HTC One im Dauertest – Teil 5 – Klang und Konnektivität

HTC One MusicUm den Klang geht es im Fünften Teil des HTC One Dauertest. Der soll ja umwerfend gut sein. Das behauptet zumindest die Werbung. Ob dem so ist, werde ich ergründen. Desweiteren nehme ich die Verbindungsmöglichkeiten genauer unter die Lupe. Und genau hier patzt das One bei einem der wichtigsten Kriterien so richtig.


Übersicht
Teil 1 – das Unboxing und der Erste Eindruck
Teil 2 – HTC Sense 5.0 hat meinen Alltag verändert
Teil 3 – Leistung und Display
Teil 4 – Kamera und Akku

Klang:

HTC One Beats AudioHTC stellt in der Werbekampagne zum One den Klang der BoomSound genannten Boxen in den Vordergrund. Mir völlig unverständlich, warum noch kein Hersteller vorher auf diese Idee gekommen ist, zwei vernünftig dimensionierte Lautsprecher auf der Front zu platzieren. Platz genug ist ja, denn mittlerweile spielt Größe wohl keine Rolle mehr. Und HTC hat nicht zu viel versprochen. Zusammen mit der Klangoptimierung Beats Audio (per Menü aktivierbar) klingt so ein HTC One wirklich richtig gut. Ich behaupte sogar, dass es das bisher best klingenste Smartphone ist, welches ich je in den Händen hatte. Eigentlich ist diese Beats Audio Geschichte nix anderes als ein Equalizer ohne Einstellungen, aber er ist wirklich sehr gut auf die Lautsprecher des One abgestimmt.

Und den Unterschied zwischen aktivierten und daktivierten Beats Audio hört man. Und da nicht zu knapp. Eingeschaltet bekommt der Sound erst so richtig die Fülle und Nachdruck. Von tiefen Frequenzen bis zu den höchsten Tönen klingt es dann richtig sauber. Und selbst bei maximaler Lautstärke verzerrt nichts.  Wie so oft wird auch beim HTC One die Fraktion der Extrem-Laut-Hörer am meckern sein, aber allen anderen wird es reichen. Zumal man mit dem HTC One auch ohne einen externen Lautsprecher eine Grillsession im Garten beschallen kann.

Das schöne ist aber, das Beats Audio nicht nur beim Musikplayer aktiv wird, sondern bei allen Wiedergaben. Also auch bei Videos, WLAN-Radio oder dem eingebauten FM-Radio oder auch der Navigation.

Das mitgelieferte Headset geht in Ordnung. Zwar kein Beats Audio Headset oder ein hochwertiges Spitzenklasse Teil, wie man es vermuten könnte, aber gehobener Durchschnitt. Ich für meinen Teil finde die ein wenig zu klein geraten (fallen bei mir aus dem Ohr), aber um Längen besser, was man sonst so mitgeliefert bekommt. Wer es sich so richtig geben möchte, sollte Geld investieren und sich dann z.B. so ein Nokia Purity HD (Testbericht) kaufen. Was da rauskommt ist schlicht unglaublich. Musik hören in einer neuen Dimension. Zumindest wenn es um Smartphones geht.

Besonders gut gefallen hat mir der eingebaute Player, der sich schlicht „Musik“ nennt. Dieser lädt auf Wunsch aus dem Netz die passenden Cover und Songtexte herunter. Wem die Anzeige des Covers zu öde ist, kann sich auch ein paar bunte Animationen einblenden lassen.

HTC One LyricsBei Telefonaten gibt es keinerlei Beanstandungen. Vor allem beim freisprechen über die Lautsprecher profitiert der Klang.

Gratulation an HTC. Hier verspricht die Werbung nicht zuviel. Beim HTC One gibt es also nicht nur was fett auf die Ohren sondern auch zu sehen.

Verbindungen:

Das Thema Konnektivität wird vom HTC One in allen Belangen mehr als befriedigt. WLAN, Bluetooth, NFC, Infrarot. Alles dabei. Infrarot? Ja genau. Das gute alte Infrarot, welches vor zig Jahren zu Datenübertragung verwendet wurde, erlebt in den aktuellen High-End Smartphones eine Wiedergeburt. Genau wie das Xperia Z oder das Samsung Galaxy S4 kann auch das HTC One einen Fernseher, DVD- oder BlueRay-Player steuern. Dabei gefällt mir die Einrichtung und Nutzung beim HTC ein bisschen besser als beim Samsung oder Sony.

Beim Tethering kann man beim One aus dem vollen Schöpfen. Es kann seine Verbindung per WLAN, Bluetooth oder USB Datenkabel weitergeben. sehr gut gefällt mir, dass man auch hier einen Timeout angeben kann, wenn die Verbindung nicht benötigt wird.

HTC One TV Fernbedienung

Ich erkenne zwar immer noch keinen wirklichen Sinn darin mit einem Handy oder Tablet den Fernseher laut und leise zu machen oder das Programm zu wechseln, aber gerade zu Beginn ist das ganz witzig. Die normale Fernbedienung liegt auf dem Tisch und wie vo Geisterhand schaltet der TV um…die Gesichter der Kinder…herrlich…

Dabei ist die Einrichtung wirklich kinderleicht. Und weil es naheliegend ist, dient die App auch gleich als Fernsehzeitung inkl. Erinnerung für seine Lieblingsserien. Wie gesagt. Für mich persönlich ein Gimmick, aber es funktioniert sehr gut.

Sehr gut gefällt mit der WLAN Empfang. Selbst wenn ich mich vom Haus entferne, habe ich noch sehr lange Empfang und auch im Keller ist surfen per WLAN möglich. Da musste z.B. das S4 früher auf mobiles Internet umschalten.

Verbindungen per Bluetooth sind in der heutigen Zeit kein Thema mehr. Schnell und zuverlässig. Beim Telefonieren per BT-Freisprecheinrichtung gibt es rein gar nichts zu meckern.

Dasselbe gilt für NFC. Im Gegensatz zum Galaxy S4 setzt HTC noch auf die alte Technik, so dass meine Tags problemlos erkannt und die Befehle ausgeführt werden. Wer NFC nicht benötigt, sollte es deaktivieren, denn es frisst Akku wie verrückt. Aber da sind alle Hersteller gleich.

HTC One BugAnders sieht es da leider beim Empfang aus. Immer wieder bricht bei mir der Empfang ab. Dabei spielt es keine Rolle, welches Netz ich nutze. Auch kann ich den Fehler nicht reproduzieren. Plötzlich und unerwartet ist der Empfang weg. Mal für zwei oder drei Sekunden, dann mal wieder 1 Minute oder mehr. Sehr ärgerlich, wenn man gerade telefoniert. Genauso, wie der Empfang weg ist, ist er auch wieder da. Sehr merkwürdig, obwohl man von dem Problem öfter lesen kann.

Drahtlose Übertragung auf einen TV ist ein Kinderspiel. Einfach aus dem Player oder der Galerie das Gerät für den Empfang auswählen und schwuppdiewupp ist alles im Großformat z.B. auf dem Fernseher zu sehen. Früher hielt ich so etwas für übertrieben, aber mittlerweile möchte ich das nicht mehr missen. Weil es eben so einfach und unkompliziert ist und mir jede Menge Kabel und Nerven spart.

Bis auf diese nervigen Verbindungsabbrüche bin ich wirklich zufrieden, was mir das One so bietet. Aber eben diese Macke verleidet mir schon so einiges.

Teil 6 – das Fazit

[asa]B00AN0N5MM[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

5 comments

  1. Dass NFC bei Android Akku frisst habe ich beim Nexus 7 auch schon gemerkt, weiß aber absolut nicht, warum das bei einem weitgehend passiven System überhaupt so ist.

    Bei meinem C7 oder 808 habe ich NFC jedenfalls fast immer an und es ist absolut kein Unterschied in der Akkulaufzeit zu erkennen, egal ob aktiviert oder deaktiviert…

  2. Juhu, ich dachte schon ich wärte der einzige mit den Verbindungsabbrüchen. Also bei mir ist ca. jeder 3. Gespräch von betroffen. Mal hoffen das HTC das mit dem nächsten Update fixed….

    • Also ich hatte bisher 2 Geräte (1x Ein-/Aus-Knopf kaputt, 1x starkes Kratzen des Lautsprechers beim hören von Musik, …), hatte aber bei keinem der beiden Geräte derartige Verbindungsabbrüche o.O
      Die werden jetzt dann mit dem dritten Gerät kommen 😀

      • Na dann drücke ich dir mal die Daumen. Sollte mich eventuell doch mal an deren support wenden…

        • Musst dich normalerweise an deinen Provider wenden. Ansonsten muss das Gerät zu irgendeiner Firma gschickt werden (habe den Namen gerade nicht im Kopf). Hatte schonmal bei Twitter htc_de gefragt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen