Das Aldi-Tablet Medion Lifetab P9516 (MD99100) im Dauertest

Willkommen zum Dauertest des neuen Medion Lifetab P9516 (MD99100. Die Frage um die es dabei geht, ist, ob man bei Aldi wirklich ein Tablet bekommen kann, welches mit den Großen konkurrieren kann. Aber wieso eigentlich nicht? Beim Lifetab handelt es sich zwar nur um ein umgelabeltes Lenovo IdeaTab K1, aber dies liegt daran, dass Lenovo vor einiger Zeit Medion aufgekauft hat.


Technische Daten

  • Android 3.2 Honeycomb (Update auf 4.0 ist bestätigt)
  • 10,1″ Display mit 1280 x 800 Pixel
  • Nvidia Tegra 2 Dual-Core-Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • UMTS/ 3G
  • WLAN IEEE 802.11n
  • 5 Megapixel Kamera mit LED Blitz
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • microHDMI
  • microSD Slot
  • USB Host
  • GPS
  • vollwertiger Android Market
  • 264 x 189 x 13 mm
  • 750 g

Der Preis liegt bei 399€ und man kann es in allen Aldi Filialen kaufen.

Übersicht:

Unboxing:

Das Lifetab kommt in einer Pappschachtel daher, die macht schon mal einen guten Eindruck und ist sogar relativ schwer. Dies liegt aber unter anderem an der Masse des Lieferumfang, aber auch an dem relativ hohen Gewichtes.  Wenn man den Karton öffnet, sieht man sofort das gut verpackte Tablet. Darunter ist eine dicke Box mit Zubehör.

  • Lifetab
  • USB-Adapterkabel mit USB-Host-Funktion
  • USB-PC Kabel
  • HDMI-Kabel
  • Headset
  • Netzteil
  • Hochwertige Tasche
  • Displayfolie
  • 2 Reinigungstücher
  • Simkarte mit 10€ Startguthaben von Aldi-Talk

Die Displayfolie ist wirklich bescheiden. Einerseits kam sie schon verknickt bei mir an, andererseits lässt sie sich wirklich nur schwer auftragen. Die Folie ist sehr weich und fühlt sich labbrig an. Ich hab den Display perfekt mit dem Tuch sauber gemacht, aber nach dem 4 und 5 Versuch die Folie anzubringen, sammelt sich auch da wieder etwas Staub und klebt an der Folie fest.  Auch ohne Fremdkörper entstehen Luftbläschen unter der Folie, wenn man sie aufklebt. Aber ein absolutes Ausschlusskriterium ist, dass die Displayqualität sich enorm verschlechtert mit der Folie. Die Folie ist Matt und der Display wirkt einfach nicht mehr ansehnlich. Die Konturen werden unscharf. Außerdem fühlt sich die Folie unangenehm beim Arbeiten an.

Die Tasche ist wirklich hochwertig. Die Verarbeitung stimmt das(Kunst?)Leder fühlt sich gut an und die Tasche ist innendrin weich gefüttert.  Die Tasche kann man verschließen und das Tablet lässt sich leicht rein und raus holen.

Das Ladekabel ist lang genug, auch wenn man die Steckdose z.B. unter dem Schreibtisch hat. Das Kabel wirkt stabil und gut verarbeitet.
Wenn man das Tablet in die Hand nimmt, merkt man das Gewicht, aber es wirkt nicht unangenehm schwer. Man hat eher das Gefühl, als ob man etwas richtiges in der Hand hat.

Die Verarbeitung ist gut. Das Lifetab wird von einem Metall-Rahmen umfasst und das Display ist bis auf die untere rechte Ecke gut in den Rahmen eingelassen. Die untere rechte Ecke steht etwas hervor. Der Schriftzug “Lifetab” befindet sich auf gebürstetem Aluminium. Die Rückseite ist gummiert und fühlt sich sehr angenehm an.  An dem rechten Rand befindet sich der An/Aus-Schalter, Die Lautstärkewippe und eine Sperre für die Rotation.  Im unterem Rand sind die Anschlüsse. Also der HDMI-Anschluss, die 3,5 mm Klinkenbuchse und der Dockanschluss. Auf dem rechten Rand ist nur der Simkarten-Slot. Der Rahmen des Display ist schlicht gehalten und an der rechten Seite ist eine Art “Home-Button”. Dieser nimmt auf Gesten war. Wenn man von oben nach unten streicht, ist es als würde man die Zurück-Taste drücken.

Wenn  man das Tablet so in der Hand hat, scheint es so, als hätte man wirklich Qualitätsware in der Hand. Nichts wackelt nichts knarzt.

Hier noch einige Vergleichsbilder zum iPad 3 und dem Samsung Galaxy Tab 10.1N -> Link

Dazu hab ich noch ein paar Bilder zum Auspacken und vom Gerät gemacht.

Betriebssystem:

Wenn man ein neues Spielzeug wie das Lifetab bekommt, möchte man ja auch direkt mal seine wichtigen Daten auf dem Tablet haben. Dank Android kein Problem. Einfach mit seinem Google-Konto anmelden und Kalender, Kontaktdaten und Mails werden direkt synchronisiert.  Leider lässt es ich nicht direkt mit dem PC Synchronisieren. Zu mindestens habe ich keine Möglichkeit dafür entdeckt.

Die Einrichtung der Simkarte hat etwas länger gedauert, da man dieses erst einmal registrieren muss und man findet auf der Aldi-Talk Webseite nicht direkt das Formular dafür. Auch dauert es einige Stunden, bis man die Sim-Karte nach erfolgreicher Registrierung nutzen kann.

er Browser des Lifetab macht eine gute Figur. Die Ladezeiten sind nur kurz und die Seiten werden immer ohne Probleme dargestellt. Auch großen Seiten werden schnell geladen. Lediglich wenn man durch umfangreiche Seiten scrollt, braucht das Tab kurze Zeit um die Seite darzustellen . Der Browser lässt sich sehr einfach bedienen, sodass man auch mit großen Fingern immer den richtigen Button trifft .  Auch Videos lassen sich gut im Browser gucken, nichts ruckelt und alles läuft flüssig.  Videos in HD lassen sich auf Youtube ohne Probleme anschauen.

Auf dem Tablet ist eine App namens “Lifetab Media” installiert. Dieses Programm soll zur Medienverwaltung dienen. Hier ein paar Bilder dazu.

Von dieser App kann ich nur abraten. sie läuft langsam und stürzt gerne ab.  Wenn man sich Filme anguckt und vor- oder zurückspult kommt es oft zu Abstürzten oder das Tablet braucht lange zum laden. Auch um die Dateien z.B. die Alben Cover darzustellen braucht es einige Zeit. Ich kann nur zu den Google eigenen Apps raten, die ebenfalls direkt installiert sind.

Die Google eigenen Apps laufen da um ein weites besser. Meiner Meinung sehen diese Apps auch um ein weites besser aus.  Auch die Animationen sind um ein weites schöner. Wenn man diese Programme nutzt, macht es einem Spaß sich Fotos oder Videos anzugucken.

Performance:

Das Lifetab wird von einem Tegra 2 Dual-Core-Prozessor  angetrieben. Dank dieser CPU und dem 1 GB RAM lässt es sich zügig arbeiten. In den Menüs läuft alles super flüssig. Das Lifetab reagiert schnell auf Eingaben und Apps starten ohne Verzögerung. Der Wechsel zwischen den Homescreens läuft einwandfrei. Auch anspruchsvollere Spiele wie Blood and Glory oder Soulcraft THD laufen einwandfrei. Die Ladezeiten gehen schnell um. Auch das Laden von Dateien wie Dokumenten oder Videos geht schnell.  Nur der Wechsel von Horizontal zur Vertikalen Ausrichtung dauert ein paar Sekunden.

Display:

Die Qualität des Displays ist gut. Die Konturen sind scharf und die Farben sind realistisch. Leider spiegelt es sehr stark und ist nicht allzu hell. In Räumen kann man das Display gut ablesen. Bei direkter Sonneneinstrahlung wird es schon schwer.

Ich hab mal versucht die Qualität des Displays auf ein paar Fotos zu zeigen. Leider zeigen sie die Qualität nicht allzu gut. Aber wenn man das Tab direkt vor sich hat, sieht der Display schon echt richtig gut aus und da obwohl er keine Full-HD Auflösung hat.  Aber eine Full-HD Auflösung ist auf dieser Größe meiner Meinung nach auch nicht unbedingt nötig.

Kamera:

Jedes Tablet was momentan so auf den Markt geschmissen wird, hat eine intrigierte Kamera.

Aber wieso? Wer stellt sich bitte mit so einem Brett irgendwohin und macht ein Foto??? Oder nehmt ihr euer Tablet mit auf eine Wanderung um Schnappschüsse zu schießen, oder vielleicht auf ein Konzert um ein Foto von eurer Lieblingsband zu machen. Nein? Ich auch nicht.

Und selbst wenn man sie mit hätte, machen oft uralt Digicams bessere Bilder.

Bei dem Lifetab ist das nicht anders. Die Farben sind blass der LED-Blitz belichtet das Foto auf naher Distanz absolut über und auf ein paar Meter bringt der Blitz nichts.

Die Frontkamera schlägt sich auch nicht viel besser. Das Bild ruckelt und selbst für den Videochat finde ich die Kamera zu schlecht.  Dafür hab ich noch ein kleines Selbstportrait  von mir gemacht.

Aber wie sagt man so schön, ein Bild sagt mehr als tausend Worte.    Deswegen hab ich einfach mal ein paar Fotos gemacht.

Noch eine kurze Erklärung zu den Bildern:

1. Nahaufnahme ohne Blitz
2. Nahaufnahme mit Blitz
3. Nahaufnahme bei hellem Umgebungslicht
4. Aufnahme bei  hellem Umgebungslicht
5. Aufnahme mit Blitz
6. Außenaufnahme
7. Maximaler Zoom(selbe Entfernung wie auf dem 6. Bild)
8. 9. 10. Normale Außenaufnahmen
11. Selbstportrait mit der Frontkamera

Akku:

Der Akku des Lifetab macht eine gute Figur. Bei intensivem Arbeiten , also wenn man wirklich den ganzen Tag damit arbeitet und auch die Datenverbindungen an hat, hält es einen Tag. Ansonsten komme ich bei normaler Nutzung in etwa 2 Tage damit aus.  Obwohl man diese Zeit mit Sicherheit noch etwas ausreizen kann, wenn man nicht wie ich den Display durchweg auf 100% Helligkeit eingestellt hat.

ERGÄNZUNG zum Akku 

So da ich darum gebeten wurde, den Akku des Tablets etwas ausführlicher zu testen, ergänze ich hier noch etwas.

Das Tablet braucht in etwa 3h um komplett zu laden. Ich hab es um 19:30Uhr an das Ladegerät gehangen, als es knapp 2% Ladung hatte und gegen 22:30 hatte es dann wieder 100% .Meiner Meinung nach ein durchaus vertretbarer Wert.

Die Ausdauer des Akkus ist wie ich finde auch gut. Nach einer Stunde Filmgucken sind etwa 10% des Akkus verbraucht.

Beim Surfen über das Mobilfunknetz verbraucht das Tablet in etwa16%-18% in einer Stunde.

Verbindungen:

Für den Dock-Connector gibt es einen Adapter zu USB.  Es klappt auch wunderbar. USB-Sticks werden  sofort erkannt.  Die Dateien werden in die jeweiligen Apps , wie die Gallery oder die Office App , sofort eingebunden.

Was mich besonders gefreut hat, ist das sogar Tastaturen erkannt werden. Ich habe eine Drahtlose Logitech Tastatur mit Touchped. Die Tastaureingaben werden sofort erkannt und auch wenn man das Touchped benutz, kommt ein Mauszeiger zum Vorschein, mit dem man das Tablet bedienen kann.  Genial! Besonders wenn man unterwegs ist und längere Texte schreiben muss.

Schade ist nur ,dass das Lifetab keinen direkten USB-Port hat. Auch das der Adapter ein kurzes Kabel hat. Das sieht ziemlich dämlich aus und ist unpraktisch, wenn man da einen USB-Stick dran hängt.  Schöner wäre es, wenn dieses kleine Stückchen Kabel nicht da wäre.

Das Lifetab kommt direkt mit einem 3G Modul daher. Dazu liefert Aldi einem auch noch eine Sim-Karte für das Aldi-Talk Netz. So lässt sich schnell auch unterwegs Surfen. Unser Blog lädt sich in etwa in 8-10 Sekunden. Über W-Lan dauert es in etwa 7 Sekunden.

Der Empfang mit dem Lifetab ist relativ gut.  Bisher hatte ich keinerlei Probleme. Das 3G Signal ist eigentlich immer gut genug.  Der Empfang des W-Lans ist auch gut, mit meinem Desire HD habe ich aber dennoch besseren Empfang .

Klang:

Die mitgelieferten Kopfhörer sind quasi unbrauchbar. Der Sound ist schlecht und auch die Verarbeitung lässt zu wünschen übrig. Wenn man andere Kopfhörer verwendet macht das Musik hören mehr Spaß. Die eingebauten Lautsprecher sind allerdings brauchbar, auch wenn sie nicht überragend sind.

Fazit:

Bei der Tag täglichen Benutzung eines Tablet fallen einem natürlich gewisse Schwächen und Stärken auf. Fangen wir mal mit den Problemen an.  Wenn man das Lifetab zwischendurch mal weglegt und den Display sperrt, kann es vorkommen, dass der Display sich einfach mal aktiviert. Im ersten Moment verwundert es einen, nach ein paar Mal kommt es einen echt komisch vor, aber irgendwann nervt es einen tierisch. Besonders dann wenn man im Bett liegt und dieses Teil andauernd an geht.  Aber lassen wir das mal kurz außen vor, denn so ein Fehler zieht natürlich am Akku.  Außerdem kann es zu ungewollten Eingaben kommen.

Nach einem Neustart, trat der Fehler nicht mehr auf.

Nett gemeint aber schlecht umgesetzt ist die Sensortaste im Homebutton. Eigentlich wenn man über diesen wischt, hat dies dieselbe Funktion wie wenn man die Zurücktaste drückt, oder wenn man in die andere Richtung wischt kann man auch das Menü aufrufen. Beides klappt aber nur schlecht und wenn es mal klappt dann mit einer gewissen Verzögerung, sodass man meistens dann schon 2 oder 3 mal die Taste betätigt hat und dann wieder zu weit zurück geworfen wurde.

Noch etwas zu Aldi Talk: Ich war die letzte Woche im Urlaub in einem etwas ländlicherem Gebiet. Der Empfang war grauenhaft. Wenn man mal Empfang bekam, konnte man über das Surfen im Internet gar nicht nachdenken, da es alleine 5 Versuche brauchte um eine Mail zu verschicken. Das Selbe Problem hab ich mit meinem Handy, da ich damit auch Aldi Talk nutze. Mit T-Mobile hatte man jedoch wunderbaren Empfang. Man bekommt wirklich nur das, wofür man zahlt.

Jetzt aber mal etwas positives. Das Tablet läuft einfach super. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist 1a. Es reagiert schnell und läuft Problemlos. Ich war zusammen mit neun Freunden im Urlaub und alle griffen immer wieder danach und wollten etwas Spielen oder ähnliches. Keiner von ihnen hatte wirklich etwas auszusetzen.  Es stürzt nicht ab und es hängt sich auch nicht auf.

Den Fehler das der Bildschirm sich einfach mal einschaltet war nach einem Neustart weg also war das kein großes Problem.

Allerdings muss ich sagen, dass der Display bei Automatischer Helligkeitsregelung mir zu dunkel ist. Deswegen hab ich den jetzt immer auf Maximaler Helligkeit eingestellt.

Der USB-Connector stellt sich als immer Hilfreicher heraus.  Es ist wirklich echt praktisch wenn man unterwegs mal einen USB-Stick oder eine Tastatur dran hängen kann.

An das Gewicht hab ich mich mittlerweile auch gewöhnt.

Ein Freund hatte mich noch um einen drum gebeten mal zu gucken, wie gut man längere Texte auf dem Tablet lesen kann. Gesagt getan.  An sich ist so etwas kein Problem. Die Augen tun nicht weh und die Buchstaben sind scharf dargestellt. Nur spiegelt der Display doch etwas stark.

Am Anfang des Test habe ich mir eine Frage gestellt: Kann man bei Aldi wirklich ein Tablet kaufen, das etwas taugt???

Antwort: Ja!!!

Das Lifetab hat sich wirklich großartig geschlagen. Es macht keine Zicken und arbeitet flott. Unterwegs lässt sich gut damit arbeiten und auch Zuhause kann man den PC mal ausgeschaltet lassen, wenn man das Lifetab hat.

Der Akku lässt einen nicht so schnell im Stich und zur Unterhaltung eignet es sich gut. Sei es ob man sich die Fotos und Videos aus dem letzten Urlaub ansieht oder sich ein paar Filme anschaut. Dafür hat man auf den 32 GB internen Speicher auch genug Platz und da man den Speicher noch erweitern kann, sollte es wirklich kein Problem sein.

Das Surfen macht Spaß und ist echt angenehm. Es läuft alles schnell, egal ob über WLAN oder 3G. Allerdings sollte man sich, wenn man öfters unterwegs ist, grade  auf ländlicheren Gebieten oder an sehr belebten Plätzen, sich vielleicht eine andere SIM-Karte kaufen, da das Aldi-Talk Netz nicht das aller Beste ist.

Jedoch sollte man die Kamera besser niemals benutzen, wenn man Wert auf halbwegs vernünftige Fotos legt.

Pro:

  • Arbeitstempo
  • Akku
  • Displayqualität
  • Verarbeitung
  • Speicher
  • 3G Modul
  • Viel Zubehör dabei

Contra:

  • Kamera
  • Aldi-Talk Netz
  • Display spiegelt und ist etwas dunkel

Kurz gesagt ich würde dieses Tablet jedem empfehlen,  der sich überlegt eins zu kaufen. Deswegen bekommt es auch das Mobi-Test Gütesiegel.

SanDisk microSDHC 32GB Speicherkarte

Price: EUR 15,14

4.5 von 5 Sternen (4236 customer reviews)

85 used & new available from EUR 12,99

Ähnliche Artikel: