Huawei Ascend P1 im Test – Teil 4 – das Fazit zum unauffälligen Leisetreter

Teil 4 in unserem großen Ascend P1 Dauertest und gleichzeitig auch das Finale. Zum Abschluss hören wir beim Klangtest noch einmal genauer hin, schauen auf die Verbindungsmöglichkeiten und testen noch mal die Gesprächsqualität. Gefolgt vom Fazit und der Antwort auf die Frage nach unserem Gütesiegel.

Übersicht zum Test mit allen Infos
Teil 1 – Unboxing und erster Eindruck
Teil 2 – Android 4.0 mal richtig schön und Power satt
Teil 3 – tolles Display, toller Akku aber die Kamera enttäuscht

Klang:

Der Musikplayer ist Android Standard und leider auch der Klang, auch wenn es über Dolby-Mobile verfügt. Bei der Wiedergabe über den eingebauten Lautsprecher merkt man davon nichts. Der Klang ist ok, reißt aber niemanden vom Hocker. Bei der Lautstärke sollte man nicht zuviel erwarten. Hier zeigt das P1 seine asiatische Zurückhaltung. Vielen ist es einfach zu leise (mir auch und das will was heißen).

Leider wird es auch nicht wirklich besser, wenn man ein Headset anschließt. Zwar greift jetzt Dolby-Mobile, in dem man aus diversen Voreinstellungen wählen kann, aber es wird weder lauter noch klingt es merklich besser.

Der Player an sich ist eben Standard, hatte bei mir aber das Problem, dass er bei jedem Titel immer ein und dasselbe Cover angezeigt hat. Ansonsten gibt es keinerlei Besonderheiten und dementsprechend wenig einzustellen.

Verbindungen:

Leider ist das P1 auch beim Thema Konnektivität nicht wirklich mustergültig. WLAN, Bluetooth, micro-USB. Klappt alles problemlos, wobei..Stopp…WLAN beim Ascend P1.

Bei mir zu Hause steht der WLAN Router im Wohnzimmer. Normalerweise habe ich per Repeater auch guten Empfang im Garten. Zumindest war das bei den bisherigen Testgeräten kein Thema. Ich konnte im Garten sitzen und hatte sehr guten Empfang.

Beim P1 ist mir öfter mal aufgefallen, das die Signalstärke sehr schwankend war. Mal super gut, dann ein paar Minuten später wieder gegen 0. Erklären kann ich mir das nicht wirklich. Zwar schaltet das P1 im Standby WLAN ab, aktiviert diese aber beim Aufwecken sofort wieder. Selbst bei der Nutzung kann man dem permanent schwankenden WLAN Balken zusehen. Vielleicht ein Firmware Problem, denn dieses Verhalten habe ich nicht nur zu Hause beobachten können.

Die angebotenen Optionen für WLAN- und Bluetooth Tethering hingegen liefern keinen Grund zur Beanstandung. Das P1 liefert ein stabiles, starkes Signal.

Bluetooth wird bei mir eigentlich nur noch im Auto für die Verbindung zur Freisprechanlage genutzt. Auch hier funktionierte alles ohne Probleme.

Verfügt man zu Hause über ein DLNA-fähiges Gerät z.B. Fernseher, kann man mit dem P1 sehr einfach und übersichtlich über eine vorinstallierte App seine Daten verfügbar machen Klappte mit meinem Samsung Fernseher auf Anhieb, auch wenn man bei hochauflösenden Videos schon merkt, das es so langsam an seine Leistungsgrenze kommt.

Überaus positiv ist mir der GPS Empfang aufgefallen. Liegt vermutlich am Kunststoff-Body, denn selbst in geschlossenen Räumen gab es genug Empfang für eine exakte Positionsbestimmung bis auf wenige Meter.

Übrigens wird meine 64GB microSD Speicherkarte von SanDisk sofort und komplett erkannt.

Telefonie:

Was soll man hier groß schreiben. Bis auf das auch der Hörer recht leise ist, gibt es keinerlei besonderen Vorkommnisse. Bei Telefonaten gibt es keine störenden Nebengeräusche oder Aussetzer. Funktioniert halt, wie man es sich wünscht.

Fazit:

Wer sich einredet, das man heutzutage ohne 4 Kerne im Prozessor nicht mehr glücklich wird, sollte das Ascend P1 im Regal liegen lassen. Da kann auch ein P1 nicht mithalten. Aber im direkten Vergleich zum HTC One S ist es durchaus ebenbürtig. Gerade beim Display und Prozessor schenken sich diese beiden nichts und nach wie vor behaupte ich einmal, das man mit einem Dual-Core noch sehr gut bedient ist.

Das Problem mit dem Fokus der Kamera und dem doch zu leisen Lautsprecher könnte man seitens Huawei sicher mit einem Firmware Update beheben. Hoffen wir einmal, das man dort reagiert, denn bisher habe ich noch keine Antwort auf diese Frage erhalten.

Und vergebe ich nun unser Gütesiegel?

Nein…obwohl das Huawei Ascend P1 durchaus empfehlenswert ist. Aber die zu kleine preisliche Differenz zu einem HTC One S verhindern eine Vergabe unseres Gütesiegels. Ein One S ist aktuell für um die 390 € erhältlich, das Ascend P1 etwas über 370 €. Ok, man muss kein Orakel sein um vorherzusagen, das der Preis sehr schnell noch weiter fallen wird, aber das wird sicher auch beim One S passieren. Aktuell bekomme ich beim One S für ein paar € mehr eine absolut geniale Kamera, Topklang in einem absolut perfekt verarbeiteten Body.

[asa]B007T5SJ9S[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

One comment

  1. bei mir ist der GPS Empfang super schlecht.

    Im Auto habe ich ständig Verbindungsabbrüche und das bei bestem Wetter.

    Hatte ich mit meinen xperia-neo, Samsung galaxy 2 und auch mit dem alten Xperia x8 nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen