ZTE Blade S6 Plus – ein Dual-SIM Phablet mit einem großen Vorbild

ZTE Blade S6 Plus Banner

Vor  kurzem habe ich über das ZTE Blade S6 berichtet. Nun bekommt es mit dem Blade S6 Plus noch einen größeren Bruder an die Seite gestellt. Aber nicht nur die Zusatzbezeichnung „Plus“ erinnert stark an ein Phablet aus Cupertino, denn auch auch äußerlich ist dem iPhone 6 Plus (Testbericht) verdammt ähnlich. Trotzdem habe ich hier mal alle wichtigen Daten und Infos gesammelt.

Das Blade S6 oder aber auch das Blade S6 Plus sehen dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus verdammt ähnlich. Das kann man nicht wegdiskutieren. Wenn ich dann immer wieder dieselben Phrasen lese von wegen „dreister iPhone Klon“ oder „die Copycats von ZTE“ oder sowas in  der Art, dann mag ich die Artikel schon gar nicht mehr weiter lesen, weil man sich schon denken kann, was da kommt. Mir ist es zwar nicht ganz egal, aber ich beschränke mich auf Fakten und da könnte das S6 Plus durchaus eine Alternative zu manch anderen (teureren) Phablet sein. Das OnePlus One (Testbericht) wäre eine absolute Alternative, auch wenn es in den nächsten Tagen um 20 € teurer werden soll. Beim Material setzt ZTE komplett auf Polycarbonat, auch wenn es nach Aluminium aussieht. Warum aber der interne Speicher des Blade S6 mit 16 GB beim S6 Plus auf 8 GB halbiert wurde, ist mir echt ein Rätsel. Platzmangel kann es ja nicht sein.

Technische Daten:

  • Dual-SIM (Nano / Nano)ZTE Blade S6 Plus_3
  • Android 5.0 Lollipop
  • Mifavor 3.0 UI
  • 5,5″ IPS Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • 1,5 GHz Snapdragon 615 64bit Octa-Core Prozessor
  • Adreno 405 GPU
  • 2 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroSD bis 128 GB
  • 13 Megapixel Kamera mit Dual-Blitz
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • LTE Cat.4 B1/B3/B7/B8/B20
  • WLAN 802.11 b/g/n/ac
  • Bluetooth 4.0
  • GPS
  • 156 x 78 x 8 mm
  • 3000 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite: n/a

Ein Termin wurde bislang nicht genannt aber ein Preis von CYN 1999 was 294 € entsprechen würde.

 

Hands-On:

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen