Bei mir geht es Schlag auf Schlag. Das LG G2 liegt nach dem Dauertest noch hier herum, habe ich mir mal ein Motorola Moto G gekauft. Egal wohin man hört, überall wird es als der absolute Preisbrecher angepriesen. Das Superste überhaupt, fast schon ein kleines Nexus hört man auch immer wieder. Das macht mich neugierig. Hier nun die Übersicht zum Test mit allen wichtigen Daten und Infos.

Zugegeben muss man beim XT1032 zweimal hinsehen. Die Ausstattungsmerkmale würden so manchen teureren Smartphone gut zu Gesicht stehen. Viele wird wohl interessieren, welche Figur es gegen das Nexus 5 (Testbericht) macht.

Übersicht:

Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck
Teil 2 – Betriebssystem, Apps und Performance
Teil 3 – Display, Kamera und Akku
Teil 4 – Klang, Konnektivität und Fazit

Technische Daten:

  • Android 4.3 Jelly Bean
  • 4,5″ LCD Display mit 1280 x 720 Pixel
  • 329 ppi
  • Gorilla Glass 3
  • 1,2 GHz Snapdragon 400 Quad-Core Prozessor
  • Adreno 305 GPU
  • 1 GB RAM
  • 8 GB / 16 GB interner Speicher
  • 5 Megapixel Kamera
  • 720p Videoaufnahme
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 4.0
  • Micro-USB 2.0
  • FM Radio mit RDS
  • GPS / GLONASS
  • 129,9 x 65,9 x 6-11,6 mm
  • 143 g
  • 2070 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite (englisch): http://www.motorola.com/moto-g/Moto-G/

Die Grundfarbe ist immer schwarz, kann aber durch Motorola Shell Cover in sechs verschiedenen Farben jederzeit geändert werden. Mit Weiß, Rot, Türkis, Pink, Blau und Gelb sollte jeder was passendes finden. Wem das nicht reicht, kann auch noch aus 6 farbigen Motorola Flip Shell Cover wählen. Die schützen das Moto G dann rundherum inkl. einem Deckel.

Preislich liegt die 8 GB Version bei wirklich günstigen 169 € und die 16 GB Variante bei 199 €. Ich selber habe mir die kleine mit 8 GB bestellt.

 

[asa]B00GJG0Q0I[/asa]

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here