenks ändern sollen usw. Für die vielen Möglichkeiten und Einstellungen der App sollte man sich aber etwas Zeit nehmen, denn hier kann man wirklich viel einstellen und auch verstellen. Im schlimmsten Falle geht am Ende gar nix mehr, oder das Mi Band kommt aus dem vibrieren nicht mehr heraus. Das ist mir passiert und am Ende half nur noch ein Zurücksetzen aller App Einstellungen, um das Band zu beruhigen.

google-play-badge



Notify & Fitness:

Die App Mi Band Master ist ja schon sehr umfangreich, aber Notify & Fitness legt bei allem noch einen drauf. Zuerst einmal empfehle ich, die original Mi Fit App parallel zu installieren und einzurichten. Dann ist die Einrichtung von Notify viel einfacher zu bewerkstelligen. Der Startbildschirm ist schon mal komplett einstellbar. Also was ist wo angeordnet und was gibt es dort zu sehen. So weit so einfach. Hübsch animierte Graphen zeigen beim Start den aktuellen Stand und bieten beim Antippen weitere Details.

Richtig heftig wird es dann in den Menüs. Es gibt unzählige Untermenüs, die man zum Teil auch schon von Mi Band Master kennt, aber hier noch weiter verzweigt und noch mehr einzustellen. Den Vogel schießen die vielen Einstellmöglichkeiten zur Benachrichtigung von Apps und Anrufen ab. Man verliert schlicht den Überblick, was man da für jede einzelne Apps so alles einstellen kann. Vibrationen, Wiederholungen, Icons usw. Dann natürlich auch, was, wann, wo das Band anzeigen soll oder welche Aktionen mit verschiedenen Drückorgien auf der Taste gestartet werden sollen. Es ist echt unfassbar viel. Viel zu viel, alles auch nur annähernd zu beschreiben.

Daher empfehle ich Notify & Fitness nur Profis, oder jemanden, der sich wirklich viel Zeit nimmt, um alles auszuprobieren. Ruckzuck kann man sich das Band derart verstellen, dass am Ende gar nichts mehr geht oder das Band aus dem Vibrieren nicht mehr herauskommt.google-play-badge

     

Über eine PayPal- oder Flattr Spende, oder einem Kauf über einen mit einem * gekennzeichneten Link unterstützt ihr mobi-test.de, da ich einen kleinen Prozentsatz des Bestellwertes erhalte, um so weitere Testobjekte zu kaufen. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Unterstützung.

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen