Das sinnvollste Zubehör für einen Androiden? Kostet weniger als 1 Euro…

USB OTG Kabel (6)Ich werde ja oft gefragt, was ich so als Zubehör empfehlen würde. Egal ob jetzt Halterungen fürs Auto, Fahrrad, externe Akkus, Displayfolien, Taschen usw. Ich teste ja auch immer fleißig aber über das sinnvollste Zubehör überhaupt, wenn es um Android geht, ist so unscheinbar und auch günstig, dass ich noch nie darüber geschrieben habe. Und auch sonst fristet es eher ein Schattendasein. Kaum jemand kennt es. Dabei hat es einen eigenen Artikel mehr als verdient, denn dieses Dingsda erleichtert mir mein Leben beinahe jeden Tag aufs Neue.


USB OTG LogoEs geht um ein kurzes Stück Kabel. Keine 10 cm lang. An einem Ende ein Micro-USB Stecker und am anderen eine normale USB Buchse. Fachleute nennen es ein USB-OTG Kabel oder Adapter. Dabei steht OTG für On The Go, also unterwegs. Der Sinn? Ganz einfach. USB Geräte wie Sticks oder externe Festplatten mit einem Androiden nutzbar machen. Gibt ja auch Geräte wie die ganzen Nexus Generation oder auch diverse HTC Modelle, die gar keinen Schacht für eine Speichererweiterung bieten. Auch hier hilft dieses Wunderwerk.

Natürlich gibt es heute microSD Speicherkarten mit 64 GB Kapazität. Nutze ja selber so ein Speicherriesen von SanDisk Ultra (Link), aber trotzdem möchte ich dieses Kabel nicht mehr missen. Mittlerweile habe ich mehrere davon. Eines im Auto, eines auf der Arbeit und natürlich eines in meinem Rucksack, den ich immer dabei habe, wenn ich unterwegs bin.

Denn das Einsatzgebiet ist vielfältig. In den Zeiten, in denen der interne Speicher eines Smartphone oder Tablet bis 64 GB reicht und man eher selten die volle Kapazität benötigt, könnte man sein Lieblingsspielzeug doch hervorragend als USB Stick benutzen. Wie viele Sticks habe ich schon verloren. Aber noch kein Smartphone. Das habe ich immer am Mann und behüte es wie meinen Augapfel. Schnell ein paar Dateien aufs Handy gepackt, OTG Kabel geschnappt und los gehts.

USB OTG Kabel (5)

Oder man hört so wie ich im Auto per USB Stick Musik. Neue Tracks lade ich mir sowieso immer auch auf das Handy. Also warum den Stick aus dem Auto mit nach oben nehmen. Mache ich per OTG direkt im Auto. Stick ins OTG Kabel, Kabel ins Handy und rüber kopieren. Perfekt.

Oder mal eine Datei z.B. ein von der externen Festplatte schauen. Da braucht es kein Netzwerk, Streaming oder sonstwas. Geht per OTG wunderbar.

Wie man sieht, sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig und sehr praktisch. Nix experimentelles für Tüftler und es spart auch Geld. Weil man eben keinen extra USB Stick mehr benötigt.

USB OTG Kabel (4)

Der Einsatz ist wirklich kinderleicht. Einfach den Stick oder was auch immer in die USB Buchse des Kabel stecken, den microUSB Stecker ins Smartphone oder Tablet und kurz warten. Schon erscheint in den „Einstellungen“ -> „Speicher“ und dem Dateimanager der externe Speicher. Wer keinen Dateimanager vorinstalliert hat, oder wenn er nicht mit USB umgehen kann, der kann sich aus dem Playstore bedienen. Ich persönlich nutze den File Expert und früher den ASTRO.

USB OTG Kabel (3)

Die Geschwindigkeit liegt realistisch bei 1 MB pro Sekunde. Der High Speed Standard mit 60 MB pro Sekunde soll irgendwann einmal auch für Android kommen. Aber bisher gibt es da keine Infos. Wenn ich mich recht entsinne, liegt die Größenbegrenzung aktuell bei 3 TB. Kann ich aber nicht selber ausprobieren, weil meine externe Platte „nur“ 1000 GB hat. Diese wird komplett erkannt und ist natürlich voll nutzbar. Genau wie jeder USB Stick, den ich so in die Finger bekomme.

Bei Amazon gibt es die Kabel in verschiedenen Längen und Preisen. Ich selber kaufe immer dasselbe für 0,68 € + 1 € Versand -> Link

Allerdings gibt es ganz wenige Smartphones und Tablets zu geben, die dieses OTG Protokoll nicht direkt unterstützen. Dazu zählen das Samsung Galaxy Nexus, Google Nexus 7, Nexus 7 (2013) das Nexus 10 und die beiden Kindle Fire Modelle. Bei allen anderen kann man aber mit dem leider nicht mehr kostenlosen Nexus Media Importer probieren. Bei meinem 2013er Nexus 7 und dem Nexus 10, jeweils mit Android 4.3, gibt es aber Probleme. Daher funktioniert es auch mit dem Media Importer nicht. Dazu gibt es auf Heise einen interessanten Artikel, der auf diese Problematik hinweist -> Link

[appbox googleplay com.homeysoft.nexususb.importer]

Im Moment laufen zu einem interessanten Kickstarter-Projekt die letzten Vorbereitungen zum Versand. Dabei geht es um einen externen Kartenleser für microSD Speicherkarten, der ähnlichen Komfort bietet. Weil mich das interessiert, habe ich das Projekt unterstützt. Sobald das Teil bei mir ist, werde ich es natürlich testen -> Link

Überzeugt?

[asa]B005JDETZA[/asa]

Quelle: wikipedia

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

11 comments

  1. Kann man über so ein Kabel auch Internetstick an ein Handy anschließen?

  2. Eine Festplatte hab ich über solch ein Kabel noch nie zum Laufen gekriegt, weder 2,5 noch 3,5 Platten. Aber USB-Sticks funktionieren ja wunderbar

    • Haben die Festplatten ein externes Netzteil? Platten, die den Strom per USB ziehen, werden nicht erkannt, weil ein Tablet oder Smartphone nicht genug Power auf dem micro-USB abgeben und die Platte nicht anspringt.

  3. mein archos 45b ist nicht otg fähig, geht aber mit der App Media Importer?

  4. Ein sehr guter Beitrag. Da ich über ein tablet nachdenke, bin ich auch auf „otg“ gestoßen. Weißt du, ob ich damit auch einen USB Drucker anschließen kann? Ich hab nämlich noch einen ohne WLAN (dafür kommt ich günstig an die PatronEn)

    • Mit der App Printershare sollte es funktionieren. Laut Beschreibung wird dieses unterstützt.

      • Danke für die schnelle Antwort, das erleichtert meine Kaufentscheidung

        • So, den selbstversuch habe ich gemacht. Das Sony xperia z2 erkennt mit printershare meinen alten HP Drucker ohne Probleme über otg. Auch meine alte 3,5 “ Platte mit 250 GB wird sofort und ohne Einbußen vom System erkannt. Selbst mein computer maus ist sofort da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen