ASUS PadFone Infinity_BannerKeine Ahnung, ob man auf der bereits zu Ende gegangenen IFA vergessen hat das neue ASUS PadFone Infinity vorzustellen, oder ob man nicht im Dickicht der Neuheiten untergehen wollte. Auf jeden Fall ist nun der überarbeitete Nachfolger des nach wie vor glücklosen PadFone Infinity vorgestellt worden. Hier mal alle wichtigen Daten und Infos.


Wichtigste Neuerung, neben dem stärkeren Prozessor, dürfte die in der Kamera verbaute PixelMaster Technik sein. Ähnlich wie bei PureView von Nokia oder UltraPixel von HTC. Sinn und Zweck ist auch hier möglichst gute Fotos mit wenigen, dafür umso größeren Pixel. Der Rest ist eher aktueller Standard im gehobenen Preissegment.

Technische Daten Smartphone:

  • Android 4.2.2 Jelly Bean
  • 5″ Super-IPS Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • 2,2 GHz Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor
  • 2 GB RAM
  • microSD Slot
  • 16 / 32 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • 1080p Videoaufnahme
  • LTE
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • 2400 mAh

Das Tablet hat ein 10,1″ IPS Display mit 1920 x 1200 Pixel und bietet von sich aus noch einen 5000 mAh Akku. Allerdings ist Tab ohne das Smartphone nicht funktionsfähig.

Kommen wird es in den Farben „Titanium Black“ und „Platinum White“ gegen Ende Oktober/ Anfang November 2013. Die Preise sind happig. 549 € soll das Smartphone kosten und das Bundle mit dem Tablet dann 799 €. Wer den Vorgänger hat, braucht jetzt aber nicht alles in die Ecke werfen, denn das neue Smartphone passt in das „alte“ Tablet.

Schick ist es ja, aber mir stellt sich immer noch die Frage, was passiert, wenn das Smartphone im Tablet steckt und ein Anruf reinkommt. Leider bekomme ich von ASUS keine Testgeräte und kaufen werde ich es mir wohl nicht. Zu groß ist mir hier die Gefahr, auf dem Ding hocken zu bleiben.

Offizielles Video:

Hands-On:

http://www.engadget.com/2013/09/17/the-new-asus-padfone-infinity-hands-on/

Quelle

[asa]B008U5PC46[/asa]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here