Langzeittest: Zixoon a71 – 7″ Tablet mit Android 2.3.4 – Teil 2: Leistung, Performance und vorinstallierte Apps!

Hier ist nun der zweite Teil zum Testbericht des Zixoon v71! Die letzten Tage hab ich erstmal mit dem einrichten und erkunden des Tabs verbracht. Bislang verhält sich das a71 dabei durchaus Positiv. Heute geht es nun um die Leistung und Performance, sowie die vorinstallierten Apps des Zixoon a71. Zur Erinnerung: Im ersten Teil ging es um das Unboxing und dem ersten Eindruck und diesen könnt Ihr hier nachlesen:

Vorab:

Was anfangs allerdings etwas Gewöhnungsbedürftig war, ist die Bedienung ohne der fehlenden Sensortasten, aber das läuft mittlerweile ganz gut und geht locker von der Hand. Zusätzlich gefällt mir die Optik des Gehäuses ohne der Sensortasten sehr gut, da man dadurch den Vorteil hat das man seine Finger jederzeit überall am Gehäuserand ablegen kann und das a71 festhalten kann wie man will ohne dabei an diese mal aus versehen dran zu kommen.

Einrichten:

Nach einschalten durch kurzes drücken der Powertaste war das a71 sozusagen gleich startklar, anstatt eines entsprechendem Bootlogo mit dem Zixoon Logo zb. beim v78c wird man beim a71 mit einem einfachen Tablet PC Schriftzug begrüßt. Datum und Uhrzeit wurden gleich über das Netzwerk eingestellt nachdem dieses eingerichtet war und so musste ich anschließend nur noch geringfügig Hand anlegen: Displayhelligkeit, Töne usw., halt Kleinkram und alles zügig erledigt. Als letztes noch den Homescreen mit den am meisten genutzten Apps und Widgets eingerichtet und schon sind sich mein Sensation und das a71 vom Aussehen und den installierten Apps gar nicht mehr so unterschiedlich.

Leistung und Performance:

Was mir dabei während des Einrichten aufgefallen ist: Das a71 ist schnell und reagiert absolut Top! Es gab dabei keine Hänger, auch keine `Rechenpausen´ und selbst das scrollen durch die Menüs ist ratzfatz erledigt. Einzig im Android Market musste es beim installieren von Apps mal kurz verschnaufen wenn man während dessen gleich nach den nächsten Apps sucht, diese findet und gleich auf installieren klickt, aber verschmerzbar, denn diesen `Installationsmarathon´ gab es ja nur beim Einrichten und wird im weiteren Gebrauch wohl nicht mehr auftreten.

Und da scheinbar soviel Geschwindigkeit und Leistung vorhanden ist, so muss man dieser doch gleich mal mit den Benchmarktests auf den Grund gehen. Daher kommen hier AnTuTu, CF-Bench, Nenamark 2, Quadrant Standard, Vellamo und der Browser Benchmark zum Einsatz:

Ergebnisse:

  • AnTuTu: 2991
  • CF-Bench: 3720, 1236, 2229
  • Nenamark2: 31,4fps
  • Quadrant Standard: 1560
  • Vellamo: 450
  • Browser Benchmark: 29110

Insgesamt wie ich finde ganz Ordentlich, bewegt sich ein Teil der Ergebnisse doch in Richtung Google Nexus S. Aber mein persönlicher Eindruck in Sachen Geschwindigkeit: Es kann mit meinem HTC Sensation ganz gut mithalten – kein Witz, ich mein das wirklich so! Es scrollt größtenteils so dermaßen schnell durch zb. lange Musiklisten, dem Appmenü, oder Webseiten, da denke ich dann immer Wow, kaum zu glauben! Einmal kurz mit dem Finger zum wischen ausholen und es rennt bis zum Ende durch. Bestes Beispiel ist das Surfen mit dem Opera Mini Browser, beim Sensation muss ich ab und an zweimal mit dem Finger zum scrollen wischen, beim a71 nur einmal, sehr Cool!

Bei den vorinstallierten Anwendungen finden wir unter anderem ein paar Spiele, zb. Angry Birds, Asphalt 5 und noch ein paar andere und gerade bei den beiden genannten weiß man ja das diese ja doch ein bischen Ressourcenfresser sind und damit super geeignet mal gleich zu sehen wie diese sich auf das System auswirken. Das Ergebniss davon ist beachtlich, beide Spiele gönnen sich nicht die kleinste Blöße, laufen super flüssig und gerade Asphalt 5 sieht dabei richtig gut aus, zumindest soweit es das Display und die Auflösung zulassen. Ruckler waren dabei von meiner Seite überhaupt nicht zu vernehmen und die kleine `Rennsession´ hat richtig laune gemacht! 🙂

Insgesamt wurde das System also in Sachen Performance und Leistung wirklich gut angepasst und ich bin schon Mega gespannt wie das wohl erst mit dem Update auf Android 4.0(Ice Cream Sandwich) aussehen wird. Das Update dazu soll ich im laufe der Woche erhalten und dann werde ich den Teil mit der Leistung und Performance nochmal ganz kurz in einen der nächsten Teile mit einfließen lassen.

Vorinstallierte Apps:

  • Browser: Android Standard Browser
  • Datei-Manager
  • Downloads: Download Übersicht
  • Einstellungen: Einstellungs Menü
  • 2160P Galerie: Bild/Video Betrachter
  • Google Mail: Googles Email Anwendung
  • Kalender: Standard Kalenderanwendung
  • Kamera: Standard
  • Market: Der Google Eigene Appstore
  • Musik: Android Standard Musikplayer
  • Rechner: Standard
  • Soundrekorder: Standard
  • Suche: Standard
  • Uhr: Uhr/Wecker, Standard
  • Angry Birds
  • Asphalt 5
  • Fish Game
  • Fruit Ninja
  • iReader: Ebook Reader
  • Planzen vs. Zombies

Das sind also sämtliche vorinstallierte Anwendungen, bei einigen hab ich nichts vermerkt, denn diese sollten ja jedem bekannt sein, da sie größtenteils Android Standard sind. Lang ist die Liste nicht, aber das nötigste was man so braucht ist dabei, so zb. vorweg schon ein Datei Manager welcher gerade beim ersten Einrichten immer ganz praktisch sein kann. Was mich bei den günstigen Geräten ebenfalls dabei immer freut ist, das einem überflüssiges Zeugs meist erspart bleibt. Erstaunt war ich über die vorinstallierten Spiele, ich hoffe mal das diese beim Serienstart auch dabei sind, denn wie oben erwähnt kam Asphalt 5 richtig gut rüber. Interessant ist auch die Galerie gehalten, die braucht zum laden der Bilder(1,5GB) gefühlt genauso lange wie beim Sensation und die Ansicht dabei ist ganz schick gehalten: Links ist die zweireihige Vorschau etwas größer gehalten, während sie nach rechts hin dann etwas schmaler wird. Scrollt man nun nun von links nach rechts und umgekehrt durch die Galerie, dann wird dabei die gefühlte Geschwindigkeit nochmal unterstrichen. So langsam macht mir das a71 immer mehr Spaß, denn es vergeht kaum ein Moment in dem ich es mal nicht in der Hand habe und auf abends auf der Couch gehört es schon fast genauso dazu wie die Chips zum Fernseher… 😉

Teil 3 – Display, Bedienung und Multimedia

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen