LG P760 Optimus L9 im Test – Teil 2 – Android in Bestform, eine Top Performance aber Speichermangel

LG P760 Optimus L9 Hands-On SpeicherIm zweiten Teil des Optimus L9 Dauertests muss das Volks-Smartphone zeigen, was es unter der Haube hat. Denn für mich zählt nicht nur das Äußere, sondern auch die Inneren Werte. Und da habe habe ich bei der Optimus Serie von LG ja schon einiges erlebt. Und das L9 hat mich dabei nicht enttäuscht. Naja…enttäuscht ist vielleicht der falsche Ausdruck. Wütend trifft es wohl besser, denn ich bekomme immer wieder eine Fehlermeldung präsentiert…


Übersicht
Teil 1 – das Unboxing und der überraschende erste Eindruck

Betriebssystem:

Vorinstalliert ist Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich und wie es aussieht, wird es wohl kein Update auf neuere Versionen geben. Zumindest hört man nichts von den anderen Modellen dieser Serie und somit kann man wohl davon ausgehen, dass auch hier nix mehr kommen wird. Aber wozu auch. Gerade LG hat es in meinen Augen als einziger Hersteller wirklich geschafft, das nackte Android an genau den richtigen Stellen zu optimieren.

Und zum Glück setzt LG auch beim Optimus L9 auf diese Optimus UI genannte Oberfläche. Diese habe ich beim Dauertest des Optimus L7 ausführlich beschrieben und sie unterscheidet sich beim L9 kein Stück -> Link

Durch den Dual-Core Prozessor gibt es aber hier keinerlei Hänger oder sonstige Auffälligkeiten. Es flutscht und macht einen riesigen Spaß mit dieser UI zu arbeiten. Einfach herrlich. Auch hier kann man diverse vorinstallierte Apps über den „App-Manager“ einfach deinstallieren und bei Bedarf jederzeit wieder nachinstallieren. Im Benachrichtigungbildschirm kann man sich die oberen Schalter beliebig zusammenstellen um z.B. WLAN oder Bluetooth schnell zu aktivieren oder deaktivieren oder das Profil umzustellen.

LG Optimus L9 Geringer Speicher

Die Sache mit dem Speicher:

Was aber im Jahr 2013 gar nicht geht, auch nicht bei einem Volks-Smartphone, ist der mit 4 GB viel zu kleine interne Speicher. Diese 4GB sind ja schon für sich ein Witz, aber noch schlimmer ist die Tatsache, dass man von diesen 4 GB gerade einmal die Hälfte wirklich nutzen kann. Den Rest belegt das OS. Gerade wegen der Apps sind die Smartphones doch so erfolgreich geworden und mit jedem Update werden die Apps größer und größer. Facebook ist mittlerweile stattliche 18 Megabyte groß, Chrome knapp 35 MB und das sind jetzt nur „normale“ Apps. Bei Spielen oder Navis kommt man ganz schnell in den Gigabyte Bereich. So möchte Need for Speed Most Wanted insgesamt 2055 MB (2 GB) runterladen oder die Deutschkarte von Sygic verschlingt knapp 780 MB. Da wird es auf dem Optimus L9 sehr schnell sehr eng.

Bei mir ist nach 28 installierten Apps Schluss gewesen. Need for Speed konnte ich schon nicht mehr installieren, genauso wenig meinen geliebten Flugsimulator X-Plane 9. Und das obwohl ich eine 64 GB microSD Speicherkarte eingelegt habe. Diese wird erkannt und ist problemlos nutzbar. Aber sie wird halt nicht für Apps genutzt. Jetzt kann man natürlich vorschnell einwerfen, dass nicht jeder so große Apps installieren wird. Aber ich wette meinen Hintern dass genau dieses „Problem“ demnächst die Foren überfluten wird…LG Optimus L9 Speicherplatz

Und schon mal gleich hinterher geschoben…Nein…Apps auf die Speicherkarte verschieben funktioniert seit Android 4.x nicht mehr…

Es ist wie es ist. Im Jahr 2013 sind 4 GB interner Speicher, von dem gerade einmal die Hälfte nutzbar ist, schlicht zu wenig. Und selbst für Asketen die nur das allernötigste installieren wollen oder werden ist der Kaufpreis zu hoch. Da gibt es besseres fürs Geld. Aber dazu mehr im Fazit.

Leistung und Performance:

Mit seinem 1 GHz Dual-Core Prozessor und 1 GB RAM liegt das Optimus L9 mittlerweile am unteren Ende der Skala, wenn man es mit den Konkurrenz und deren Ausstattung vergleicht. Trotzdem reicht die Leistung locker aus, um auch mal ein Spielchen zu wagen.

Wie ich weiter oben bereits erwähnt habe, sind Hänger oder stockende Apps ein Fremdwort. Alles läuft schön rund und das ohne größere Ruckler. Leider kann ich wegen des Speichermangels nicht alle Spiele testen, mit denen ich sonst hantiere, aber was ich installieren konnte lief problemlos

Erfreulicherweise gibt es auch bei großen Videos wie z.B. beim Abspielen von kompletten Filmen in hoher Qualität keinerlei Beanstandungen. Hier hat LG endlich an die Konkurrenz aufgeschlossen. Ich erinnere mich mit Schrecken an die lahme Ente mit dem Namen Optimus L7. Dagegen ist das L9 ein echter Sprinter.

LG Optimus L9 Prozessor

Besonders positiv ist mir die sehr kurze Zeit beim Starten des L9 aufgefallen. Es vergehen keine 12 Sekunden bis die Passworteingabe erscheint. Kann mich nicht erinnern, dass schon mal ein Testgerät schneller betriebsbereit war.

Leistungsmäßig ordnet es sich in diversen Benchmarks unterhalb eines Samsung Galaxy S2 ein, aber auch dieses spielt preislich eine Liga höher. Somit kann man sich nicht beschweren.

Somit hat LG beim Thema Betriebssystem die volle Punktzahl und verdient ein Daumen hoch bei der Performance. Aber wer hat die Sache mit dem Speicher zu verantworten? Aus Kostengründen kann das ja wohl nicht passiert sein. Sehr schade.

LG Optimus L9 Benchmark

Teil 3 – ein tolles Display, die Kamera ganz ok und ein Hammer Akku

Das Testgerät wurde uns von getgoods.de zur Verfügung gestellt, wofür ich mich bedanken möchte.

[asa]B00AIS5PHW[/asa]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den „normalen“ Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen:

http://mobi-test.de/uber-uns/

Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

6 comments

  1. Was neues: Sygic Karten im Hauptspeicher ?

    Auf meinen jetzigen Handy (Moto Milestone 2 + CM10) werden die Karten auf den SD-Karte gespeichert. Ist es dann nicht so auf den L9 ?

    • Leider nein. Dasselbe passiert bei allen Apps. Die microSD bleibt völlig unberührt. Keine Ahnung warum.

      • Unter welchem Mountpoint ist die Speicherkarte denn eingehängt?
        Es ist auch generell bei ICS eigentlich kein Problem Apps auf die SD-Karte zu verschieben.
        Aber die meisten Programme (eigentlich auch NFS Most Wanted) legen ihre Daten ohnehin auf der Karte ab.
        Da das hier anscheinend nicht klappt, hat da wohl LG was verpfuscht.

        • Was für ein Point? Keine Ahnung was du meinst und das werden wohl auch viele aus dem gemeinen Volk nicht wissen…sowas muss funktionieren.

          • Mach mal den ES-Explorer auf und schau worunter die SD-Karte gemountet (der Pfad unter dem die Karte für Android sichtbar ist, quasi bei Windows oder Symbian der Laufwerksbuchstabe) ist.
            Im Normalfall müsste das /sdcard oder /sdcard/external_SDcard (wenn es noch internen Flashspeicher gibt) sein.

            Dann funktionieren auch alle Apps anständig, lagern aus oder lassen sich auf die SD-Karte verschieben.
            Wenn LG da was abseits des Standards gewählt hat, z.B. sowas wie /flash oder die Karte garnicht im Root mounten (also nur /mnt/sdcard verfügbar ist) kommt es zu den beschriebenen Problemen. Ich hatte das mit dem Prestigio 5080B mit deren erster ICS Version genau so. Das haben die aber schnell behoben und die Mountpoints angepasst, dann lief alles.

            Da sollte man LG demnach mal auf die Füße treten.

  2. Habe nachgeschaut. Es ist als external_sd eingebunden.

    Aber mal ganz ehrlich. Warum sollte ich LG auf die Füße treten?

    Wenn man dort keine Tests durchführt, dann sind die selber dran schuld. Du darfst nicht von dir ausgehen. Du kennst dich aus. 99,99% der Käufer packen es ein und bringen es zurück und kaufen etwas anderes. Das sind unsere Voraussetzungen. Aus der Packung raus und muss laufen. Dafür bezahle ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen