Acer Iconia A1-810 im Dauertest – die Übersicht

Acer Iconia B1 Test Banner

Nach wie vor ist für mich das Acer Iconia B1-A71 (Testbericht) der absolute Preis/Leistungskönig bei den Tablets. Für unter 100 € bekommt man richtig Dampf und nun kommt mit dem Iconia A1-810 der größere Bruder auf die Showbühne. Kann auch dieses überzeugen? Ist es vielleicht der lang gesuchte iPad Mini (Testbericht) Konkurrent? Das klären wir im Dauertest.

;



 

Denn die Displaygröße ist mit 7,9″ identisch und so reiht es sich dann mal direkt in die Reihe der Mitbewerber wie das Ramos X10 Mini oder das Onda V818 Mini ein, die es dem iPad Mini nachmachen wollen. Wobei man ja noch das Samsung Galaxy Note 8.0 mit einreihen könnte.

Übersicht:

Teil 1 – Unboxing und Erster Eindruck
Teil 2 – Betriebssystem, Apps und Performance
Teil 3 – Display und Akku
Teil 4 – Klang und Konnektivität
Teil 5 – Fazit

Technische Daten:

  • Android 4.2.2 Jelly Bean
  • 7,9“ IPS LCD Display mit 1024 x 768 Pixel
  • 160 ppi
  • 1,2 GHz MediaTek MTK 8125 Quad-Core Prozessor
  • PowerVR SGX GPUACER Iconia A1-810_4
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • microSD bis 32 GB
  • WLAN 802.11 a/b/g/n
  • Bluetooth 4.0
  • 0,3 Megapixel Frontkamera
  • 5 Megapixel Kamera
  • micro-HDMI
  • micro-USB 2.0
  • GPS
  • 208,7 x 145,7 x 10,5 mm
  • 410 g
  • 4960 mAh

Produktseite (deutsch): http://www.acer.de/iconia-a1/

Ausführliche deutsche Bedienungsanleitung: http://global-download.acer.com/Manual_Acer_1.0

Im Gegensatz zur Konkurrenz aus Asien, bietet das A1 auch ein GPS Modul, womit es sich dann auch als Navi bei mir beweisen muss.

Die WiFi-only Variante nennt sich A1-810 und ist zum Preis von 189 € im Handel erhältlich. Das 3G Modell hört auf die Bezeichnung A1-811 und liegt bei 257 €.

Und wenn es ebenso potent ist wie das B1 und ein bisschen besseres Display hat, dann steht einem potentiellen Verkaufsschlager nichts mehr im Weg. Zum direkten Vergleich liegt das iPad Mini neben mir. Dieses kostet bekanntlich ab 310 € und bietet kein GPS, kein micro-SD und kein HDMI. Und dessen Display löst auch nicht höher auf. Könnte also interessant werden.

[abx product=“33323″ template=“33235″]

 

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen