Motorola war bereits einmal von der Bildfläche verschwunden. Erst die Fokusierung auf Googles Betriebssystem Android und eine Reihe Top-Smartphones brachte das angeschlagene Unternehmen wieder auf Kurs. Nun sieht es so aus, als ob Motorola überlegt, zweigleisig zu fahren und neben Android auch auf Windows Phone 7 zu setzen.

So zumindest äußerte sich Sanjay Jha, CEO des Geschäftszweiges Motorola Mobility, auf der Oppenheimer Technology & Communications Konferenz vor wenigen Tagen. Vorraussetzung für zukünftige Motorolas mit Microsofts Betriebssystem ist natürlich ein guter Deal zwischen den beiden Parteien.  Ageneigt sei das amerikanische Mobilfunkunternehmen jedoch nicht und könnte sich eine zusammenarbeit durchaus vorstellen:

„Ich habe zu prüfen, ob eine Defokusierung von Android hin zu Windows das Richtige für uns ist. Aber wenn die Voraussetzungen die richtigen für uns sind, werden wir sie, glaube ich, berücksichtigen.“

Ähnlich wie Nokia könnte also auch Motorola in Zukunft Geräte mit Windows Phone 7 auf den Markt bringen. Für das noch recht junge Betriebssystem wäre dies eine große Möglichkeit, weiter Fuß zu fassen und sich zu etablieren.

Quelle

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here