Freitag, Dezember 2, 2022
StartAllgemeinDatenleck in Android entdeckt

Datenleck in Android entdeckt

In Googles Handy-Betriebssystem tut sich ein mächtiges Loch auf: Wer mit einem Android-Smartphone oder -Tablet in einem offenen W-Lan unterwegs ist, öffnet damit Kalender , Kontakte und online gespeicherte Fotos für böswillige Angreifer. Betroffen sind 99 Prozent aller Android – Geräte.

 

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,763176,00.html

— Upadate

Zitat a. d. Spiegel-Artikel

Ein Angreifer macht ein offenes W-Lan auf und gibt ihm einen häufigen Netzwerk-Namen – etwa einen, der standardmäßig in Café-Ketten oder Flughafen-Lounges („FreePublicWifi“) verwendet wird. Jedes Android-Handy, das in die Reichweite dieses Hot Spots kommt und schon einmal in einem anderen Netzwerk gleichen Namens angemeldet war, würde sich automatisch mit dem neuen, offenen, kostenlos nutzbaren W-Lan anmelden – der Besitzer würde das nicht einmal bemerken. Der Angreifer könnte sodann, sobald sich Kalender, Kontakte-Anwendung und Foto-Anwendung mit Googles Cloud-Diensten synchronisieren, alles abfangen, was da hinüberwandert – inklusive bestimmter Authentifizierungsdateien, sogenannter Tokens.

Insgesamt ist die Situation, für Google mehr als kritisch. Dieser „Bug“ ist eine um vielfacheres größere Katastrophe für Google als es die „Applegate“ – Geschichte um gespeicherte Bewegungsprofile. Gerade Geschäftsleute, welche Android genutzt haben werden heute ihre Geräte zuhause lassen. Denn das Benutzen offener W-Lan Spots in Flughafen-Lounges, Cafes sowie der Bahn war und ist ein beliebte Möglichkeit schnell zu arbeiten.

Alles in allem kommt es jetzt darauf an, wie schnell Google auf den Fehler reagiert. Es muss dringend ein Sicherheitsupdate erscheinen und die Verteilung muss für alle Geräte Zeitnah geschehen.

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte