Im Test – das LG QuickCover für das Nexus 5

LG Nexus 5 Cover (16)Wie ihr wisst, habe ich gerade das ziemlich coole Nexus 5 in der Mangel (Testbericht). Und da ich es am Ende wieder verkaufen werde, möchte ich es schützen. Und da Google mit  dem Verkaufsstart auch gleich das passende Zubehör im Angebot hat, habe ich mich für den Kauf des QuickCover entschieden. Hier nun meine Erfahrungen mit dem nicht ganz billigen Case.


Im Moment gibt es zwei Cover zur Auswahl. Zum einen das „einfach“ Case zu 29,99 € in 4 Farben, welches aber nur die Rückseite und die Seiten schützt. Mir persönlich ist aber auch ein Displayschutz wichtig und ich wollte keine Displayfolie drauf pappen (sieht bei mir meistens echt  elend aus). Und seit dem ich auf dem Samsung Galaxy S4 dieses geniale FlipCase (Testbericht) montiert hatte, gefiel mir diese Rundum-Lösung. Somit habe ich mir das QuickCover in Schwarz zum Preis von 39,99 € bestellt. An sich ok für ein original Zubehör vom Hersteller, aber die 10,99 € Versandkosten sind einfach nur unverschämt.

QuickCover weiß: https://play.google.com/store/devices/details/LG_QuickCover_white

QuickCover Schwarz: https://play.google.com/store/devices/details/LG_QuickCover_black

LG Nexus 5 Cover (7)

Wie unschwer zu erkennen, stammt das Case von LG und nennt sich CCF-300. Es besteht aus Kunststoff, wiegt 38 g und ist schlicht und ergreifend nur schwarz. Mehr ist nicht in der Verpackung. Der Look passt perfekt zum Stealth-Look des Nexus 5. Das komplette Case inkl. Deckel ist mit derselben gummiartigen Softtouch Beschichtung versehen. So ist einigermaßen griffig und fasst sich einfach nur geil an. Der Deckel ist innen mit einer Art Mikrofaser bezogen, welches das Display schützt und ein Stück weit auch reinigt.

Das Nexus 5 wird einfach in das Case eingeklickt und sitzt bombenfest. Wie nicht anders zu erwarten, passt das Case perfekt. Wie dafür gemacht eben. Angst, das es wackelt oder gar herausfällt? Absolut unbegründet. Selbst wenn man es heraus nehmen möchte, ist das eine ziemliche Frickelei. Das Case schützt das Nexus 5 wirklich rundherum. Auch an den Ecken, wo eben viele Cases offen sind. Nur der Bereich am Mikro, der Micro-USB Buchse und des Lautsprecher ist offen. Die Umrandung ist wirklich minimal höher als das Gerät selber. Die Ausschnitte für die Power-Taste, Kamera und Blitz sitzen natürlich an der richtigen Position. Die Lautstärke-Tasten sind trotz ihrer Überdeckung durch diese „Brücke“ perfekt bedienbar. Das Prädikat perfekt passt hier mehr als sonst.

Ein großes Problem bei solchen Cases ist oft der Deckel oder besser gesagt, wie dieser schließt. Meist stehen die ein Stück ab oder decken das Display nicht zu 100% ab. Hier ebenfalls absolut perfekt. Es trägt kaum auf und schließt perfekt ab. Nichts steht hoch. Und genauso erfreulich der Umstand, das der Magnet beim Schliießen des Deckel das Nexus 5 schlafen schickt und beim Öffnen direkt aufweckt.

LG Nexus 5 Cover (17)Aber eine Sache verstehe ich nicht. Welcher Idiot hat entschieden, dass es im Deckel zwar eine Öffnung für den Lautsprecher gibt, aber nicht für die Benachrichtigungs-LED? Wer telefoniert wie oft bei geschlossenen Deckel? Aber wie oft muss ich den Deckel aufklappen, um nachzuschauen, ob es was neues gibt, weil die LED abgedeckt ist? Übrigens kann man zum telefonieren, den Deckel komplett nach hinten klappen. Mittlerweile habe ich mir selber geholfen und an dieser Stelle ein Loch mit 6 mm Durchmesser gebohrt. Jetzt sehe ich auch mit geschlossener Klappe, wenn es was neues gibt.

Viele werden vielleicht die Möglichkeit vermissen, das Smartphone in zwei Positionen zu bringen. Also wie z.B. beim iPad den Deckel so fixieren, dass man es sehr flach hinlegen kann zum tippen oder steil um einen Film zu schauen. Ich persönlich vermisse es nicht.

Als kurzes Zwischenfazit möchte ich festhalten, dass das Case zwar nicht ganz billig ist, aber mit einer absolut perfekten Passgenauigkeit, einer super Haptik und perfekten Handling glänzt. In knapp 3 Wochen werde ich mal schauen, wie es mit der Schönheit und der Funktion aussieht, denn ich schone es nicht. Schon gar nicht bei dem Preis…

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

6 Comments

  • d3rb3rnd sagt:

    Schöner Test. Danke dafür. Insbesondere für den Hinweis mit der Nachrichten-LED. Dass man bei dem Preis erstmal mit dem Bohrer ansetzen muss, ist allerdings auch schon fast ein No-Go. Was mir bei allen bisherigen Berichten über das Cover noch fehlt: Kann man den Deckel zum einfacheren Halten nach hinten umklappen oder ist das Material hierfür zu starr? Zum Halten mit einer Hand wäre dies schon interessant, wie ich finde.

  • Vivian Küll sagt:

    Wie wurde denn das Loch in den deckel gebohrt? Habe auch ein nexus 5 mit einem quick case, bin auch mit beidem ausgesprochen zufrieden aber das Loch für die led fehlt wirklich. Kannst du mir da einen Tipp geben?

  • Laurent G. sagt:

    Ist das cover bei euch noch fest? Meins ist nach einem Austausch der sim (cover musste dafür runter) unten lose. Die linke untere Ecke hält nicht mehr. Das nexus bleibt zwar noch drin, ist aber deutlich beweglicher als es mir lieb ist.

  • Markus sagt:

    Wie sieht denn das Cover inzwischen nach längerer Benutzung aus? Alles noch fest und“ansehnlich“?

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen