iPhone 5C im Dauertest – Teil 5 – Fazit

iPhone 5C Hands-On (3)Es ist soweit. Auch über ein iPhone 5C werde ich mein Urteil abgeben. Knapp 4 Wochen habe ich es tagtäglich genutzt. Mit allen Höhen und Tiefen. Wobei die Tiefen meistens auf iOS 7 zurück zu führen waren und nicht auf das Telefon. Am Ende bleiben zwei Erkenntnisse.


Übersicht
Teil 1 – Unboxing und erster Eindruck
Teil 2 – Betriebssystem und Leistung
Teil 3 – Display, Kamera und Akku
Teil 4 – Klang und Verbindungen

Fazit:

Zum einen ist und bleibt ein iPhone 5C ein iPhone. Die Verarbeitung ist trotz Plastikgehäuse einfach eine eigene Liga. Das Display? Überragend wie eh und je. Ausstattung? Für die allermeisten Nutzer vollkommen ausreichend. Kamera? Zwar nicht perfekt aber für uns Normalos völlig ausreichend, wenn nicht schon drüber. Die neue Optik von  iOS passt zum quietschbunten 5C wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Plastik hin oder her. Alles in allem eben ein iPhone.

Die zweite Erkenntnis ist die, dass man mit einem iPhone 5C nicht so der Hingucker ist, wie mit einem 5er oder 5S. Eigentlich nimmt niemand vom neuen 5C Notiz. Fragt man mal im Bekanntenkreis herum, erkennen es viele nicht einmal. „Sieht aus wie ein iPhone in so einer Hülle“ und das obwohl man es gar nicht in einer Hülle hat. Das sagt schon alles oder? Ganz im Gegensatz zu den Vorgängern. Da war man wer. Irgendwie haftet dem 5C wohl doch der Ruf des „Billig-iPhone“ an. Keine Ahnung. Aber das geht zum Glück nicht in die Wertung ein.

iPhone 5C Cover (3)

Vergebe ich das Gütesiegel? Nein, auch wenn es fast perfekt ist. Und auch das hat drei ganz einfache Gründe.

Es ist mit dem iPhone 5 baugleich. Dieses ist mit Erscheinen des 5C zwar nicht mehr direkt bei Apple erhältlich, aber wo man es noch bekommt, ist es meist im Preis gefallen. Man bekommt es teilweise schon für unter 490 €. Neu.

Zudem ist das 5er dem 5C in Sachen Optik und Haptik einfach um Längen voraus. So toll Apple das Plastik verarbeiten lässt. Nichts schlägt Alu und Glas. Und das 5er hat zwei Lautsprecher. Das 5C nur einen.

Also warum sollte ich für weniger mehr bezahlen?

Das iPhone 5S habe ich übrigens wieder abbestellt und werde es vorerst nicht testen. Erstens gibt es dazu schon drei  Millionen Tests und zweitens bin ich erst einmal wieder froh bei Android zu sein. Vielleicht später mal.

Meine zweite

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

3 Comments

  • ragalthar sagt:

    […] Und das 5er hat zwei Lautsprecher. Das 5C nur einen. […]

    Ist nicht richtig, auch das 5er hat nur einen Lautsprecher, die zweite Öffnung neben dem Lightning Connector ist das Mikrophon – genau wie beim iPhone 4S und die Modelle davor. Ich dachte zuerst auch, dass bei meinem 4S der zweite Lautsprecher defekt sei, als ich es gebraucht erworben und mich schon geärgert hatte, eine Recherche hat aber ergeben, dass dort das Mikrophon sitzt. Oder wie sonst soll Dein Gesprächspartner verstehen, was Du ihm/ihr gerade erzählst? 🙂

  • ULLI_63 sagt:

    Das 5c ist eben nicht zu 100% mit dem 5’er vergleichbar.
    Zum Einen ist die Kamera etwas besser, aber vor allen Dingen ist im 5c der gleiche LTE-Chip verbaut wie im 5S. Somit hat dieses Gerät durchaus seine Daseinsberechtigung.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen