Im Test – das Nokia Purity Pro Bluetooth Stereo-Headset by Monster

Es gibt solche Dinge im Leben, die man nicht wirklich braucht, aber man darauf nicht mehr verzichten möchte, wenn man sie mal besitzt. Dazu gehören meiner Meinung nach auch hochwertige Kopfhörer. Wer gewillt ist, richtig viel Geld für ein Headset zu investieren, der erwartet nicht weniger als Top Klang und eine Top Verarbeitung. Da spielt der Preis für viele nur noch eine Nebenrolle. Daher haben wir mal das Nokia Purity Pro Headset getestet.


Ich bin ja so einer von der Sorte „Lieber Klang anstatt Krach“ und habe mir vor kurzem von Monster das NCredible NTune On-Ear Headset gekauft. Mit 149 € nicht gerade günstig, aber einem tollen Klang. Zumindest dachte ich das bisher. Denn das Nokia Purity Pro stellt es locker in den Schatten. Allerdings kostet es auch knapp 100 € mehr.

  • 40 mm Lautsprecherdurchmesser
  • 32 Ohm
  • micro-USB
  • Bluetooth 3.0
  • NFC
  • Frequenzbereich 20 – 20.000 Hz
  • 120 mm Kabellänge
  • 284 g
  • 7 Tage Standby
  • bis zu 24 Stunden Wiedergabe

Das Purity Pro gibt es in den Farben Schwarz, Rot, Gelb und Weiß unter anderem bei Amazon zum Preis ab etwas über 200 €.

Produktseite (deutsch): http://www.nokia.com/de-de/smartphone-handy-zubehoer/top-zubehoer/purity-pro-monster-kopfhorer/

Ausführliche deutsche Bedienungsanleitung: Nokia_BH-940_UG_de_DE.pdf

Genug Theorie. Es ist Auspacken angesagt.

Unboxing:

Der Karton ist riesig und an den Inhalt kommt man erst, wenn man mehrere Lagen aufklappt. Aber dann kann sich der Lieferumfang absolut sehen lassen:

  • Nokia Purity Pro Headset
  • Tasche
  • Netzteil
  • micro-USB Kabel
  • 3,5 mm Kabel
  • Kurzanleitung

Nokia Purity Pro (3)

Verarbeitung und Funktionen:

Der Kopfhörer ist sehr hochwertig verarbeitet und passt rein optisch hervorragend zur Lumia Serie. Mitsamt den knalligen Farben. Die Gelenke, an denen sich das Pro zusammenfalten lässt, wirken ebenfalls hervorragend verarbeitet und stabil. Die Ohrmuscheln sind angenehm gepolstert und umschließen das Ohr sehr sanft aber nachhaltig. Klappt man das Headset auseinander, fängt die Bluetooth LED an zu blinken, wird das NFC Modul aktiviert und nach dem Aufsetzen gibt es eine kurze Info zum Akkustand in Klartext (leider englisch). Klappt man das Headset zusammen, schalten sich die Verbindungen ab und es schaltet sich in den Standby.

Am linken Bügel befindet sich die micro-USB Buchse zum Laden und direkt daneben die LED. Dazu dann noch 3 Tasten. Mit ihnen kann man Titel vor- und zurück springen, pausieren oder wiedergeben. An der Seite befindet sich ein kleines Loch. Das Mikrofon.

Am rechten Bügel befindet sich die Bluetooth-Taste und die einteilige Lautstärketaste.

Also erst einmal das Headset laden, was durch eine gelbe LED angezeigt wird. Sobald der Akku voll geladen wurde, leuchtet die LED grün. Neigt sich die Akkukapazität dem Ende, fängt die LED das blinken an und es ertönt eine Ansage im Kopfhörer. Geladen werden kann per Netzteil oder per USB am PC.

Wer ein Lumia 920 oder Lumia 925 besitzt, kann über das Handy auch noch so Sachen wie den Akkustand des Headset im Auge behalten.

Praxistest:

Kurz und zusammenfassend gesagt kann ich nur eines sagen…

Ich bin begeistert. So ein Purity HD steht ab sofort ganz oben auf meiner Amazon Wunschliste. Ich habe ja schon viele Headsets gehört und darunter auch schon viele richtig hochwertige, aber keines hat so einen tollen runden Klang wie dieses hier.

Aber es klingt nicht nur hervorragend, sondern ist auch kinderleicht in der Bedienung bzw. Handhabung. Und man muss kein Lumia besitzen, um es zu benutzen. Ich habe es mit Android Smartphones und Tablets probiert, einem iPad Mini, einem iPhone 4S und meinem Laptop. Überall konnte ich es problemlos verbinden und nutzen.

Die Verbindung per NFC und Bluetooth ist ein Kinderspiel. Wer ein Smartphone oder Tablet mit NFC besitzt, aktiviert es und hält es in die Nähe der linken Ohrmuschel und schon geschieht alles wie von selbst. Die Verbindung steht. Ohne NFC aktiviert man Bluetooth und auch so steht die Verbindung sofort und das über eine Distanz von bis zu 10 m ohne Störgeräusche.

Die Bügel des Headset rasten beim Ausklappen sauber und satt ein. Wenn man sich diese Teile genauer anschaut, sieht man, warum es so teuer ist. Alles ist sehr sauber verarbeitet und für die Ewigkeit gebaut. Gerade bei solchen anfälligen Teilen wie den Scharnieren setzt Monster auf Metall.

Das Headset an sich sitzt super, obwohl die Polster recht groß erscheinen. Egal ob bei meiner 8-jährigen Tochter oder bei mir. Der Bügel drückt die beiden Muscheln sanft aber bestimmt an den Kopf, ohne dass es auch nach längeren hören weh tut. Von der Umgebung wird man richtiggehend abgekoppelt. Hier arbeitet die das Active Noise Canceling und das dicke, weiche Polster hervorragend. Für Jogger ist das Headset aufgrund seines hohen Gewichts von 284 g nicht wirklich geeignet. Es rutscht zu schnell nach hinten. Aber auf der Couch, im Auto oder der Bahn ist es ok.

Der Klang ist wie schon erwähnt erste Sahne. Sehr ausgeglichen und das durch alle Frequenzen. Nicht so basslastig oder wuchtig wie man es von den Beats by Dr. Dre kennt. Die Nokias klingen insgesamt runder, aber mit der richtigen Portion an Wuchtigkeit und Feingeist. Keine Ahnung, wie ich es umschreiben soll. Es passt einfach und das ohne irgendwelche Equalizer oder andere Klangverbieger. Lauthörer werden ein paar fehlende Dezibel bei maximaler Lautstärke vermissen, aber den meisten Hörern wird es völlig ausreichen. Denn selbst bei höchsten Pegeln verzerrt nichts und klingt wie bei niedrigeren Lautstärken. Dabei spielt es keine Rolle, ob man aktuelle Hits aus den Charts hört, Elektronische Musik, Klassik oder ein Hörbuch. Zu jeder Zeit klingt es souverän und einfach nur traumhaft schön.

Zur Akkulaufzeit kann ich nicht wirklich viel sagen. Habe das Headset mal spaßeshalber den ganzen Tag per Bluetooth verbunden und Musik einer Schleife abspielen lassen. Nach über 24 Stunden lief es immer noch. Habe es dann abgebrochen. Von daher glaube ich Nokia die Angabe von wegen mehr als 24 Stunden Musikwiedergabe. Ich habe es in den 3 Wochen des Testens genau 1x laden müssen. Wer per Kabel hören möchte, verbraucht gar keinen Akku. Und weil dieses Kabel so flach und dünn ist, stört es auch nicht.

Achso…telefonieren klappt übrigens ebenfalls problemlos und das Gegenüber merkt nicht, dass man mit einem Headset telefoniert.

Fazit:

Bei einem Preis von aktuell knapp über 200 € ist die Grenze für viele überschritten, aber es lohnt sich. Vor allem, wenn man wirklich viel hört. Klanglich gibt es da draußen bestimmt noch einen günstigeren Vertreter, aber mir ist jetzt keines bekannt, welches alles Eigenschaften der Nokia Purity Pro vereint. Also die Möglichkeit völlig drahtlos zu verbinden, als auch per beiliegenden Kabel der Musik zu lauschen. Dazu die gut abgestimmte Technik bezüglich Rauschunterdrückung, Telefoniefunktion, Optik, Haptik usw.

Von daher erteile ich hiermit unser Gütesiegel.

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

Und wer kauft es mir jetzt? Hallo? Wo seid ihr denn alle auf einmal???

[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

4 comments

  1. Funktionieren die Kopfhörer auch mit Android Handys oder nur mit Nokia Modellen ? Zb. Mit meinem Xperia Z?

  2. Funktionieren auf jeden Fall, läuft ja einfach über A2DP.
    Titel Skip wird evtl nicht funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen