Der große Vergleich in der 3. Dimension: HTC Evo 3D vs. LG Optimus 3D

3D ist derzeit zwar noch kein großes Thema, aber interessant ist es allemal und nun gibt es auch schon die ersten Smartphones mit dieser neuen Technik, die es ohne spezielle Brille erlaubt Inhalte in 3D zu erleben. Das LG Optimus 3D befindet sich aktuell bei mir im Dauertest und nun gesellt sich noch das brandneue HTC Evo 3D dazu…

Und das wird sicher ein höchst interessanter Vergleich, auf den ich selber schon sehr gespannt bin, denn das LG nutze ich bereits ein paar Tage und durfte schon einige Erfahrungen sammeln, die ich in einem eigenen Erfahrungsbericht aufschreibe -> Link

Das HTC Evo 3D im Detail:

Zunächst fallen zwei Dinge auf. Die beiden Tasten am rechten Rand des Evo 3D die sich bei näherem Hinsehen als echte Kamerataste und einem 2D/ 3D-Umschalter identifizieren lassen.

Und dann das Backcover. Ebenfalls komplett schwarz, aus Plastik, mit einer Art Gummierung mit Rillen, die es unheimlich griffig machen. Auf Dauer werden diese Rillen aber sicher mehr oder weniger zum Dreckfänger, was ich mittlerweile leider bestätigen muss.

Es hat sich der erste Dreck in die Rillen gesetzt und heraus bekommt man diesen eigentlich nur noch mit einer Zahnbürste. An sich kein großes Problem, aber es sieht halt etwas unschön aus und ich will nicht wissen, wie solch ein Backcover nach 1 Jahr oder länger aussieht.

Wo wir gerade beim Akkudeckel sind. An sich leicht zu öffnen, aber das Abnehmen desselben ist echt knifflig. Durch die vielen Ausschnitte für die Kamera und Tasten ist die Abdeckung sehr unförmig und daher sicher verantwortlich dafür, das man es so schlecht entfernen kann.

Darunter findet man dann den Einschub für die Simkarte und microSD Speicherkarte. Beide sind ohne Entnehmen des Akkus wechselbar.

Aber weiter zur Front. Dort findet man 4 Sensortasten unterhalb des Display die schnell reagieren. Ganz oben mittig der Lautsprecher, links daneben die Benachrichtigungs-LED und rechts die Frontkamera.

An der Unterseite ist der Schlitz zum öffnen des Akkudeckel und das Mikro.

Rechts außen die bereits erwähnten beiden großen Tasten, wobei die größere runde eine echte Kamerataste darstellt. Längeres drücken bringt einen sofort in das Kameramenü und sie dient auch als Auslöser. Leichtes drücken aktiviert den Autofokus. Eben wie bei einer echten Kamera.

Der Schalter daneben schaltet im Kameramenü zwischen 2D und 3D. Das ist bei LG ein wenig schöner gelöst, da man hier direkt per Display umschalten kann. Weiterhin befinden sich noch die beiden Lautstärke-Tasten an dieser Außenseite.

Stirnseitig befindet sich der Ein/ Ausschalter. die ungeschützte 3,5 mm Headsetbuchse und der Helligkeitssensor.

Die mikro-USB Buchse hat ein ungeschütztes Zu Hause auf der linken Seite.

Die Rückseite wird zu fast 1/4 von den beiden Kameralinsen mit zwei eingebauten Blitz-LED besetzt, eingefasst in einen kupferfarbenen Rahmen.

Das HTC Evo 3D und LG Optimus 3D im direkten Vergleich:

Kurz die wichigsten technischen Details im Vergleich:

HTC Evo 3D LG Optimus 3D
Display 4.3″ qHD mit 540 x 960 Pixel 4,3″ mit 480 x 800 Pixel
Prozessor 1,2 GHz Dual-Core 1 GHz Dual-Core
Android 2.3.4 Gingerbread 2.2 Froyo
RAM 1 GB 512 MB
Speicher intern 1 GB 8 GB
microSD ja ja
HDMI/ DLNA nein ja
Kamera 2 x 5 Megapixel 2 x 5 Megapixel
Abmessungen 126 x 65 x 12,05 mm 128,8 x 68 x 11,9 mm
Gewicht 170 g 168 g
Akku 1730 mAh 1500 mAh

Wie man sehen kann, sind die Unterschiede gar nicht mal so groß. Gerade bei den Abmessungen und Gewicht sind beide auf Augenhöhe.

Bei der Haptik und Optik liegt aber bei fast allen von mir Befragten das LG vorne. Es wirkt einfach eine Ecke hochwertiger und findet rein optisch mehr Anklang.

HTC punktet mit HTC Sense 3.0, wo LG das hauseigene UI ins Rennen schickt, wobei hier beim P920 noch ein 3D Space genanntes Menü vorhanden ist. Hier bekommt man zum ersten mal den 3D Effekt zu sehen und hat direkten Zugriff auf alle 3D Funktionalitäten des Gerätes. So etwas fehlt dem Evo 3D. Das Hauptmenü unterscheidet sich nicht von anderen Android 2.3.4 Smartphones.

Erst im Menüpunkt „Alben“ bekommt man zum ersten mal den Begriff 3D zu Gesicht, denn hier gibt es einen extra Ordner, in dem alle 3D Inhalte angezeigt werden, egal wo sich diese befinden.

Aber den direkten Vergleich was den Wow-Effekt und Haptik angeht gewinnt hier eindeutig das LG.

Was die technischen Daten angeht zieht das LG gegenüber dem HTC eindeutig den Kürzeren.

Vergleich der beiden Displays und 3D Effekt:

Legt man beide Geräte direkt nebeneinander und vergleicht die Displays, sieht man zunächst keinen wirklichen Unterschied. Beide liefern ein gestochen scharfes Bild und leuchten förmlich um die Wette.

Aber…sobald man mal in die Einstellungen geht sieht man plötzlich, das beim HTC der Hintergrund nicht tiefschwarz wie beim LG rüber kommt, sondern dunkelgrau und ein wenig verwaschen. Ist verdammt schwer zu beschreiben, aber selbst meine Kollegen (allesamt eher Laien) haben dieses auf Anhieb gesehen.

Dafür zeigt das qHD Display bei gleicher Größe mehr Inhalt und das nicht zu knapp. Das macht sich im Alltag an jeder Ecke bemerkbar. Egal ob im Browser, in einer App, in einem Menü. Überall bekommt man das bisschen mehr an Inhalt, was bei Dauernutzung wie bei mir absolut unschlagbar ist.

Beide Displays sind auch im Freien bei strahlenden Sonnenschein problemlos ablesbar und somit ein klares Patt.

Kommen wir zum Wichtgsten Aspekt dieses Tests. 3D.

Beide bieten die Dritte Dimension ohne Brille und beide nutzen dafür die gleiche Technik. Trotzdem gibt es Unterschiede.

Das Optimus hat einen Vorteil beim möglichen Blickwinkel d.h. auch wenn man nicht direkt auf das Display schaut, bekommt man den 3D Effekt noch zu sehen. So können auch mal 2 Personen zusammen ein Bild anschauen.

Das klappt beim Evo 3D leider nicht. Nur leichte Abweichungen zur Seite oder oben und unten lassen den Effekt verschwinden. Dafür ist der Effekt beim HTC extremer. Keine Ahnung, wie ich es beschreiben soll, aber für alle „Probanden“ wirkt 3D auf dem Evo besser und realistischer als beim Optimus. Dafür habe ich ein paar Objeket mit beiden Geräten zur selben Zeit aufgenommen, so das man es wirklich direkt vergleichen kann.

Übrigens lassen sich vom Optimus aufgenommene Filme und Fotos in 3D auch auf dem HTC anschauen und umgekehrt.

Leider sind auf dem HTC keine 3D Apps oder Spiele installiert, ganz im Gegensazu zum LG, so das man für den Genuss erst einmal Geld investieren muss. Erster Anlaufpunkt für 3D Games ist gameloft.

Kamera und Video:

Beide Geräte bieten im großen und Ganzen identische Kameramenüs, nur das man beim HTC per Schalter zwischen den Modis umschaltet und beim LG per Display.

Entsprechende Testfotos und Videos vom LG findet man hier -> Link

Testfotos in 2D aufgenommen mit dem HT Evo 3D:

Testvideo in 2D aufgenommen mit dem HTC Evo 3D:

[youtube id=“0UFRvZTwB_M“ w=“480″]

Testvideo in 3D aufgenommen mit dem HTC Evo 3D:

[youtube id=“Kt_RHmLURwQ“ w=“480″]

Prozessor und Leistung:

Wie schon im im LG Bericht beschrieben ist mir bei diesem in den letzten Tagen aufgefallen, das es öfter mal eine Denkpause einlegt. Kurz gesagt, es hängt öfter mal.

Solche Probleme macht das HTC auch nach 3 Tagen nicht, wobei man aber sagen muss, das es mit 1,2 GHz ein bisschen mehr Power hat als das LG und der RAM ist doppelt so groß. Trotzdem gewinnt das LG jeden Benchmark…

An3DBenchX: 30218 (LG  = 36547)

CF-Bench: 5108 (LG = 5291)

Quadrant Standard: 1846 (LG = 2413)

Vellamo: 684 (LG = 764)

Die Power reicht selbst für viele parallel laufende Anwendungen, egal ob beim LG oder HTC. Das HTC bekomme ich einfach nicht in die Knie.

Aber auch hier das Problem, das es eigentlich keine Apps gibt, die einen derartigen Prozessor erforderlich machen. Die Tegra-optimierten Spiele laufen tadellos und machen jede Menge Spaß, aber ob das ein Kaufargument sein könnte, muss jeder mit seinem Nutzungsverhalten selber entscheiden. Für mich persönlich wäre es schon mal keines. Zumindest im Moment noch nicht.

Ansonsten laufen beide Kandidaten ohne jeden Zwischenfall völlig problemlos. Selbst massig installierte Apps und die Nutzung mehrerer zur gleichen Zeit bringen beide nicht an ihre Grenzen. Somit behaupte ich jetzt einfach mal, das es gar nicht möglich ist im normalen Alltagsbetrieb eines der beiden irgendwie auch nur annähernd an die Grenze oder darüber zu belasten. Mir ist es jedenfalls nicht gelungen.

Musik und Video:

Kurz ein paar Worte zu den Klang- und Videoqualitäten beider Kontrahenten. Da die Player bei beiden fast identisch sind kann man sich auf den Klang bzw. Bild konzentrieren.

Hierbei hat das HTC den etwas besseren Klang bei Musik, das LG ist dafür ein bisschen lauter, wobei es dann aber nicht mehr klingt sondern nur scheppert bzw. verzerrt.

Beim Videobild liegen beide rein optisch gleichauf. Zumindest kann man mit bloßen Auge keinen wirklichen Unterschiede feststellen. Dabei ist es egal, ob man einen kurzen Film schaut oder es sich wirklich mal antut eine komplette DVD anzuschauen (natürlich konvertiert).

Akku:

Das HTC hat zwar den Daten nach einen größeren Akku, merken tut man davon aber nichts. Beide halten bei meiner doch recht intensiven Nutzung knapp 18 Stunden, also von 5 Uhr morgens bis kurz vor Mitternacht.

Problematisch wird es allerdings, wenn man die 3D Funktionen beider Geräte nutzt. Das scheint Akku zu fressen ohne Ende, denn gerade beim Aufnehmen von Videos im 3D Modus kann man förmlich zusehen, wie der Akku zur Neige geht.

Das GPS ein Akkukiller ist, dürfte mittlerweile jedem bekannt sein und so ist es auch bei diesen beiden Kandidaten. Ohne vernünftiges Ladegerät im Auto hat man knapp 3 Stunden Freude und starrt dann auf ein schwarzes Display weil Aus.

Ärgerlich wird es aber, wenn man wie ich in einer fremden Stadt per Google Maps zu Fuß unterwegs ist und plötzlich die 15% Akkumeldung kommt. Dann bleiben nur noch Minuten bis es ausschaltet.

Fazit:

Was soll man nun für ein Fazit ziehen? Im Endeffekt spielen beide Geräte in der obersten Liga mühelos mit und von daher ist es eigentlich fast unmöglich einen Sieger zu küren. Beide haben die letzten Wochen mühelos überstanden, Probleme sind keine aufgekommen und jeder hat seine Vor- und Nachteile.

Bevor ich aber noch mal auf die beiden im Detail eingehe meine persönliche Meinung zu 3D auf einem Handy. Technisch gesehen eine tolle Sache, auch wenn hier noch viel Raum nach oben für Verbesserungen sind. Aber brauchen tut man es nicht. Ich sehe das aktuell als reinen Hype ohne wirklichen Mehrwert. Es frisst zuviel Akku und die Chance das auch mal wirklich auf einem 3D Fernseher zu sehen ist eher gering, außer man selbst so eine 3D Flimmerkiste. Erschwerend kommt hinzu, das es so gut wie keine Apps oder Filme in 3D gibt, die für Handys optimiert sind. Einen 3D Spielfilm kann man derzeit wohl auch nicht vernünftig konvertieren, zumindest ist es mir nicht gelungen. Also im Endeffekt eine nette Spielere, die am Anfang für viele Blicke und Wow-Effekte sorgt, aber genauso schnell langweilig wird.

Kommen wir aber zu den Kandidaten.

Beim LG gefällt das Extra-3D Menü, über das man sehr schnell Zugriff auf die entsprechenden Anwendungen bekommt. So etwas fehlt dem Evo 3D.

Dafür ist der 3D-Effekt beim HTC irgendwie besser gelungen, auch wenn hier der Blickwinkel mit dem des LG nicht mithalten kann.

Von der Performance schenken sich beiden nichts, genauso wenig bei der Akkuleistung und sonstigen Alltagssituationen wie etwa dem Telefonieren.

Wo das LG das HTC aber locker abzieht ist der Preis. Das LG liegt derzeit bei einem Straßenpreis von ca. 380 € ohne Branding. Für das HTC Evo 3D muss man ca. 530 € ohne Branding hinblättern. Das ist schon mal eine Hausnummer…

Wer auf 3D verzichten kann, aber unbedingt ein HTC haben möchte, sollte das HTC Sensation in Betracht ziehen. Zu 98% baugleich bietet es dieselbe Leistung und das für ca. 410 € (Link zum Testbericht)

 

*** Update 1 ***

Erfahrungen zum Akku, der Leistung, Dreckempfindlichkeit des HTC Backcover usw.

*** Update 2 ***

Das Fazit

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den „normalen“ Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen:

http://mobi-test.de/uber-uns/

Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen